Polizei : Info – Sicherheit auf Weihnachtsmärkten und bei Veranstaltungen im Raum Würzburg / Unterfranken

geralt / Pixabay

Sicherheit auf Weihnachtsmärkten und bei Veranstaltungen in Unterfranken

UNTERFRANKEN. Das Polizeipräsidium Unterfranken analysiert auch schon vor der gestrigen Tat in Berlin die Sicherheitslage fortlaufend. Konkrete Hinweise auf geplante Anschläge liegen derzeit nicht vor. Wir haben allerdings auch größtes Verständnis dafür, dass die Menschen sich Sorgen machen und können dies sehr gut nachvollziehen.

 

Konkrete Hinweise auf geplante Anschläge in Unterfranken gibt es derzeit nicht. Dies gilt entsprechend auch für die Weihnachtsmärkte oder andere Veranstaltungen mit großen Menschenansammlungen in den kommenden Tagen.

Wir, als Unterfränkische Polizei können Ihnen versichern, dass wir gut und professionell auch für derartige Einsatzlagen mit entsprechenden Konzeptionen (in Abstimmung mit den örtlichen Sicherheitsbehörden, der Feuerwehr und dem Rettungsdienst) aufgestellt sind und stets alles Menschenmögliche tun, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Konkret werden wir als Polizei erneut an Örtlichkeiten und Veranstaltungen mit großen Menschenansammlungen die Überwachungs- und Streifentätigkeit (sowohl uniformiert, als auch in zivil) lageorientiert anpassen. Eine mögliche örtliche Anpassung grundsätzlicher Sicherheitsvorkehrungen für Veranstaltungen (z.B. Weihnachtsmärkte) wird von den Polizeidienststellen vor Ort in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden in jedem Einzelfall geprüft.

Besonders wichtig ist uns weiterhin, dass die Bürgerinnen und Bürger keine Scheu haben, sich jederzeit und sofort über Notruf 110 an uns zu wenden. Dabei sind uns Mitteilungen, z.B. über verdächtige Personen oder Fahrzeuge, sowie verdächtige Gegenstände besonders wichtig. Aber auch sonstige verdächtige Beobachtungen sollten jederzeit an uns gemeldet werden. Damit kann jedermann aktiv zur Sicherheit beitragen.

Bei einer festgestellten Beeinträchtigung der Sicherheit, z.B. im Zuge eines Weihnachtsmarktes, werden wir unverzüglich die Öffentlichkeit im Rahmen unserer proaktiven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit fortlaufend – auch über sozialen Netzwerke (wie z.B. unseren Twitter-Account) informieren.

 

Audiodatei

PP Unterfranken