Polizei-Berichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 01.10.2016

robertlischka / Pixabay

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Obersulm-Eichelberg: Schlafzimmertüre aufgebrochen

Im Zeitraum von Freitagabend 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter in der Kelterstraße die Türe eines Schlafzimmers auf und gelangten so in die ebenerdige Woh-nung der Geschädigten. Anschließend durchwühlten sie mehrere Räume und erbeuteten Schmuck und Bargeld im dreistelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter 07134/9920 entgegen.

Beilstein: Gaststätte aufgebrochen

In der Nacht zu vergangenem Freitag brachen bislang unbekannte Täter ein Kellerfenster zu einer Gaststätte in der Hauptstraße auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Dort wurden mehrere Türen aufgebrochen und der Gastraum, sowie die Küche und das Büro durchsucht. Entwendet wurde offensichtlich nichts, es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Der Geschädigte sah gegen 03.00 Uhr aus seinem Fenster und konnte eine männliche Person erblicken, den er auf ca. 170 cm groß schätzte und kräftig gebaut war. Der Mann führte einen auffallenden, einfarbig bräunlichen Rucksack mit sich. Als der Mann bemerkte, dass er von dem Besitzer der Gaststätte erblickt worden war, ver-schwand er hinter einem Baum. Der Geschädigte maß diesem jedoch keine Bedeutung zu und ging erneut zu Bett. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg unter Telefon 07062/9920 in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Dreiste Diebe stehlen Geldbeutel aus Einkaufskorb

Eine 48-järhige Geschädigte begibt sich am vergangenen Freitag gegen 16.00 Uhr zum Einkaufen ins Kaufland in die Rötelstraße. Sie legte ihren Einkaufskorb in den Einkaufswagen und begab sich in die Verkaufsräumlichkeiten des Kauflandes. Im Einkaufskorb befand sich ihre schwarze Damenledergeldbörse mit Bargeld und diversen EC- und Kreditkarten. Bei der Gemüseabteilung stellte sie plötzlich zwei Männer fest, die sich auffällig in ihre Richtung bewegten. An der Backabteilung stellte die Dame dann den Verlust ihrer Geldbörse fest. Als sie kurz danach die Karten sperren lassen will, wird sie darauf hingewiesen, dass bereits um 16.20 Uhr und wenige Minuten später versucht wurde jeweils 1000 Euro an verschiede-nen Geldautomaten abzuheben. Die Täter werden als 18-25 Jahre alt beschrieben, einer trug überwiegend dunkle Kleidung und war ca. 180 cm groß. Der zweite Täter soll kleiner gewesen sein, ca. 166 cm, trug ein graues Oberteil. Der kleinere Täter sprach akzentfreies Deutsch. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132/93710 zu melden.

Hohenlohekreis

Neuenstein: Unfallflucht

Am vergangenen Freitag, in der Zeit zwischen 15.50 Uhr und kurz nach 16.00 Uhr parkte ein Kunde seinen dunkelgrauen Pkw Jeep mit Öhringer Zulassung, auf dem Parkplatz des Netto-marktes im Salzweg. Als er nach kurzer Zeit wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam musste er eine erhebliche Beschädigung am hinteren rechten Fahrzeugheck feststellen. Offensichtlich hat der neben ihm parkende Fahrzeuglenker den Jeep Cherokee des 47-jährigen aus dem Hohenlohekreis beim Ausparken beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu küm-mern. Den Schaden am Jeep schätzt die Polizei auf ca. 2000 Euro ein. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Öhringen in Verbindung zu setzen.

Bretzfeld-Bitzfeld: Einbrecher gehen Firma an

Bereits in der Zeit vom vergangenen Montag 21.40 Uhr bis Mittwochabend 20.30 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter durch eine Lücke im noch nicht fertiggestellten Zaun auf das Gelände einer Firma in der Felix-Wankel-Straße. Auf dem Gelände entwendeten sie einen am Gebäude angebrachten Bewegungsmelder. Zu weiteren Tathandlung ist es nicht gekommen, evtl. wurden die Täter auch gestört. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941/9300 in Ver-bindung zu setzen.

Öhringen: Einbrecher in Einfamilienhaus

Am vergangenen Freitag, zwischen 09.00 Uhr – 11.30 Uhr verschafften sich Langfinger Zu-gang zu einem Einfamilienhaus in der Max-Esenwein-Straße. Vermutlich drückten sie mittels Körpereinsatz die lediglich ins Schloss gezogene Ein-gangstüre des Einfamilienwohnhauses auf und gelangten so in das Innere. Aus der angebauten Garage, deren Seitentüre nicht verschlossen war, entwendet der oder die Täter eine hölzerne Werkzeugkiste. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941/9300 in Verbindung zu setzen.

Forchtenberg-Sindringen: Einbrecher in Autohaus

Wahrscheinlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen bislang unbekannte Täter in ein Autohaus in der Ohrnberger Straße ein. Zunächst schnitten der oder die Täter einen Ma-schendrahtzaun des Firmengeländes auf, der an die Kochertalstraße grenzt. Auf dem Gelände hebelten sie mit einem Schraubenzieher oder kleinem Stemmeisen das ebenerdige Fenster zu einem Büroraum auf und stiegen ein. Im gesamten Gebäude werden eine Unzahl von Schränken und Behältnissen durchsucht und durchwühlt. Bei ihrer Flucht ließen die Täter auf der Wiese, vor dem durchtrennten Maschendrahtzaun, einen Plastiksack mit hochwertigem Motorenöl und Autopflegemitteln zurück. Entwendet wurde mindestens ein Navigationsgerät Marke TomTom, zwei Diagnosegeräte so-wie eine Münzsammlung. Der Schaden des Diebesgutes wird vom Geschädigten im fünfstelligen Bereich beziffert.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: Einbruch in mehreren Scheunen

Am vergangenen Freitagmorgen stellte ein 56-jähriger Besitzer einer landwirtschaftlichen Scheuer auf dem Gewann Hoffeld fest, dass offensichtlich in sein Gebäude eingebrochen wurde. Bislang unbekannte Täter überwinden das mit einem Bügelschloss gesicherte Tor und gelangen in das Innere des Gebäudes. Dort entwenden sie eine Stihl Motorsense, weitere Ma-schinen wie Stromaggregat und Rasenmäher blieben zurück. Auch eine ca. 800 Meter weiter weg befindliche Scheuer gehen die Unbekannten an. Auch hier knacken der oder die Täter das Bügelschloss indem sie es aufzwicken. Hier wurde evtl. nur Dieseltreibstoff aus den landwirtschaftlichen Maschinen abgezapft. Zeugen die Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen unter Telefon 06281/9040 in Verbindung zu setzen.

Elztal: Landwirtschaftliche Maschinen gestohlen

Am vergangenen Freitag, in der Zeit zwischen 10.00 – 10.30 Uhr holt der 77-jährige Geschädigte aus Elztal seinen Traktor aus einer Scheune am Ortsrand in der Katzentaler Straße um damit Arbeiten zu verrichten. Als er nach ca. einer halben Stunde wieder zu-rückkommt, bemerkt er, dass Maschinen und Geräte im Gesamtwert von ca. 4000 Euro entwendet wurden. Unter anderem mehrere Motorsägen der Marke Stihl, Stromaggregat mit Zapfwelle sowie 6 Kunststoffbenzinkanister mit je 20 Liter Diesel. Zum Abtransport müssen die Täter ein geeigne-tes Fahrzeug benutzt haben, evtl. Kombi oder Kleintransporter. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261/8090 in Ver-bindung zu setzen.

Schwerer Verkehrsunfall auf der K3913,Gemarkung Walldürn

Notrufer melden gegen 15.39 Uhr der Rettungsleitstelle Neckar-Odenwald, dass es an der Kreuzung der Landstraße 518 und K 3913, nahe der Ortschaft Gerolzahn einen schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw gegeben haben soll. Insgesamt sollen 4 Personen verletzt sein, teilweise schwer. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der unfallverursachende Pkw Renault über den dortigen Kreuzungsbereich, ohne sich um die Achtung der Vorfahrt zu kümmern. Gleichzeitig kam von rechts der vorfahrtsberechtigte Pkw Fiat und prallte schließlich mit dem Pkw Renault zusammen. Der Fiat kollidierte genau auf Höhe der Beifahrertüre des Renault. Beide Fahrzeuge wurden nach rechts abgewiesen und kamen teilweise auf der dortigen Verkehrsinsel bzw. im Grünstreifen zum Stehen. Die Beifahrerin im Pkw Renault erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Heidelberg abtransportiert. Die beiden 28 und 17 Jahre alten Insassinnen en des Pkw Fiat wurden durch die Kollision ebenfalls schwer verletzt und kamen mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser. Der 41-jährige Fahrer des unfallverursachenden Pkw Renault wurde ebenfalls schwer verletzt und kam in das Krankenhaus nach Buchen. Zur Unfallaufnahme und Bergung waren 3 Rettungswagen und ein Notarztwagen, sowie eine Streife des Polizeireviers Buchen und der Unfallaufnahmedienst der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg im Einsatz. Die freiwillige Feuerwehr Walldürn und die Straßenmeisterei Buchen waren ebenfalls im Einsatz. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Vandalen zerkratzen Pkw

Vermutlich in der Nacht zu vergangenem Donnerstag auf Freitag zerkratzten Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand den auf dem Parkplatz bei der Vitryallee abgestellten Pkw Ford Focus, schwarz mit TBB-Zulassung. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Vermut-lich besteht ein Zusammenhang mit den bereits gemeldeten Reifenstechereien von Donnerstag auf Freitag. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/810 zu melden oder bei aktuellen Beobachtungen den Polizeinotruf 110 zu wählen.

 

PP Heilbronn