Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 08.10.2020

Polizeifahrzeuge

 

 

Osterburken: Radmuttern gelöst – Zeugen gesucht

Ein bislanger Unbekannter hat zwischen Donnerstag, 19.00 Uhr und Freitag, 14.00 Uhr, in der Hedwigstraße in Osterburken vier Radmuttern an einem Seat gelöst. Der Besitzer des Seat bemerkte während der Fahrt ein ungewöhnliches Geräusch und stellte bei einer Überprüfung fest, dass vier von fünf Radmuttern an einem der vorderen Räder gelöst waren. Lediglich die Schraube mit Felgenschloss war noch fest angezogen. Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder Zeuge der Tat war, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 06281 9040 bei der Polizei Buchen zu melden. Da es in der jüngeren Vergangenheit zu ähnlichen Vorfällen im Bereich Osterburken gekommen ist, rät die Polizei dringend, vor Fahrtantritt die Radmuttern zu überprüfen.

Osterburken: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Wer einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen verursacht und anschließend geflüchtet ist, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen bei der Polizei Buchen. Am Mittwoch gegen 8.00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter LKW-Fahrer zwischen Schlierstadt und Eberstadt. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden LKW, wodurch dessen Spiegel beschädigt wurde. Der dahinterfahrender VW eines 23-Jährigen wurde durch umherfliegende Spiegelteile ebenfalls beschädigt. Der unbekannte LKW-Fahrer flüchtete im Anschluss in Richtung Eberstadt. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.100 Euro. Von dem Fahrzeug des Unfallverursachers ist bislang bekannt, dass es sich um einen orangefarbenen LKW der Marke MAN handelte. Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Mosbach: Unfall verursacht und geflüchtet – Zeugen gesucht

Die Waldsteige abwärts befuhr ein bislang Unbekannter mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit am Dienstag gegen 12.20 Uhr in Mosbach. Der blaue Audi des unbekannten Fahrers kam dabei auf die Gegenfahrbahn, sodass eine entgegenkommende Mercedes-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke fuhr. Der Audi-Fahrer flüchtete im Anschluss in Richtung Mosbach. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.

Mosbach: Zeugen nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Zu mehreren riskanten Überholvorgängen kam es am Dienstag gegen 12.15 Uhr auf der B 27 zwischen Mosbach und dem Mosbacher Kreuz. Der graue VW eines bislang Unbekannten überholte einen Audi-Fahrer zunächst rechts und wechselte anschließend auf die linke Fahrbahn, sodass der Audifahrer scharf bremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Zeugen des Vorfalls und weitere Autofahrer die durch die Fahrweise des VW auch gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.

Adelsheim: Zusammenstoß mit entgegenkommendem Fahrzeug

Sachschaden in Höhe von circa 45.000 Euro verursachte ein VW-Fahrer am Mittwoch gegen 22.50 Uhr, als er auf der B 292 von Adelsheim nach Osterbuken fuhr. Aus bislang unbekannter Ursache kam er in einer Linkskurve in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden VW zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von 45.000 Euro, der Unfallverursacher wurde leicht verletzt.

Osterburken: Nach Unfall geflüchtet

Der zunächst Unbekannte fuhr mit seinem Wagen am Mittwoch um 17.30 Uhr gegen den Zaun eines Kindergartens in der Mühlenstraße in Osterburken. Im Anschluss an den Unfall fuhr der Schadensverursacher weiter und flüchtete ohne die Eigentümer oder die Polizei zu verständigen. Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, rief daraufhin die Polizei. Der Unfallverursacher selbst meldete sich einige Zeit später selbst bei der Polizei. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*