Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 07.07.2020

Polizei im Einsatz


[adning id=“69911″]

Heilbronn: Drogenfund bei Durchsuchung

Bei einer Durchsuchung in Heilbronn haben Ermittler der Kriminalpolizei am 02. Juli fast ein Kilogramm Amphetamin und über 50 Gramm Kokain in der Wohnung eines 30-Jährigen gefunden. Nach verdeckten Ermitt-lungen wurden in einer koordinierten Aktion drei Objekte in Heilbronn, Bretzfeld und Neckarsulm durchsucht. In einer Wohnung in der Heil-bronner Einsteinstraße fanden die Ermittler Betäubungsmittel, verschrei-bungspflichtige Medikamente und etwa 60 Ampullen Anabolika. Gegen den 30-Jährigen wird unter anderem wegen des Verdachts des Handel-treibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt. Von der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde ein Haftbefehl gegen den Tatver-dächtigen beantragt. Dieser wurde vom zuständigen Amtsgericht Heil-bronn am 03. Juli in Vollzug gesetzt. Der 30-Jährige wurde in eine Jus-tizvollzugsanstalt eingeliefert.

 

Heilbronn: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Eine unbekannter weißer Kastenwagen mit Münchner Kennzeichen hat am Montagnachmittag in Heilbronn ein geparktes Wohnmobil gestreift. Gegen 15.30 Uhr konnten Zeugen den Unfall in der Ludwigstraße in Heilbronn-Neckargartach beobachten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Hinweise auf den Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060, zu melden.

Heilbronn: Nach Parkrempler geflüchtet

Eine unbekannte Person ist am Sonntagmittag in Heilbronn mit ihrem Fahrzeug gegen einen geparkten Opel Insignia gefahren und hat die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein 39-Jähriger stellteden Opel gegen 12.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Fitnesstudios in der Neckargartacher Straße ab. Als er gegen 14.15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er den Schaden fest. Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Hinweise auf den Unfallverusacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060, zu melden.

Ilsfeld: Farbschmierereien an Polizeiposten und Schule

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende unter anderem die Fassade des Polizeipostens in Ilsfeld und die Eingangstüre der Realschule mit Farbe beschmiert. Zwischen 18 Uhr am Freitag und 7 Uhr am Montag verschmierten die Täter mit Sprühfarbe die beiden öffentlichen Gebäude in der Charlottenstraße und der Bollwerkstraße. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang der Taten, da an beiden Gebäuden derselbe Farbtyp verwendet wurde. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt, wird jedoch auf über 1.000 Euro geschätzt. Auf diesen Kosten bleibt die Gemeinde Ilsfeld sitzen, sollten die Täter nicht ermittelt werden. Der Polizeiposten Ilsfeld hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die die Taten beobachten konnten oder Hinweise auf die Sprayer geben können, sich unter der Telefonnummer 07062915550 zu melden.

Heilbronn: Mehrere Autos beschädigt – Zeugen gesucht

Am Freitagabend haben Unbekannte in der Bergstraße in Heilbronn an mehreren Fahrzeugen die Außenspiegel abgerissen. Bislang vier Fahrzeuge wurden von den Tätern beschädigt indem diese die Außenspiegel abrissen oder abtraten. Die Taten ereigneten sich zwischen 19 und 23 Uhr. Der Sachschaden beläuft sich bislang auf etwa 1.500 Euro. Der Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen die die Tat beobachten konnten oder Hinweise auf die Täter geben können, sowie Personen deren Fahrzeuge auch beschädigt wurden, sich unter der Telefonnummer 07131 6437600, zu melden.

Heilbronn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Eine unbekannte Person streifte am Freitagmorgen in Heilbronn vermutlich beim Ein- oder Ausparken mit ihrem Fahrzeug einen geparkten Peugeot und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine 34-Jährige hatte ihren Peugeot 208 gegen 9.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Neckargartacher Straße geparkt. Im Zeitraum bis 10 Uhr muss die unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug diesen beschädigt haben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.200 Euro. Wer den Unfall beobachten konnte oder Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060, zu melden.

Heilbronn: Fünf Einbrüche in Gartenhäuser geklärt

Ein Fingerabdruck ermöglichte es der Polizei einem mutmaßlichen Täter gleich fünf Einbrüche in Heilbronner Gartenhäuser zuzuordnen. Der Mann war offensichtlich im Oktober und November des letzten Jahres in mehrere Gartenhäuser in Heilbronn eingebrochen. Hier hatte er unter Anderem die dortigen Lebensmittel verspeist und seine Notdurft in einem Kühlschrank hinterlassen. Durch gründliche Ermittlungsarbeit konnte die Ermittlungsgruppe Einbruch des Polizeipräsidiums Heilbronn den 24-Jährigen als Tatverdächtigen identifizieren. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn: Betrunken Auto gefahren

In der Nacht auf Dienstag war ein 72-Jähriger in Leingarten mit seinem Fiat Punto unterwegs, obwohl er zuviel getrunken hatte. Nachdem Zeugen die Polizei alarmiert hatten, da der Mann und zwei weitere Personen randaliert und dann weggefahren seien, konnte der Fiat mit den drei Personen gegen 0.30 Uhr in der Eppinger Straße kontrolliert werden. Der mutmaßliche Fahrer zeigte deutliche Anzeichen für Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab über 1,2 Prmille. Der 72-Jährige musste mit den Beamten ins Krankenhaus kommen und eine Blutprobe abgeben. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Brackenheim: Zeugen nach Parkrempler gesucht

Eine unbekannte Person hat am Montagmorgen in Brackenheim mit ihrem Fahrzeug den geparkten BMW eines 30-Jährigen beschädigt. Der BMW stand zwischen 9.40 Uhr und 10.40 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber eines Schellrestaurants in der Austraße. Auf dem Parkplatz hat die unbekannte Person vermutlich beim Ein- oder Ausparken mit ihrem Fahrzeug das Auto des Mannes gestreift. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Zeugen des Unfalls und Personen die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefonnummer 071332090, zu melden.

Bad Friedrichshall: Auto nach Unfall mit Fahrradfahrer abgeschleppt

Ein Audi musste am Sonntagabend in Bad Friedrichshall nach einem Zusammenstoß mit einem Mountainbike abgeschleppt werden. Ein 14-Jähriger befuhr gegen 19 Uhr mit seinem Fahrrad die Friedhofstraße. An einer Kreuzung übersah er offensichtlich den bevorrechtigten Audi eines 62-Jährigen und kollidiert mit diesem. Der Sachschaden an dem Audi beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Weinsberg. Exhibitionist entblößt sich vor Frauen

Am Sonntagabend hat ein Mann zwei Frauen in Weinsberg nach dem Weg gefragt und danach vor Ihnen an seinem erigierten Glied manipuliert. Die beiden 24 und 23 Jahre alten Frauen waren auf einem Fußweg zwischen dem Klinikum am Weißenhof und Weinsberg unterwegs, als sie von dem Unbekannten angesprochen wurden. Der Mann erfragte den Weg nach Erlenbach und folgte den Frauen anschließend bis zu einer Hütte, an der die beiden ihre Fahrräder abgestellt hatten. Hier erkannten die Frauen, dass der Mann onanierte. Er fragte sie mehrfach ob sie Verkehr mit ihm wollten. Der Exhibitionist kann wie folgt beschrieben werden: – Maximal 35 Jahre – 1,70 m groß – Schwarze glatte Haare (fielen ins Gesicht) – Braune Augen – Dunkler Hautton – Sprach gebrochen deutsch Zudem soll der Exhibitionist schielen und ein älteres Damenfahrrad mitgeführt haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise auf den Täter unter der Telefonnummer 07131 1044444 entgegen.

Heilbronn: Gefährdete Autofahrer gesucht

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Montagmorgen einen verkehrsunsicher fahrenden Opel mit Winnender Kennzeichen zwischen Oberstenfeld und Beilstein. Der Omega-Fahrer soll gegen 11 Uhr mehrfach in den Grünstreifen und den Gegenverkehr gekommen sein. Im Anschluss fuhr der Opel-Lenker an der Anschlussstelle Ilsfeld auf die A 6 in Richtung Mannheim auf. Hier konnte er von einer Streife festgestellt werden. Der 58-Jährige ignorierte das Blaulicht und weitere Anhaltesignale der Beamten und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. An der Anschlussstelle Bad Rappenau fuhr er ohne Ankündigung ab und konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Der Verkehrsdienst Weinsberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Fahrmanöver des Mannes gesehen haben, oder selbst gefährdet wurden. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 07134 5130 zu melden.

Heilbronn: Brand in Kellerraum

Am Freitagabend brannte ein Kellerraum eines Hauses in der Karmeliterstraße in Heilbronn. Vermutlich ein technischer Defekt eines Fahrrad-Akkus war die Ursache, dass der Keller gegen 21 Uhr in Brand geriet. Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort und löschte das Feuer. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016