Polizei-Berichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 18.09.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Untergruppenbach – Gefährliches Überholmanöver / Zeugen gesucht

Aufgrund eines gefährlichen Überholmanövers musste am Freitagabend gegen 19.00 Uhr der Lenker einer landwirtschaftlichen Zugmaschine auf der L 1111 zwischen den Ortsteilen Unterheinriet und Vorhof nach rechts in den Graben ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß mit einem aus Richtung Unterheinriet entgegenkommenden und bislang unbekannten Pkw zu vermeiden. Bei der Zugmaschine handelte es sich um einen sogenannten Schmalspurschlepper, der von der Farnersberger Straße nach links in die L 1111 einbog, um in Richtung Unterheinriet weiterzufahren. Zu dieser Zeit fuhr der unbekannte, hellfarbene Pkw, über keine weiteren Hinweise vorliegen, auf der L 1111 aus Richtung Unterheinriet kommend in Richtung Vorhof. Der Fahrer dieses Pkw überholte zwei ihm vorausfahrende Fahrzeuge, die an der Einmündung in die Farnersberger Straße nach rechts abbiegen wollten. Hierzu zog er auf die linke Fahrspur, obwohl ihm der Schmalspurschlepper dort bereits entgegenkam. Durch das Ausweichmanöver entstand am Schlepper Sachschaden i.H. von ca. 3.000 Euro. Zudem wurde durch den Schlepper ein Leitpfosten beschädigt. Zu einer Berührung mit dem unbekannten Pkw kam es nicht. Verkehrsteilnehmer, die Beobachtungen zum Vorgang machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, Tel. 07134-992-0, in Verbindung zu setzen.

Brackenheim – Weinberghütte abgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Freitagabend auf Gemarkung Botenheim, im Gewann Sommerhalden, zum Vollbrand einer Weinberghütte. Das Feuer wurde gegen 20.55 Uhr bemerkt, woraufhin sofort die Freiwillige Feuerwehr Brackenheim mit insgesamt 10 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen zur Löschung ausrückte. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Hinweise auf möglicherweise verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen nimmt das Polizeirevier Lauffen unter Tel. 07133-209-0 entgegen.

Heilbronn – Pkw mutwillig beschädigt

Im Zeitraum zwischen vergangenem Freitag und Samstag, 19.00 und 10.20 Uhr, parkte in der Fontanestraße auf Höhe Gebäude Nr. 11 ein brauner Pkw BMW, 3er Serie, mit HN-Kennzeichen, welcher von einem Unbekannten am linken Rücklicht beschädigt wurde. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter 07131-104-2050 entgegen.

Bad Rappenau – Einsatzfahrzeug der Polizei beschädigt

Im Zuge eines Einsatzes wegen einer Ruhestörung im Ortsteil Fürfeld befand sich in der Nacht zum Sonntag gegen 02.20 Uhr eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Eppingen in der Schlossbergstraße und hatte zur Klärung des Sachverhalts das Dienstfahrzeug (Mercedes Benz) an der Einmündung “Untere Torstraße”. einsatzbedingt abgestellt. Nachdem die Beamten an den Streifenwagen zurückkehrten, stellten sie fest, dass dessen Mercedes-Stern abgerissen und entwendet worden war. Der Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet, der bislang einen Hinweis auf einen unbekannten Mann geben konnte, der unmittelbar nach der Tat als Beifahrer in einen schwarzen Pkw Ford, Typ Grand C-Max, mit HN-Kennzeichen, einstieg und wegfuhr. Der Hinweisgeber konnte die Weiterfahrt des Pkw Ford nicht verhindern, nachdem er auf die Seite springen musste, um nicht angefahren zu werden. Personen, die weitere Hinweise zum Fahrzeug oder dessen Insassen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Tel. 07262-6095-0, zu melden.

Brackenheim – Wiederholte Wandschmierereien am Schulzentrum

Zum wiederholten Mal wurden an mehreren Gebäudeteilen der Grund- und Hauptschule sowie des Zabergäu-Gymnasiums durch einen bislang Unbekannten großflächige Schriftzüge in weißer Farbe angebracht. Die Schmierereien, die im Zeitraum zwischen vergangenem Donnerstag und Samstag, 19.30 und 06.30 Uhr, vermutlich mit einem Pinsel bzw. einer schmalen Walze aufgetragen worden sein mussten, haben sowohl politischen Bezug in Zusammenhang mit der Türkei als auch beleidigenden Inhalt mit Bezug zu einer örtlichen Person. Darüber hinaus wurden an einer Glasscheibe des Gymnasiums zwei Hakenkreuze sowie ein Phallus-Symbol mit weißer Sprühkreide aufgebracht. Die Höhe des entstandenen Schadens kann momentan nicht abschließend festgestellt werden. Hinweise auf den Verursacher erbittet der Polizeiposten Brackenheim unter Tel.Nr. 07135-6096.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim – Enduro-Maschine vom Anhänger gestohlen

Im Zeitraum zwischen vergangenem Donnerstag und Freitag, 18.45 und 09.30 Uhr, wurde eine Enduro-Maschine der Marke Husquarna, Typ TE 300, mit TBB-Kennzeichen, aus einem Carport im Birkenweg entwendet. Das Kraftrad befand sich auf einem Motorsportanhänger und war dort mit vier Gurten zum Transport verzurrt, welche von dem unbekannten Täter ebenfalls mitgenommen wurden. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim erbittet Hinweise unter Tel. 09341-81-0.

Tauberbischofsheim – Parfümdiebin gesucht

Eine bisher unbekannte Frau wurde am Samstagnachmittag im Drogeriemarkt in Hauptstraße 23 vom dortigen Ladenpersonal beobachtet, wie sie insgesamt drei Packungen Parfum in ihre mitgeführte Tasche steckte und diese an der Kasse nicht bezahlte. Nachdem die Unbekannte von der Kassiererin aufgefordert wurde, ihre Tasche vorzuzeigen, ergriff sie die Flucht. Ihre Tasche ließ sie in der Drogerie zurück. Darin konnte das nicht bezahlte Parfum im Gesamtwert von 102 Euro aufgefunden werden. Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 35-40 Jahre, südländische Erscheinung; langes, schwarzes zu einem Zopf gebundenes Haar. Die Frau trug eine Jeanshose mit einem grauen, kurzen Rock darüber. Personen, die Angaben zu der Unbekannten machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel. 09341-81-0 in Verbindung zu setzen.

Neckar-Odenwaldkreis (Fehlanzeige)

Hohenlohekreis

Öhringen – Neunjähriges Kind bei Unfall verletzt

Ein neun Jahre alter Junge fuhr am Freitagabend gegen 19.00 Uhr auf der Reblandstraße in Richtung Weinbergstraße. An der Einmündung Weinbergstraße kam es zum Anstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pkw BMW, der in Richtung Bahnübergang fuhr. Das Kind erlitt Schürfwunden am Bein. Die 25jährige BMMW-Fahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 1.000 Euro. Der Schaden an dem Fahrrad beträgt ca. 350 Euro.

 

PP Heilbronn