Polizei-Berichte Main-Tauber-Kreis 22.12.2016

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Wertheim: Täter mit Handrückentattoos nach Trickdiebstahl flüchtig

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

In einem Lebensmittelmarkt in der Würzburger Straße in Wertheim-Eichel wurden am Dienstag 200 Euro gestohlen. Ein Unbekannter ließ sich im Rahmen seines Einkaufes 400 Euro wechseln. Er legte hierzu nacheinander zwei Bündel 10-Euro-Scheine bei der Kassiererin vor und verlangte größere Geldnoten. Da der Täter die Angestellte während des Wechselvorgangs in ein Gespräch verwickelte, konnte er eines der Bündel unauffällig zurück an sich nehmen und damit flüchten. Die Beschäftigte des Lebensmittelmarktes bemerkte dies und versuchte dem Täter nachzugehen. Allerdings wurde sie dabei von einem mutmaßlichen Gehilfen angesprochen, weshalb der Trickdieb entkommen konnte. Der Unbekannte soll etwa 1.70 m groß, und Mitte 50 sein. Er hat eine normale Figur, kurze Haare, trug weder Bart noch Brille und ist nach Zeugenangaben osteuropäischer Herkunft. Bekleidet war der Täter mit grauen Jeans, dunkler Jacke und kariertem Hemd. Auffällig ist, dass der Dieb mehrere kleine Tattoos am Handrücken trägt. Zeugen werden zur Mithilfe aufgefordert und sollen sich zur Wiedergabe sachdienlicher Hinweise an das Polizeirevier Wertheim (09342 9189-27) wenden. Bei erneutem Auftreten des Unbekannten kann dies sofort über 110 gemeldet werden.

Bad Mergentheim: Verkehrsunfallfallflucht auf der der B290 – Zeugen gesucht

Zu einem Unfall am Kreisverkehr Herrenwiesenstraße auf der B290 in Bad Mergentheim werden Zeugen gesucht. Ein Unbekannter fuhr gegen 7.15 Uhr mit seinem Auto einem BMW an der Einfahrt des Kreisverkehrs, von Edelfingen kommend, auf. Der Verursacher flüchtete anschließend in Richtung Herrenwiesenstraße ohne seine Personalien zu hinterlassen. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich beim Fahrzeug des Geflüchteten um einen dunklen Kleinwagen mit Tauberbischofsheimer Kennzeichen. Unfallzeugen möchten sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim (07931 5499 0) melden.

Bad Mergentheim: Feuerwehreinsatz verhindert Schlimmeres

Am Mittwochmittag rückte die Feuerwehr Igersheim/Neuses mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann an, nachdem ein Anwohner der Igersheimer Straße in Bad Mergentheim Rauch aus einem der Nachbarschaftshäußer gemeldet hatte. Im Gebäude wurde festgestellt, dass ein Topf mit Wasser auf dem Herd vergessen wurde. Dieser fing nach dem Verdunsten der Flüssigkeit an zu Dampfen. Der Topf wurde von Kräften der Feuerwehr durch ein Fenster in den Garten geworfen und somit Schlimmeres verhindert.

Tauberbischofsheim: Mehrfache Beleidigung von Polizeibeamten

Am Mittwochmorgen wurde ein Tatverdächtiger aufgrund möglicher Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr zur Kontrolle angehalten. Während der Überprüfung wurde zunächst einer der beiden Beamten vom aussteigenden Beifahrer mit vulgärer Sprache beleidigt. Kurze Zeit später wurde der zweite Beamte vom Fahrer des Renaults, bei der für Drogendelikte im Straßenverkehr üblichen Blutentnahme, ebenfalls beleidigt.

Lauda-Königshofen: Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht

Am Mittwoch ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Lauda und Oberlauda ein verkehrsgefährdender Vorfall, zu welchem Zeugen gesucht werden. Ein zunächst Unbekannter überholte gegen 12.30 Uhr mit einem schwarzen Audi A6 mehrere Fahrzeuge an unübersichtlichen Stellen. Ohne eine Vollbremsung des Gegenverkehrs wäre ein Unfall unvermeidbar gewesen. Da das Kennzeichen bereits gemeldet wurde, konnte das Fahrzeug einer Person zugeordnet werden. Zur vollständigen Klärung des Sachverhalts werden jedoch noch weitere Zeugen benötigt, welche sachdienliche Informationen zur Tat an das Polizeirevier Tauberbischofsheim (09341 81 1211) weiter geben können.

Niederstetten: Wildunfall fordert Schussabgabe

Am frühen Donnerstagmorgen musste bei Niederstetten ein verletztes Reh mit zwei Schuss aus der Dienstpistole eines Beamten im Straßengraben von seinen Qualen erlöst werden. Das Tier wurde vermutlich von einem Fahrzeug erfasst und liegen gelassen. Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass Wildunfälle immer beim zuständigen Polizeirevier zu melden sind.

Bad Mergentheim: Feuerwehrseinsatz nach Pkw-Panne

Aufgrund eines Defekts blieb ein Pkw am Mittwochabend auf einer Landstraße nahe Bad Mergentheim liegen und verschmutzte die Fahrbahn mit Kühlwasser.Die freiwillige Feuerwehr Edelfingen rückte mit einem Fahrzeug und neun Mann zum Abstreuen der Straße aus. Danach konnte die Straße wieder frei gegeben werden.

Lauda-Königshofen: Ladungsverlust auf der A81

Am Mittwochabend verlor ein Dogde Durano Blechteile auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Ahorn und Tauberbischofsheim. Die herumliegende Ladung beschädigte zwei nachfolgende Fahrzeuge, wobei ein Gesamtsachschaden von 5.000 Euro entstand. Da der Verursacher nicht anhielt, werden Beobachter gebeten, sachdienliche Informationen an das Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim (09341 6004 0) weiter zu geben.

 

PP Heilbronn