Polizei-Meldungen Main-Tauber-Kreis 20.02.2017

Niederstetten: Einbruch in Imbiss

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Durch das Aufhebeln eines Fensters verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Imbiss in der Niederstettener Hauptstraße. Vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag gelang es dem Einbrecher dadurch, die Registrierkasse des Ladens mit einem geringen Bargeldbetrag zu stehlen. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

Igersheim: Nebel, Unsicherheit oder Alkohol

Zunächst fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw geradeaus über einen Kreisverkehr auf Höhe eines Einkaufsmarkts entlang der Landesstraße 2251 in Igersheim und beschädigte hierbei eine Kurvenleittafel. Nach diesem Vorfall am frühen Sonntagmorgen setzte der Fahrzeuglenker seine Fahrt unbeirrt fort. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten das Fahrzeug mit Schrittgeschwindigkeit fahrend in Markelsheim feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte dichter Nebel im Bereich der genannten Strecke. Ob Alkohol unfallursächlich war wird das Ergebnis der Blutprobe zeigen, die der junge Mann abgeben musste. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Tauberbischofsheim: Fahrer unter Drogeneinfluss

Vermutlich unter dem Einfluss von Cannabis lenkte ein 27-Jähriger am frühen Sonntagmorgen seinen Pkw im Tauberbischofsheimer Eiersheimer Weg. Der Fahrer war einer Polizeistreife aufgefallen und einer Kontrolle unterzogen worden. Ein durchgeführter Drogenvortest erhärtete den Verdacht des Marihuana Konsums. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben zudem konnten die Beamten noch Kleinmengen an Marihuana bei ihm sicherstellen.

Tauberbischofsheim: Spaß geht anders, Gullydeckel herausgehoben

Eine erhebliche Gefahr für den Fahrzeugverkehr entstand in der Nacht auf Sonntag in der Tauberbischofsheimer Albert-Schweitzer-Straße. Unbekannte hoben vier Gittergullydeckel entlang der Straße aus und warfen sie ins Gebüsch. Zum Zeitpunkt des Vorfalls herrschte dichter Nebel im Bereich. Die Beamten konnten die Schachtdeckel finden und wieder einsetzen. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen des Vorfalls. Diese werden darum gebeten, sich beim Revier in Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

 

PP Heilbronn