Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 06./07.10.2020

Ambulance Rescue Emergency
THRSTN92 / Pixabay Notarzt im Einsatz

 

07.10.2020 – 14:41

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Aglasterhausen: Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person ereignete sich am Mittwoch gegen 10.30 Uhr auf der B 292 im Bereich der Helmstädter Straße in Aglasterhausen. Der vermeintliche Unfallverursacher fuhr auf der Helmstädter Straße in Aglasterhausen in Richtung B 292, wo er nach links in Richtung Mosbach weiterfahren wollte. Aus bislang unbekannter Ursache kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit dem Unfallbeteiligten, welcher auf der B 292 in Richtung Sinsheim fuhr. Der vermeintliche Unfallverursacher kam leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Walldürn: Verkehrsunfall mit Gegenverkehr

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Dienstag um 16 Uhr auf der B 47 zwischen Rippberg und Schneeberg. Ein Audi-Fahrer fuhr in Richtung Schneeberg und wollte einen vor ihm fahrenden LKW überholen. Er übersah dabei vermutlich den entgegenkommenden BMW des Unfallbeteiligten und prallte frontal in diesen. Die Fahrer der beteiligten Autos kamen leichtverletzt in umliegende Krankenhäuser. Die B 47 war während der Unfallstelle in beide Richtungen gesperrt, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen einer Straßenverkehrsgefährdung.

Buchen: Streit in Supermarkt eskaliert – Zeugen gesucht

Ein bislang Unbekannter geriet am Dienstag gegen 12.20 Uhr mit einer Schülergruppe in einem Supermarkt in der F.-X.-Schmerbeck-Straße in Buchen in Streit. Nach einem verbalen Konflikt im Geschäft wartete der unbekannte Mann vor dem Supermarkt auf die Jugendlichen und ohrfeigte dort einen 18-Jährigen aus der Gruppe. Daraufhin zog der Geschlagene ein Messer und drohte damit vermutlich dem älteren Mann. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Der vermeintliche Täter wird als stämmiger Mann um die 50-Jahre mit dunkler Kleidung, Wollmütze und Rucksack beschrieben. Wer Hinweise zu dem unbekannten Mann oder dem Vorfall geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 06281 9040 bei der Polizei in Buchen zu melden.

Rosenberg: Feuerwehreinsatz nach Fahrzeugbrand

Einen Großeinsatz der Feuerwehr verursachte ein brennendes Auto einer 21-Jährigen am Dienstagnachmittag in Rosenberg-Hirschlanden. Der in der Ringstraße abgestellte Ford der jungen Frau begann vermutlich durch einen technischen Defekt zu brennen. An dem Fahrzeug entstand durch den Brand Totalschaden, verletzt wurde niemand.

Osterburken: Feuerwehreinsatz nach technischem Defekt

Die Feuerwehr Osterburken wurde am Dienstag gegen 11 Uhr zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Silcherstraße gerufen. Dort brannte eine Waschmaschine, die beim Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht war. Als Brandursache kommt vermutlich ein technischer Defekt an der Waschmaschine in Betracht. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Mosbach: Nach Sachbeschädigung an Fahrzeug – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursachte ein unbekannter Täter am 7. September zur Mittagszeit an der alten Bergsteige in Mosbach, als er ein dort geparktes Auto beschädigte. Der Unbekannte schlug oder trat vermutlich gegen den Mercedes, wodurch eine Delle in einer Türe entstand. Wer der Täter ist, wird derzeit bei der Polizei Mosbach ermittelt. Hinweise und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.

Buchen: Unfall verursacht und geflüchtet

Im Bereich der L 519 von Buchen in Richtung Bödigheim stürzte eine 63-Jähriger am Dienstag gegen 15 Uhr. Als eine Zeugin hinzukam flüchtete der Mann mit seinem Roller. Durch die Polizei konnte dieser später festgestellt werden. Es stellte sich heraus, dass der Rollerfahrer keinen Führerschein besaß und vermutlich deshalb geflüchtet war. Ob ein Fremdschaden entstanden ist, wird derzeit bei der Polizei Buchen ermittelt. Zeugen und/oder eventuelle Geschädigte werden gebeten, sich unter der 06281 9040 bei der Polizei in Buchen zu melden.

Haßmersheim: Unfall im Berufsverkehr

Gegen 06.30 Uhr kam es auf der L 588 zwischen Haßmersheim und Hochhausen im Schleusenbereich zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Verkehrsteilnehmer, der aus Richtung Haßmersheim auf der L 588 fuhr, mit seinem Kleintransporter in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Fiat eines 48-Jährigen. Die Unfallbeteiligten kamen in umliegende Krankenhäuser, der Sachschaden umfasst circa 12.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Mosbach unter 06261 8090 zu melden.

Buchen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Auf einem Sachschaden von 2.000 Euro bleibt die 28-jährige Besitzerin eines Fiat sitzen, wenn nicht ermittelt werden kann, wer das Fahrzeug beschädigt hat. Der Wagen der Frau stand am Montag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr in der Von-Leiningen-Straße in Buchen und wurde dort durch einen bislang Unbekannten an der hinteren Stoßstange beschädigt. Da der Verursacher anschließend flüchtete, ohne die Geschädigte oder die Polizei zu verständigen, werden Zeugen gebeten sich bei der Polizei Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Osterburken: Leitplanke beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Einen Sachschaden in Höhe von 700 Euro verursachte ein bislang unbekannter Autofahrer im Bereich der Turmstraße in Osterburken. Zwischen Mittwoch und Donnerstag kam der Unbekannte vermutlich von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke. Anschließend flüchtete er ohne den Schaden zu melden. Daher ermittelt die Polizei Buchen derzeit, wer der Flüchtige ist. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 06281 9040 bei der Polizei Buchen zu melden.

Mosbach: PKW-Aufbruch – Täter flüchten

Auf frischer Tat ertappte eine 58-jährige Zeugin zwei bislang Unbekannte am Dienstag um 01.45 Uhr im Hohlweg in Mosbach, als diese sich an einem BMW zu schaffen machten, der vor einem dortigen Autohaus abgestellt war. Die Frau war durch eine Alarmanlage geweckt worden und sah, dass zwei Personen an der geöffneten Beifahrertüre eines hochpreisigen Autos standen. Als sie die beiden Männer ansprach ergriffen diese zu Fuß die Flucht in Richtung Neckarzimmern. Wer die beiden Täter sind und was sie an dem Fahrzeug wollten, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Polizei Mosbach, ob ein Sachschaden entstand ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Obrigheim: Nach Unfallflucht – Zeugen gesucht

Circa 1.500 Euro Sachschaden verursachte eine bislang unbekannte Autofahrerin am Montag um 18 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts im Auweg in Obrigheim. Die Unbekannte fuhr beim Ausparken gegen die rechte Fahrzeugseite eines abgestellten Chevrolets und flüchtete im Anschluss von der Unfallstelle, ohne den Schaden bei der Polizei oder dem Geschädigten zu melden. Ein aufmerksamer Zeuge konnte lediglich erkennen, dass es sich bei der Unfallverursacherin um eine Frau handelte. Wer weitere Angaben zum Unfall machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.

Adelsheim: Zeugen nach mehreren PKW-Aufbrüchen gesucht

Gleich zwei Fahrzeuge brach ein bislang Unbekannter am Freitag zwischen 13 Uhr und 14 Uhr auf dem Friedhofsparkplatz an der Korber Straße in Adelsheim-Sennfeld auf. Der Täter schlug an dem Opel eines 46-Jährigen und an dem Wagen einer 48-Jährigen jeweils eine Seitenscheibe ein und entwendete aus dem Fahrzeuginneren die Geldbörsen der Wagenbesitzer. Anschließend flüchtete er mit der Beute in unbekannte Richtung. Dann begab er sich in eine umliegende Bank und hob mit den Bankkarten eines Geschädigten eine größere Summe Bargeld ab. Am selben Tag kam es in Hardheim sowie im Main-Tauber-Kreis zu ähnlichen Diebstählen, weshalb die Polizeireviere Buchen, Tauberbischofsheim und Bad Mergentheim die Ermittlungen aufgenommen haben. Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder Zeuge der Taten war, wird gebeten sich telefonisch unter der Telefonnummer 07931 54990 (Polizei Bad Mergentheim), 09341 810 (Polizei Tauberbischofsheim) oder 06281 9040 (Polizei Buchen) zu melden. Auf Grund der aktuellen Vorfälle rät die Polizei dringend dazu, keine Wertsachen im Fahrzeug liegen zu lassen.

Adelsheim: Betrunkener verursacht Unfall und flüchtet anschließend

Sachschaden von circa 3.000 Euro verursachte ein 48-Jähriger am Montag gegen 20 Uhr, als er auf einem Gemeindeverbinungsweg von Leibenstadt nach Adelsheim fuhr. Der VW-Fahrer stieß beim Abbiegen nach rechts mit einem anderen Wagen zusammen, der von Adelsheim in Richtung Sennfeld fuhr. An der Unfallstelle bat der Unfallverursacher die 45-jährige Fahrerin des anderen Autos, keine Polizei zu rufen. Als ein hinzukommender Zeuge jedoch die Polizei rief, fuhr der Mann von der Unfallstelle weg. Die Polizei konnte den Verursacher zu Hause antreffen und nahm den Mann mit in ein Krankenhaus, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Das Auto konnte in einer Scheune festgestellt werden. Den 48-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht sowie Trunkenheit im Straßenverkehr.

Buchen: Fahrrad vor Schule beschädigt – Zeugen gesucht

Das Fahrrad eines zehnjährigen Schülers beschädigte ein Unbekannter am Dienstag, den 29. September zwischen 8 Uhr und 13 Uhr in der St.-Rochus-Straße in Buchen. Die gesuchte Person trat bei den Fahrradabstellplätzen einer Schule gegen das Fahrrad des Jungen, sodass das Schaltwerk sowie ein Getränkehalter beschädigt wurden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Buchen unter 06281 9040 zu melden.

Buchen: Unfall verursacht und geflüchtet

Beim Ausparken beschädigte ein 83-jähriger Audi-Fahrer am Montag einen anderen Audi auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Daimlerstraße in Buchen. Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge setzte der Unfallverursacher seine Fahrt jedoch fort, ohne die Polizei oder den Fahrzeugbesitzer zu verständigen. Der 52-jährige Geschädigte saß während des Unfalls in seinem Fahrzeug und konnte dabei das Kennzeichen des Flüchtenden ablesen und die Polizei verständigen. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*