Polizei-Berichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 28.12.2016

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Beschädigter blauer PKW gesucht

Rund 1.500 Euro Sachschaden verursachte ein PKW-Fahrer bei einem Unfall in Bad Mergentheim und flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Unbekannte bog in der Zeit zwischen Montagabend, 18.30 und Dienstagnachmittag, 14 Uhr, vom Eisenbergweg in die Agnes-Schreiber-Straße ein, als sein Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und gegen den auf einem Abstellplatz geparkten Audi eines 34-Jährigen prallte. Am Audi fand die alarmierte Polizei blaue Lackantragungen und sucht nun nach einem blauen PKW mit Beschädigungen an der Front, wahrscheinlich an der rechten Ecke. Hinweise gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Zeugen klärenUnfallflucht

Zeugen hat es ein 24-Jähriger zu verdanken, dass eine Unfallflucht am Dienstag, 27. November in Künzelsau aufgeklärt werden konnte. Diese Zeugen hatten beobachtet, wie gegen 20.40 Uhr eine Frau mit ihrem Auto in der Hauptstraße ausparkte und mit ihrem Wagen gegen den VW Golf des jungen Mannes stieß. Anschließend fuhr sie einfach weg. Der Golf-Fahrer rief allerdings zunächst nicht die Polizei, sondern versuchte über den Zentralruf der Autoversicherer an die Unfallverursacherin zu kommen. Dies misslang. Die Polizei bittet die Zeugen, sich beim Revier in Künzelsau, Telefon 07940 9400, zu melden.

Schöntal-Marlach: Münzeinwurfschacht aufgebrochen

Die Münzeinwurfschächte zweier Selbstbedienungswaschanlagen in der Gommersdorfer Straße in Marlach brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Heiligabend und dem 2. Weihnachtsfeiertag auf. Vermutlich erbeutete der Dieb nur eine kleine Summe Bargeld. Die Kosten für die Reparatur des angerichteten Schadens liegt wohl deutlich höher. Verdächtige Beobachtungen im tatrelevanten Zeitraum im Bereich des Raiffeisengebäudes sollten dem Polizeiposten Krautheim, Telefon 06294 234, mitgeteilt werden.

Neuenstein: Eingeklemmt und schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am 1. Weihnachtsfeiertag eine Autofahrerin nach einem Unfall bei Neuenstein ins Krankenhaus fahren. Die 24-Jährige war gegen 19 Uhr mit ihrem Seat Ibiza von Neureut in Richtung Wohlmuthausen unterwegs, als ihr in einer Linkskurve ein Unbekannter entgegen kam, dessen Fahrzeug über die Straßenmitte auf ihre Seite geriet. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden wich sie mit ihrem Wagen nach rechts aus. Der Seat fuhr über den Grünstreifen und prallte gegen einen Telefonleitungsmasten sowie einen Baum. Die alarmierten Feuerwehren aus Neuenstein und Öhringen mussten sie aus dem Wrack ihres Autos befreien. Der Fahrer des entgegen kommenden PKW gab Gas und verschwand. Hinweise auf ihn gehen an die Verkehrspolizei in Weinsberg, Telefon 07134 5130.

 

 

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Leingarten: Autofahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochmorgen ein Autofahrer vom Rettungsdienst nach einem Unfall bei Leingarten ins Krankenhaus gefahren werden. Der 51-Jährige fuhr kurz nach 7.30 Uhr mit seinem Toyota auf der B 293 von Heilbronn in Richtung Eppingen. In Höhe von Leingarten kam sein Wagen zunächst auf die linke Fahrbahnseite, wo er zwei entgegen kommende Autos streifte und anschließend nach rechts von der Straße in eine Wiese driftete. Dort schanzte der Toyota nach etwa 150 Metern über das Bachbett des Leinbachs hinweg und prallte frontal in die Böschung. Der Fahrer mussten von den alarmierten Feuerwehren aus dem Wrack seines Wagens befreit werden. Warum der Pkw nach links kam, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die B 293 wurde zur Unfallaufnahme und zur Bergung einige Zeit voll und anschließend noch einseitig gesperrt. Die Fahrer der anderen beteiligten Autos blieben unverletzt. Im Einsatz waren außer Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei auch Rettungskräfte der DLRG.

Heilbronn: Reifen gestohlen

In der Zeit vom 25. Dezember bis zum 27. Dezember entwendeten Unbekannte 4 Sommerreifen und eine Wasserpumpenzange aus einer Garage in der Marienburger Straße in Heilbronn. Auch der in der Garage befindliche Pkw wurde durchsucht. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach unter 07131 28330 in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Wohnungseinbruch

Eine Wohnung in der Bad Rappenauer Einsiedelstraße suchten unbekannte Täter am Dienstagnachmittag auf. Ein Küchenfenster wurde aufgehebelt und zahlreiche Sachen entwendet. Die Eigentümer hatten die Wohnung zuvor nur kurzfristig verlassen. Täterhinweise gibt es bislang keine, Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Bad Rappenau unter 07264 95900 entgegen.

Ittlingen: Schwerer Verkehrsunfall

Mit schweren Verletzungen wurde eine 78-jährige Frau am Dienstagmittag per Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Sie befuhr zuvor die Landesstraße von Ittlingen in Richtung Reihen. Während der Fahrt kam die Fahrerin mit ihrem Pkw nach rechts von Fahrbahn ab. Hierbei touchierte das Fahrzeug mit der hinteren Stoßstange einen Stein und kam dadurch unkontrolliert in den Gegenverkehr. Hier erfasste sie ein entgegenkommendes Auto im Bereich der Fahrertüre und beide wurden in die angrenzende Grünfläche abgewiesen. Der Fahrer des entgegenkommenden PKW wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Bergung wahren die Feuerwehren Kirchardt und Ittlingen mit 36 Mann und vier Fahrzeugen vor Ort. Während der Unfallaufnahme musste die Landesstraße durch die Feuerwehr gesperrt werden. Nach Beendigung der Sperrung wurde ein Feuerwehrauto auf dem parallel verlaufenden Feldweg kurzzeitig abgestellt. Ein auf dem Feldweg fahrender weißer Sprinter mit blauer Aufschrift, streifte das Gefährt beim Vorbeifahren und beschädigte hierbei den Außenspiegel des Einsatzfahrzeuges. Wer Hinweise zu dem weißen Sprinter oder Kastenwagen mit der blauen Aufschrift machen kann, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Eppingen unter 07262 60950 in Verbindung zu setzen.

Erlenbach: Mountainbike aus Garage entwendet

In der Nacht von Sonntag, 25. Dezember auf Montag, 26. Dezember wurde ein mit einem Kabelschloss gesichertes Rad aus einer Tiefgarage in der Erlenbacher Hauptstraße gestohlen. Das Rad der Marke Bulls, Modell Wilde Card, hatte einen Zeitwert von circa 300 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter 07132 93710 entgegen.

Untergruppenbach: Brand durch technischen Defekt

In Untergruppenbach in der Straße Am Lerchenberg, kam es am Dienstagabend zu einem Brand in einem Kellerraum eines Einfamilienhauses. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es infolge eines technischen Defekts an einer Mehrfachsteckdose zu einer enormen Hitzeentwicklung wodurch sich ein Karton samt Inhalt entzündete. Eine vorhandene Brandschutztüre verhinderte das Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäudeteile. Da wegen der enormen Hitzeentwicklung im Raum eine Beschädigung der Stromleitungen nicht ausgeschlossen werden konnte, musste die Stromversorgung durch die Feuerwehr getrennt werden. Das Haus ist daher derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. Die freiwillige Feuerwehr Untergruppenbach war mit vier Fahrzeugen und 35 Mann im Einsatz.

Beilstein-Stocksberg:

Ein auf dem Parkplatz beim Sendeturm auf dem Stocksberg abgestelltes Fahrzeug wurde am Dienstagnachmittag in der Zeit von 13.30 Uhr und 14.30 Uhr aufgebrochen. Unbekannte schlugen hierfür die Beifahrerscheibe ein und entwendeten einen im Fahrzeug liegenden Geldbeutel. Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg unter 07134 9920 in Verbindung zu setzen.

Ellhofen: Spenden aus Asylbewerberunterkunft gestohlen

Aus einer Garage einer Asylbewerberunterkunft in der Heilbronner Straße in Ellhofen, entwendeten zwei unbekannte Männer im Zeitraum von Montag, 5. Dezember bis Dienstag, 13. Dezember, Kleidung, Kinderwägen und Geschirr im Wert von circa 1.000 Euro. Die Männer wurden im genannten Zeitraum insgesamt dreimal dabei beobachtet wie sie die Gegenstände in einen weißen Transporter luden, wurden jedoch von den dort wohnenden Asylbewerbern für berechtigte Mitarbeiter der Gemeinde Ellhofen gehalten. Wer Hinweise hierüber machen kann wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg unter 07134 9920 in Verbindung zu setzen.

BAB 81: Zwei Auffahrunfälle wegen zu geringem Abstand

Fast gleichzeitig kam es auf der Autobahn 81 am Dienstagmittag zu zwei Auffahrunfällen. In Fahrtrichtung Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Untergruppenbach und der Tank- und Rastanlage Wunnenstein fuhren zwei Pkw infolge zu geringen Abstands auf ihren Vorausfahrenden auf. Die Unfälle ereigneten sich vor und nach der Anschlussstelle Ilsfeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

PP Heilbronn