Polizei-Meldungen Main-Tauber-Kreis 02.05.2017

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Main-Tauber-Kreis

Wertheim-Reichholzheim: Arbeits- und Gefahrgutunfall beim Sauerstoffwerk

Weil ein Lkw beim Versuch aus dem Gelände des Sauerstoffwerks bei Wertheim-Reichholzheim auf die Richolfstraße zu fahren von der Fahrbahn abkam und in den Straßengraben rutschte, war die Landesstraße am Dienstagmorgen, zwischen 10.30 Uhr und 12.30 Uhr blockiert. Der Verkehr konnte zeitweise über das Werksgelände geleitet werden. Von der Ladung ging keine Gefahr aus. Über die Höhe eines möglichen Sachschadens ist derzeit nichts bekannt, verletzt wurde hierbei niemand. Um 11:30 Uhr wurde der Polizei dann ein Arbeitsunfall auf dem Firmengelände gemeldet. Ein Arbeiter war vermutlich von einer 1,5 Meter hohen Rampe gestürzt und hatte sich hierbei schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Zusammenhang mit dem Lkw Unfall bestand nicht.

Großrinderfeld/BAB 81: Hoher Schaden nach Lkw Unfall

Vermutlich infolge nicht angepasster, zu hoher Geschwindigkeit bei starkem Regen, kam ein 26-Jähriger mit seinem Lkw am Dienstagmorgen, gegen 2.35 Uhr, auf der Autobahn 81 bei Großrinderfeld ins Schleudern. Der Mann war auf dem Weg in Richtung Würzburg, als er mit seinem Daimler-Benz zunächst nach links von der Fahrbahn abkam und hierbei zweimal gegen die Mittelleitplanke prallte. Schlussendlich kam das Gefährt zwischen Stand- und rechtem Fahrstreifen zum Stillstand. An Fahrzeug und Leitplanke entstanden circa 32.000 Euro Sachschaden. Vorsorglich wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht.

Wertheim-Kembach: Wer hat den Maibaum abgesägt?

Wer hat am frühen Montagmorgen, gegen 1.30 Uhr, den Maibaum in der Holzkirchhäuser Straße in Wertheim-Kembach abgesägt und auf die Fahrbahn fallen lassen? Diese Frage stellt sich das Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, und sucht Zeugen des Vorfalls. Durch einen Mann konnten zwei männliche Personen beobachtet werden, die den Maibaum absägten. Einer, circa 180 Zentimeter groß, normale Statur, bekleidet mit einem dunklen Pullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte; der andere, circa 18 – 20 Jahre alt, schlank, dunkel gekleidet und ebenfalls circa 170 -180 cm groß. Dieser zweite Unbekannte soll deutsch mit einem nicht unbekannten Dialekt gesprochen haben. Hinweisen zur Folge könnte einer der Täter aus Schweigern stammen. Da beide Täter zu Fuß flüchteten, verfolgte sie der Anzeigenerstatter zu Fuß in Richtung Höhefeld, musste am Ortsausgang jedoch abbrechen. Der Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt.

Wertheim-Reicholzheim: Da hört der Spaß auf, fünf Fahrzeuge mutwillig beschädigt

Gleich fünf, am rechten Fahrbahnrand der Straße “Am Felder” in Wertheim-Reicholzheim geparkte Pkw, wurden in der Nacht zum 1. Mai mit einem spitzen Gegenstand, teilweise über die gesamte Fahrzeuglänge zerkratzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 9189 0, zu melden.

Tauberbischofsheim: Deutschlandfahne gestohlen

Eine 2,5 x 1 Meter große Deutschlandfahne, welche anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai, vor dem Haupteingang des Landratsamts in der Tauberbischofsheimer Gartenstraße gehisst war, wurde in der Zeit von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr von dort entwendet. Der sieben Meter hohe Fahnenmasten und der gesicherte Zugmechanismus blieben unbeschädigt. Unbehelligt blieb auch die daneben gehisste blaue Europafahne. Wie die oder der Täter an die Fahne gelangten ist bislang nicht bekannt. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim erhofft sich Zeugenhinweise unter Telefon 09341 810.

Lauda-Königshofen/Messelhausen: Einbruchsversuch ins Sportheim

Nur Sachschaden hinterließ ein Unbekannter in einem Sportheim in der Messelhausener Kirchholzstraße. In der Zeit von Samstag bis Montag verschaffte sich der Täter über ein Fenster im Erdgeschoß Zugang zu den Räumlichkeiten. Da im Sportheim derzeit Renovierungsmaßnahmen stattfinden war dort nichts zu holen. Auch hinter einer Holztür zur Küche, die der Langfinger eintrat, fand er nichts Stehlbares. Pech hatte er auch im Obergeschoß, in welches er ebenfalls durch ein Fenster einstieg. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit nichts bekannt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, entgegen.

Weikersheim: Einbruch in Kindertagesstätte

Ein Kindergarten in der Wilhelm-Röntgen-Straße in Weikersheim war Ziel eines unbekannten Einbrechers in der Zeit von Freitag bis Montag. Über ein Fenster des ebenerdigen Gebäudes verschaffte sich der Langfinger Zutritt zu einem Büro. Dort durchwühlte er sämtliche Schränke. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden ein niedriger vierstelliger Bargeldbetrag, ein Laptop und eine Digitalkamera entwendet. Weitere Räumlichkeiten wurden nicht durchforstet. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter 07931 54990 zu melden.

 

PP Heilbronn