Polizei-Berichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 24.12.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: BMW in Parkhaus beschädigt

Am Freitag, in der Zeit von 09.00 Uhr bis gegen 13.30 Uhr, wurde ein BMW 318d im Parkhaus Experimenta von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der BMW war im fünften Parkdeck in der Nähe der Abfahrtsrampe vom sechsten Parkdeck geparkt. Das unbekannte Fahrzeug richtete an der Fahrertüre einen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro an. Hinweise zu dem Verursacher erbittet das Polizeirevier Heilbronn unter 07131 104 2500

Heilbronn-Neckargartach: Scheibe an Audi eingeschlagen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der Biberacher Straße in Heilbronn-Neckargartach die Heckscheibe eines Audi A4 eingeschlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 1 000 Euro. Zeugenhinweise zur Ermittlung des Verursachers werden an den Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach, Tel. 07131 2833 0, erbeten

Eppingen: Autos auf Parkplatz angerempelt – Unfallflucht –

Zu zwei Unfallfluchten auf dem Parkplatz eines großen Einkaufsmarktes in der Eisenbahnstraße in Eppingen wurden Beamte des Polizeireviers Eppingen am Freitagmittag gerufen. Zuerst wurde in der Zeit von 11.40 Uhr bis gegen 12.00 Uhr ein Skoda von einem anderen Fahrzeug beschädigt. Vermutlich beim Ausparken oder Wenden streifte ein Unbekannter die rechte Seite des Skodas und richtete dabei einen Schaden in Höhe von ca. 1 500 Euro an. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete der Verursacher. In der Zeit von 13.30 Uhr bis gegen 14.00 Uhr stieß ein unbekannter Fahrzeug-Lenker, vermutlich beim rückwärtigen Ausparken, gegen das Heck eines geparkten Mitsubishis. Auch hier kümmerte sich der Verursacher nicht um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Eppingen. Tel. 07262 6095 0

Leingarten-Großgartach: In Firmen eingebrochen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen Einbrecher in eine Recyclingfirma in der Maybachstraße in Leingarten-Großgartach ein. Über ein Fenster gelangten sie in das Gebäude und durchsuchten dieses. In einem Büroraum konnten sie Briefmarken in noch unbekanntem Wert finden, die sie mitnahmen. In einer benachbarten Firma schlugen vermutlich der oder die gleichen Einbrecher ein Fenster ein und durchsuchten das Gebäude. Ob hier etwas gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden. Hinweise zu dem Einbrecher werden an den Polizeiposten Leintal, Tel. 07138 81063 0, erbeten

Heilbronn-Böckingen: Einbruch gescheitert

Gescheitert ist ein Einbrecher an den guten Sicherungseinrichtungen einer Bäckerei in der Heidelberger Straße in Heilbronn-Böckingen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchte er es mehrmals, in die Bäckerei zu gelangen. Da dies misslang, gab der Einbrecher auf, hinterließ dabei jedoch einen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise zu dem Einbrecher werden an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Tel. 07131 20406 0, erbeten.

Heilbronn-Böckingen: Beim Kochen eingeschlafen – Mann ins Krankenhaus

Am späten Freitagnachmittag wollte sich ein 42-Jähriger in Heilbronn-Böckingen ein Essen zubereiten. Während dieses dann auf dem Herd stand, schlief der 42-Jährige ein. Es kam zu einer gefährlichen Rauchentwicklung, so dass die Feuerwehr die Wohnungstüre des Eingeschlafenen öffnen musste. Dank dem schnellen Eingreifen von Feuerwehr, Notarzt und Polizei konnte der Mann gerettet und vorsorglich in eine Klinik eingeliefert werden. Anschließend war die Feuerwehr damit beschäftigt, die Wohnung des 42-Jährigen rauchfrei zu bekommen.

Erlenbach: Betrunken Orientierung verloren und festgefahren

Ein 37-jähriger Toyota-Fahrer hatte sich am Heiligabend, gegen 2 Uhr, auf der Fahrt von Löwenstein nach Heilbronn verfahren und landete sprichwörtlich in einem Acker im Bereich Erlenbach-Ohrberg. Nach einem Zeugenhinweis entdeckte eine Streife des Polizeireviers Neckarsulm den 37-Jährigen in seinem Auto, das sich in dem Acker festgefahren hatte. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich auch der Grund für die Desorientierung heraus: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille

Heilbronn-Böckingen: Unfall verursacht und geflüchtet

Am Freitag, gegen 23.00 Uhr, hielt ein 36-Jähriger Audi-Fahrer in Heilbronn-Böckingen, auf der Großgartacher Straße stadtauswärts fahrend, an der Kreuzung Großgartacher Straße / Ludwigsburger Straße an, um nach links abzubiegen. Der Lenker eines dunklen Kombis bog zur gleichen Zeit von der Ludwigsburger Straße nach rechts in die Großgartacher Straße ein und streifte dabei den Audi. Ohne anzuhalten flüchtete der Kombi-Lenker und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Der flüchtige Kombi müsste im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt worden sein. Hinweise zu dem Flüchtigen erbittet das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Tel. 07131 20406 0

Beilstein: In Wohnhaus eingebrochen

In der Zeit vom 19.12.16, 20 Uhr, bis zum 23.12.16, 17 Uhr, schlug ein Einbrecher im Lindenweg in Beilstein das Glas einer Terrassentüre ein und konnte so in ein Wohnhaus gelangen. Dort durchwühlte der Unbekannte Behältnisse und Schränke in sämtlichen Stockwerken. Was genau gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Ilsfeld, Tel. 07062 91555 0, zu melden.

Schwaigern: Unterlegkeil verloren -Unfall-

Am Freitagmorgen, gegen 8 Uhr, fuhr ein unbekanntes Fahrzeug auf der L 1107 von Stetten in Richtung Gemmingen. Dabei verlor das Fahrzeug einen Unterlegkeil. Ein in Richtung Gemmingen fahrender BMW-Lenker erkannte den Keil zu spät und fuhr über diesen. Ein weiterer nachfolgender Opel fuhr ebenfalls über den Keil. An den beiden Autos entstand dabei ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8 000 Euro. Hinweise zu dem Verlierer werden an das Polizeirevier Lauffen, Tel. 07133 209 0, erbeten.

Neckar-Odenwald-Kreis

Obrigheim: Die Polizei für alle Fälle

Dass sich die Polizei den Sorgen der Bürger annimmt und auch Lösungen finden kann, zeigte sich bei einem Einsatz am Freitagnachmittag in Obrigheim. Eine Seniorin teilte der Polizei in Mosbach mit, dass von ihrer Heizung merkwürdige Geräusche ausgehen würden und in ihren Räumlichkeiten zeitweise unerklärliche Lichteffekte zu sehen seien. Die Polizei konnte der Dame die Furcht vor außerirdischen Kräften nehmen und die merkwürdigen Geräusche mit einer notwendigen Entlüftung der Heizung sowie die Lichteffekte durch Scheinwerfer bergabwärts fahrender Autos erklären.

Mudau: Betrunkener Mofafahrer

Angeblich nur zwei Bier getrunken hatte auf Nachfrage ein 65-jähriger Mofa-Lenker, als er am späten Freitagnachmittag von einer Streife des Polizeireviers Buchen angehalten wurde. Ein Atemalkoholtest ergab schlussendlich einen Wert von 1,1 Promille, was dazu führte, dass bei dem 65-jährigen eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Scheibe an Auto eingeschlagen

Ein Daimler A140 war das Ziel eines Unbekannten in der Zeit vom 19. bis zum 23.12.2016 in Bad Mergentheim. An dem Auto, das in einem Parkhaus in der Zaisenmühlstraße geparkt war, wurde die Scheibe der Fahrertüre eingeschlagen und das Auto durchsucht. Zum Glück hatte der Autobesitzer keine Wertgegenstände im Auto belassen, so dass der Dieb keinen Erfolg verzeichnen konnte. Hinweise zu dem Autoknacker werden an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel. 07931 5499 0, erbeten.

Niederstetten: Beziehungsstreit mit Folgen

Gravierende Folgen hatte ein Beziehungsstreit für einen 31-Jährigen aus dem Kochertal im Hohenlohekreis. Er suchte am Heiligabend, nach Mitternacht, seine ehemalige Lebensgefährtin in Niederstetten auf. Da sich die 35-Jährige von dem Ex-Lebensgefährten belästigt und auch bedroht fühlte, zog sie zwei Bekannte zur Unterstützung hinzu. Diese verwiesen den rabiaten Mann aus dem Haus, wobei der offensichtlich Unbelehrbare noch Faustschläge verteilte. Eine richtiger Weise hinzugerufene Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim stellte bei dem 31-Jährigen, der mit einem Hyundai unterwegs, dann noch fest dass er offensichtlich betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,2 Promille. Für den Mann werden nun mehrere Strafanzeigen die Folge sein.

Lauda-Königshofen: Bei Einbruch auf frischer Tat geschnappt

Ein 45-Jähriger wurde am Heiligabend, kurz nach Mitternacht, bei einem Einbruch in einen Bauwagen einer Modellsportgruppe auf frischer Tat geschnappt. Der Einbrecher schlug eine Scheibe ein und konnte so in den Bauwagen gelangen. Zeugen, die auf den Einbrecher aufmerksam geworden waren, verständigten die Polizei, die den Einbrecher festnehmen konnte. Dieser war bei der Festnahme stark betrunken, zumal er auch in dem Bauwagen Bier finden konnte, das er dann an Ort und Stelle trank. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von beinahe zwei Promille.

Hohenlohekreis

Öhringen: Vorfahrt nicht beachtet: Zwei Verletzte

Zum Glück nur leicht verletzt wurden am Freitag ein 55-Jähriger sowie eine 26-jährige Frau bei einem Unfall auf der L 1088 bei Öhringen-Unterohrn. Eine 58-jährige Audi-Fahrerin fuhr auf der L 1090, aus Richtung Schwöllbronn kommend und wollte nach links in die L 1088 einbiegen. Dabei übersah sie einen 55-jährigen Smart-Lenker, der aus Richtung Neuenstadt in Richtung Öhringen fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden dann der Smart-Fahrer sowie die Beifahrerin in dem Audi zum Glück nur leicht verletzt. Während der Sachschaden an dem Smart ca. 5 000 Euro beträgt, beläuft sich der Schaden an dem Audi auf ca. 10 000 Euro.

Kupferzell: Selbstbedienung ohne zu bezahlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag bediente sich ein Dieb an einem Selbstbedienungsstand in der Dorfstraße in Kupferzell-Feßbach. Wie der Besitzer und Landwirt am Freitagmorgen feststellen musste, wurden Eier und Wurstdosen im Wert von ca. 260 Euro mitgenommen, ohne dass diese bezahlt wurden, sprich das Geld in die aufgestellte Kasse eingeworfen wurde. Die Polizei in Künzelsau, Tel. 07940 9400, sucht nun den Dieb.

Mulfingen: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Freitag, gegen 02.45 Uhr, ein 24-jähriger Radfahrer bei Mulfingen. Der 24-Jährige fuhr mit seinem vermutlich unbeleuchteten Rad auf der L 1025 von Ailringen in Richtung Mulfingen. Ein 33-Jähriger, der mit einem Kleinbus in der Gegenrichtung unterwegs war, überholte zu diesem Zeitpunkt einen vor ihm fahrenden VW und kollidierte dabei mit dem entgegenkommenden Radfahrer. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrer des Kleinbusses, der mit insgesamt sieben Personen besetzt war, wurde leicht verletzt. An dem Kleinbus entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

 

PP Heilbronn