Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 17.09.2020

Polizeifahrzeuge


[adning id=“69911″]

 

17.09.2020 – 15:10

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Mosbach: Toyota beschädigt und davongefahren

Ein Unbekannter beschädigte am Mittwochnachmittag einen geparkten Toyota in Mosbach und fuhr im Anschluss davon, ohne sich beim Fahrzeughalter oder der Polizei zu melden. Der Wagen stand im Zeitraum zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Pfalzgraf-Otto-Straße in der Nähe der Warenanlieferung. In dieser Zeit blieb wohl der Lenker eines anderen Fahrzeugs an der vorderen Stoßstange des Toyotas hängen und beschädigte diese. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf knapp 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, diese unter der Telefonnummer 06261 8090 dem Polizeirevier Mosbach mitzuteilen.

Adelsheim: Gut Ding will Weile haben

Knapp neun Monate nachdem ein Unbekannter versuchte eine Schaufensterscheibe in der Adelsheimer Marktstraße zu zerstören, konnten die Beamten des Polizeipostens Adelsheim dieser Tage einen Fahndungserfolg verzeichnen. Nachdem in der Nacht zum 19. Dezember 2019 der bislang unbekannte Mann versuchte, das Schaufenster eines Optikergeschäfts mit einem Stein einzuwerfen, vermutlich um sich ein Weihnachtsgeschenk zu sichern, konnte nun nach Untersuchung und Abgleich der gesicherten Spuren ein 21-Jähriger als Täter identifiziert werden. Der geständige Täter räumt ein, die Tat unter erheblichem Alkoholeinfluss begangen zu haben. Am Schaufenster entstand ein Sachschaden von rund 3.400 Euro. Da die Scheibe einbruchssicher war, gelang es dem Täter damals jedoch nicht, an seine mögliche Beute zu gelangen.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Auf Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro bleibt der Besitzer eines Opel Corsas sitzen, wenn die Polizei nicht ermitteln kann, wer am Dienstag zwischen 7 Uhr und 17 Uhr gegen den Kleinwagen gefahren ist. Der Mann hatte vor einem Kindergarten in der Richard-Wagner-Straße in Diedesheim geparkt. Eine bislang unbekannte Person beschädigte den hinteren linken Kotflügel des Autos und fuhr davon, ohne den Geschädigten zur informieren oder die Polizei zu rufen. Aus diesem Grund werden Zeugen gesucht, die sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden sollen.

Hüffenhardt: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Geschwindigkeitskontrollen führten Beamte der Verkehrsdienst-Außenstelle Mosbach am Mittwochmittag auf der Landstraße 590 zwischen Obrigheim-Asbach und Hüffenhardt durch. Drei Verkehrsteilnehmer müssen nun mit Anzeigen rechnen, da sie schneller als die erlaubten 100 km/h waren. Besorgniserregend ist jedoch nicht die Anzahl der Verkehrssünder, sondern eher das Tempo, mit dem ein 19-jähriger Fahranfänger in die Kontrolle fuhr. Er war mit seinem Yamaha-Motorrad fast 170 km/h schnell. Es muss mit einem Bußgeld von mehreren hundert Euro rechnen und sich auf ein zweimonatiges Fahrverbot einstellen. Etwas weniger teuer wird es für eine 57-jährige Mercedes-Lenkerin. Sie war mit 132 km/h in die Kontrolle gefahren. Ein weitere Motorradfahrer war mit 121 km/h unterwegs.

Ravenstein: Bauschutt illegal entsorgt

Fast schon professionell kann man das Vorgehen einer bislang unbekannten Person bezeichen, die im Zeitraum vor dem 07. September illegal Bauschutt bei Oberwittstadt entsorgt hat. Das Abbruchmaterial wurde nämlich nicht nur achtlos im Wald entsorgt, sondern im Wald, Distrikt „Gebrannter Wald“ in der Nähe des Blockhauses vermutlich mit einer Baumaschine im Waldboden vergraben. Der Polizeiposten Adelsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht den Umweltsünder ausfindig zu machen. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder weiß woher der Bauschutt stammt, soll sich unter der Rufnummer 06291 648770 beim Polizeiposten melden.

Adelsheim: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Bereits am vergangenen Freitag ereignete sich in der Adelsheimer Markstraße ein Unfall zu dem nun Zeugen gesucht werden. Ein VW-Fahrer hatte seinen Wagen zwischen 11.10 Uhr und 11.30 Uhr vor einem Fleischereigeschäft geparkt. Später musste er feststellen, dass sein Auto am hinteren rechten Kotflügel beschädigt worden war. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Der Unfallverursacher hatte sich anschließend entfernt, ohne den VW-Lenker zu informieren oder die Polizei zu rufen. Aus diesem Grund werden nun Zeugen gesucht. Insbesondere eine Frau, die während des Unfall auf einer Bank in der Nähe des Parkplatzes gesessen war. Hinweise gehen an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016