Polizei-Berichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 18.01.2017

robertlischka / Pixabay

Stadt- und Lankreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Rabiater Schwarzfahrer

Nur durch den Einsatz seines Pfeffersprays gelang es einem Kontrolleur, einen Schwarzfahrer festzuhalten um ihn der Polizei zu überstellen. Der Mann aus Kamerun fuhr am Dienstagmittag als Fahrgast mit der Stadtbuslinie 1 und sollte im Bereich der Ludwigsburger Straße in Heilbronn-Böckingen durch zwei Fahrscheinprüfer überprüft werden. Zunächst verweigerte der Fahrgast die Personalien und versuchte zu flüchten. Ein Kontrolleur wurde beim Fluchtversuch umgerissen, der Zweite konnte weitere Widerstandshandlungen durch sein Reizspray unterbinden. Neben Beförderungserschleichung ist nun auch eine Anzeige wegen Körperverletzung fällig.

Heilbronn: Sachbeschädigung oder Diebstahlsversuch?

Eine zersplitterte Heckscheibe und einen fast platten Hinterreifen fand ein Autofahrer am Montagmittag vor, als er nach dem Einkaufen zu seinem Pkw zurückkehrte. Der Wagen war auf dem Parkplatz eines Marktes für Unterhaltungselektronik in der Heilbronner Edisonstraße abgestellt. An der Heckscheibe wurde mit einem noch unbekannten Werkzeug eingestochen, worauf diese barst aber nicht herausfiel. Die Luft am Reifen wurde abgelassen. Der Parkplatz war zum möglichen Tatzeitpunkt, zwischen 15.45 Uhr und 17:30 Uhr, gut besucht, daher könnten Zeugen wichtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn, unter 07131 1042500, entgegen.

Leingarten: Fahrzeug prallte gegen die Böschung

Mit einem Alkoholwert von circa 0,6 Promille fuhr ein 42-Jähriger am Dienstagabend von Leingarten in Richtung Kirchhausen. Auf einem geraden Streckenabschnitt kam er vermutlich zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte dann stark nach links und prallte schließlich mit der Front seines Wagens gegen eine Böschung. Ein hinzugekommener Pkw-Fahrer informierte die Polizei. Der Streifenwagenbesatzung fiel im Rahmen der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Fahrer auf. Ein Alkoholtest und Blutprobe im Krankenhaus waren die Folge. Am Renault des Betroffenen entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

Flein: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Durch das Einschlagen einer Balkontüre gelangten Unbekannte am Dienstagmorgen in eine Wohnung eines Fleiner Mehrfamilienhauses in der Neubrunner Straße. Im Inneren wurde nichts durchwühlt und nach bisherigen Ermittlungen auch nichts entwendet. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Untergruppenbach, unter 07131 644630, in Verbindung zu setzen.

Eberstadt: Über den Sportplatz gedriftet Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker driftete in der Nacht zum Montag mit seinem Pkw über den Eberstädter Fußballplatz und beschädigte das “Grün” nicht unerheblich. Nach mehreren Runden verließ er mit seinem Wagen den Platz und fuhr über einen Nebenplatz wieder aus. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wird sich nach dem Abtauen des Platzes herausstellen. Ein hierzu erstellter Beitrag mit Zeugenaufruf der Heilbronner Polizei in den sozialen Medien wurde bis Mittwochmorgen bereits 10.000-mal angesehen; ein konkreter Hinweis ging bislang jedoch noch nicht ein. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, unter 07134 9920, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Unfallflucht mit hohem Schaden

Gleich zwei geparkte Fahrzeuge beschädigte ein unbekannter Pkw Lenker in der Heilbronner Steinstraße. Vermutlich in der Nacht zum Dienstag scheiterte ersten Ermittlungen zur Folge der Versuch, von der Urbanstraße in die Steinstraße einzubiegen. Der Unbekannte rutschte mit seinem Wagen hierbei vermutlich auf schneeglatter Straße zunächst gegen einen geparkten VW. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen Mitsubishi geschoben. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, unter 07131 104 2500, in Verbindung zu setzen.

Untergruppenbach: Schwere Seilwinde entwendet Knapp 1000 Kilogramm wiegt die Seilwinde der Marke Tajfun die vermutlich in der Nacht auf Mittwoch aus einem Gartengrundstück entlang der Landesstraße 1111, zwischen Untergruppenbach und Donnbronn, entwendet wurde. Zum Abtransport der Winde, die zuvor noch an einem Traktor angebracht war, wurde vermutlich ein Anhänger oder Lkw oder sonstiges größeres Gefährt verwendet. Da sich das Grundstück direkt an der Landesstraße befindet, erhofft sich die Polizei Hinweise von Zeugen. Wer sachdienliche Angaben zum Tatgeschehen machen kann, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Untergruppenbach, unter 07131 644630, in Verbindung zu setzen.

 

Hohenlohekreis

Forchtenberg: Im Gegenverkehr gestreift

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Forchtenberg. Kurz vor 7 Uhr befuhr ein 24-jähriger mit seinem Mercedes-Sprinter die Öhringer Straße in Richtung Orendelsall. In einer leichten Linkskurve hielt er vermutlich nicht die rechte Fahrbahnseite ein und streifte einen entgegenkommenden Ford Mondeo eines 43-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neuenstein: Wildunfall mit Folgeunfall

Ein über die Straße querendes Reh löste am Dienstagmorgen zwischen Neufels und Waldzimmern einen Verkehrsunfall aus. Nachdem das Wild gegen 6.50 Uhr über die Straße rannte, wurde es von einem Pkw erfasst. Dessen Fahrer blieb an der Unfallstelle stehen und verständigte die Polizei. Verkehrsbedingt bildete sich hinter seinem Fahrzeug eine Fahrzeugschlange. Aus diesem Stau heraus fuhr 26-Jähriger mit seinem Ford Mondeo an der Unfallstelle vorbei. Eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin musste deshalb abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Eine nachfolgende Toyota-Fahrerin bremste ebenfalls ab. Ein dahinter fahrender 40-Jähriger bemerkte dies vermutlich zu spät und fuhr mit seinem Pkw Opel auf den Toyota auf. Die 30-jährige Toyota-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt etwa 7.000 Euro.

Bretzfeld: Vorfahrt missachtet

Eine Leichtverletzte und rund 6.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend in Bretzfeld. Gegen 18.15 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Opel Astra die K 2342 von Waldbach in Richtung Rappach. An der abbiegenden Vorfahrtstraße fuhr er gerade aus. Hierbei übersah er vermutlich einen entgegenkommenden Pkw Suzuki eines 64-Jährigen. Bei Zusammestoß wurde dessen 62-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Unfall beim Rückwärtsfahren – Polizei sucht Zeugen

Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Buchen. Gegen 13.15 Uhr stießen auf einem Parkplatz in der Carl-Benz-Straße zwei rückwärts aus ihren jeweiligen Parkflächen herausfahrende Pkw Alfa und Mercedes zusammen. Zur genauen Klärung der Unfallursache werden Zeugen gesucht. Hinweise an das Polizeirevier Buchen unter Telefon 06281 9040.

Mosbach: Pkw überschlagen

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 72-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der L 525 zwischen Mosbach und Sattelbach. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer mit seinen Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Auto. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Mosbach: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Bei einem Fahrstreifenwechsel am Dienstagabend, gegen 17.45 Uhr, auf der Neckarelzer Straße in Mosbach, übersah ein 34-jähriger Fiat-Fahrer vermutlich einen VW-Bus auf dem Abbiegestreifen. Beide Fahrzeuge streiften sich, so dass Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand.

 

PP Heilbronn