Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 01.10.2020

Abfall Beseitigung Neudenau/Reichardshausen


[adning id=“69911″]

 

01.10.2020 – 13:03

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn:

Neckarsulm: Pkw zerkratzt, Zeugen gesucht

Mit einem spitzen Gegenstand wurde in der Neckarsulmer Schönbeinstraße ein geparkter Mercedes Benz zerkratzt. Zwischen Mittwoch, vier Uhr und 17.30 Uhr, wurde ein tiefer Kratzer über die gesamte linke Fahrzeugseite gezogen. Zeugen, die im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Stadt- und Lankreis

Heilbronn: Kontrolle der Maskenpflicht im ÖPNV

Die Mehrheit der Fahrgäste trägt Maske und kommt so verantwortungsbewusst der Maskenpflicht an Haltestellen und in Bahn und Bus nach. Das zeigten Kontrollen, die durch Beamtinnen und Beamte des Polizeipräsidiums Heilbronn am Mittwochnachmittag im gesamten Zuständigkeitsbereich durchgeführt wurden. Mehr als 60 Einsatzkräfte waren in den vier Landkreisen (Heilbronn, Neckar-Odenwald, Main-Tauber und Hohenlohe) sowie im Stadtkreis Heilbronn unterwegs und überprüften dabei rund 3800 Fahrgäste. Insgesamt konnte rund 600 Verstöße festgestellt werden, 57 Personen müssen mit einer Anzeige rechnen, da sie beispielsweise keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Insbesondere wegen dieser Fälle und weil Einzelne zu sorglos mit der Tragepflicht umgehen, wird die Polizei in nächster Zeit weiterhin gezielt im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kontrollieren.

Neckarsulm: Betrunken gegen eine Laterne

Mit knapp 1,1 Promille überfuhr eine 33-Jährige mit ihrem Auto eine Straßenlaterne in der Neckarsulmer Lautenbachstraße. Offenbar aufgrund alkohlbedingter Ausfallerscheinungen ihrerseits geriet der Wagen der Frau am Donnerstagmorgen, gegen 2 Uhr, zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Anschluss mit der Laterne, die anschließend umfiel und überrollt wurde. Der entstandene Sachschaden am Auto wird auf 7.000 Euro geschätzt, es war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an der Laterne wird mit 2.000 Euro veranschlagt. Nach einer Blutprobe musste die Fahrerin ihren Führerschein abgeben.

Heilbronn: Maskenverweigerer pöbelt in Kneipe und greift Polizisten an

Weil ein Gast einer Kneipe in der Gemmingergasse am Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, verweigerte eine Maske aufzusetzen und auch den Meldebogen ausschließlich mit nicht lesbaren Zeichen ausfüllte, wurde dieser von der Gastwirtin aufgefordert das Lokal zu verlassen. Nach weiteren Aufforderungen seitens der Hausherrin beleidigte der Mann die Wirtin, worauf diese die Polizei rief. Trotz Anwesenheit der Polizei kam der Gast der Aufforderung das Lokal zu verlassen nicht nach, weshalb ihm ein Platzverweis erteilt wurde. Die Streife wartete am Lokal, sodass ein erneutes Betreten durch den Aggressor nicht möglich war. Gegen 1 Uhr pöbelte der 29-Jährige einen Fahrgast an der ÖPNV Haltestelle am Marktplatz an und suchte lauthals Streit mit diesem. Ihm wurde erneut ein Platzverweis ausgesprochen, welchem er jedoch nicht nachkam. Zur Verhinderung weiterer Ordnungsstörungen und Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen. Beim Transport im Streifenwagen fing der Mann an wild um sich zu schlagen und traf hierbei einen Beamten mit dem Fuß im Bauch. Auch die eingesetzten Polizeibeamten titulierte der 29-Jährige mehrfach mit üblen Beleidigungen. Die Nacht durfte er im Polizeigewahrsam verbringen. Neben Hausfriedensbruch und Beleidigung wartet auf den Randalierer nun auch eine Anzeige wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Neckarsulm/Bad Friedrichshall/Bad Wimpfen: Mehrere Fahrzeuge und Baucontainer aufgebrochen

Mehrere Fahrzeuge wurden zwischen Dienstag und Mittwoch in Neckarsulm, Bereich Stuttgarter Straße / Steppachweg / Neuenstädter Straße aufgebrochen. Die Täter hatten es auf Firmenfahrzeuge abgesehen und stahlen Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro. In Bad Friedrichshall Plattenwald, in der dortigen Johanniterstraße wurde am Mittwochmorgen, gegen 10.25 Uhr, entdeckt, dass aus einem Firmenfahrzeug ebenfalls Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro fehlten. Das Fahrzeug stand in der Johanniterstraße gerade einmal zehn Minuten. Aus einem Baucontainer in der Oststraße in Bad Wimpfen wurde ebenfalls in der Nacht zum Mittwoch ein hochwertiges Mulit-Ladegerät eines namhaften Herstellers entwendet. Ebenos der Zündschlüssel eines Minibaggers. Die Polizei sucht in allen Fällen Zeugen. Wer in der Nacht zum Mittwoch im Bereich der Neuenstädter Straße und der Stuttgarter Straße in Neckarsulm, sowie in der Oststraße in Bad Wimpfen verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, oder wer beobachten konnte wie sich Unbekannte am Mittwochmorgen an einem Firmenwagen in der Johanniterstraße in BFH-Plattenwald zu schaffen machten, der wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden. Ein Tatzusammenhang wird vermutet.

Brackenheim-Dürrenzimmern: Dieseldieb auf der Flucht

In der Nacht zum Dienstag, kurz nach Mitternacht, wurde in Dürrenzimmern ein Dieseldieb auf frischer Tat ertappt, als er dabei war, Diesel aus einem Lkw in der Frankenbacher Straße abzuzapfen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete der Unbekannte, ließ jedoch sein Fahrzeug und mehrere persönliche Gegenstände zurück. Im BMW des Tatverdächtigen befand sich bereits ein voller Dieselkanister. Der Mann ging zu Fuß flüchtig. Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag in Dürrenzimmern verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeiposten in Brackenheim, Telefon 07135 6096, zu melden.

Weinsberg: Verkehrsgefährung auf der B39, Zeugen gesucht

Kurz vor dem Schemelsbergtunnel auf der B39 in Weinsberg, in Fahrtrichtung Weinsberg, missachtete der Fahrer eines grauen Audi A6 am Mittwochabend den Vorrang einer auf der B39 fahrenden Seatfahrerin, als er über den Beschleunigungsstreifen auf die Bundesstraße einfahren wollte. Nur durch eine Gefahrenbremsung und einem geistesgegenwärtigen Ausweichen nach links, konnte die Frau einen Zusammenstoß mit dem Audi verhindern. Es hing vom Zufall ab, dass niemand auf der Gegenfahrbahn, sowie die Seat Fahrerin selbst, geschädigt wurden. Nach dem Einfahren beschleunigte der Mann seinen Audi und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Tunnel und überholte im weiteren Verlauf einen weiteren Pkw. Beim Wiedereinscheren schnitt der Audi den überholten Wagen so stark, dass auch dessen Fahrer eine Gefahrenbremsung durchführen musste um einen Unfall zu vermeiden. Die Polizei Weinsberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Insbesondere den Fahrer des zweiten, ebenfalls gefährdeten Fahrzeugs. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07134 9920 erbeten.

Neudenau /Reichertshausen: Sperrmüll entsorgt

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeiprsidiums Heilbronn vom 01.10.2020 mit Berichten aus dem Polizeiprsidium Heilbronn
Abfall Beseitigung Neudenau/Reichardshausen – 2

Unerlaubt wurde im Wald zwischen Neudenau und Reichertshausen, im Gewann Tannenspitze, unweit der Verbindungsstraße zwischen Neudenau und Billigheim, neben dem Seegrundweg, Sperrmüll abgelagert. Die Polizei Möckmühl hat die Ermittlungen aufgenommen und geht davon aus, dass die Unbekannten zwischen Montag und Mittwoch den Müll ablagerten. Es handelt sich hierbei um Möbelteile; Tisch, Schränkchen, Badspiegel; sowie um Styrodurplatten, mehrere zum Teil noch volle Eimer mit Farbe, Eimer mit Grundierung, Scheinwerfer, Handstaubsauger, und ein Farbsprühgerät. Wem in den vergangenen Tagen ein renovierender Nachbar im Jagsttal aufgefallen ist oder wem die abgebildeten Gegenstände bekannt vorkommen, der wird darum gebeten, sich beim Polizeiposten in Möckmühl, Telefon 06298 92000, zu melden. (Lichtbildanhang)

 

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016