Polizei-Meldungen Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald ,Main-Tauber 23.07.2016

Buchen: Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen – sieben Leichtverletzte

Noch völlig unklar sind die Hintergründe zu einer am Freitag, gegen 22.30 Uhr, stattgefundenen Auseinandersetzung zwischen einer zirka 15-köpfigen Personengruppe und mehreren Besuchern eines interkulturellen Festes im Museumshof in Buchen. Nachdem die Personengruppe das Festgelände betreten hatte, wurde sofort ein in Buchen wohnhafter Flüchtling verbal angegangen – im weiteren Verlauf auch durch eine Person der Gruppe körperlich angegriffen und niedergeschlagen. Anschließend griffen auch die restlichen 14 Männer Besucher des Festes an, wodurch weitere sechs in Buchen wohnhafte Flüchtlinge – im Alter zwischen 21 und 29 Jahren – leicht verletzt wurden. Hierzu benutzten die Angreifer teilweise Pfefferspray und Bierflaschen. Auch eine Art Rauchgranate soll zum Einsatz gekommen sein. Direkt nach dem Angriff flüchteten die Tatverdächtigen. Nach bisherigem Erkenntnisstand ist davon auszugehen, dass alle Tatverdächtigen aus dem nordafrikanischen / südosteuropäischen Raum stammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Osterburken: Pkw fährt gegen Hausmauer – Verursacher flüchtet

Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro hat am Freitag, zwischen 15.40 und 16.00 Uhr, ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug an einer Hausmauer in der Kastellstraße in Osterburken verursacht. Die Unfallursache ist völlig unklar. Sicher ist jedoch, der Verursacher fuhr anschließend einfach weiter. Hinweise gehen an das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040.

Buchen / B27: Fahrer beschleunigt beim überholtwerden – Zeugen gesucht

Zu einem bislang nicht eindeutig aufgeklärten Vorfall kam es am Freitag auf der B27 von Buchen in Richtung Walldürn im dortigen zweispurigen Bereich. Gegen 14 Uhr wollte eine 26-jährige Honda-Fahrerin einen vor ihr fahrenden Ford Galaxy überholen und wechselte hierzu auf den linken Fahrstreifen. Noch während des Überholvorgangs beschleunigte jedoch der Fahrer des Ford sein Fahrzeug, weswegen es der 26-Jährigen nicht möglich war wieder nach rechts einzuscheren. Das Ganze zog sich bis über das Ende des zweipurigen Bereichs der B27 hinweg. Erst am Ende des schraffierten Bereichs, kurz vor Beginn der zweispurig ausgebauten Gegenfahrtrichtung, konnte sie ihren Pkw knapp vor dem Ford nach rechts lenken. Der Fahrer des Ford schilderte den Vorgang komplett anders, nämlich, dass die Honda-Fahrerin ihn kurz vor Ende des zweispurigen Bereichs noch überholt und dann so kurz vor ihm auf den rechten Fahrstreifen gewechselt hätte, dass er eine Vollbremsung durchführen musste. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06282 926660 beim Polizeiposten Walldürn zu melden.

Öhringen: 1.000 Euro Schaden nach Unfallflucht

Sollte der Verursacher eines am Freitag auf dem Parkdeck eines Einkaufsmarktes im Haagweg in Öhringen stattgefunden Unfalls nicht ermittelt werden können, wird die Fahrzeughalterin wohl auf ihrem Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro sitzen bleiben. Sie hatte ihren lilanen VW Golf, gegen 18 Uhr, auf dem Parkdeck zwei auf der Seite zum Haagweg geparkt. Als sie eine halbe Stunde später wieder zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie den Schaden am hinteren linken Radlauf und Stoßfänger. Aufgrund von Hinweisen könnte es sich beim Verursacherfahrzeug um einen roten, neuwertigen Kleinwagen handeln. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941 9300 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

Igersheim-Harthausen: Sachbeschädigung an Pkw

Ein Unbekannter beschädigte am Freitag, zwischen 7 und 9 Uhr, einen in der Walter-Wittenstein-Straße in Harthausen abgestellten Renault Megane und verursachte so einen Schaden von zirka 1.000 Euro. Am Pkw wurde die linke Rückleuchte beschädigt sowie der hintere linke Kotflügel zerkratzt. Hinweis auf den Täter gegen unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim.

Bad Mergentheim / Herbsthausen / B290: Farbschmierereien

Zu mehreren Farbschmierereien kam es im Umgebungsbereich von Bad Mergentheim. Unbekannte besprühten unter anderem mehrere Verkehrszeichen im Bereich der B290/Abzweigung Wachbach sowie den Fuß eines Windkraftrades der Windkraftanlage Apfelbach. Eventuell die gleichen Personen besprühten auch die Gasdruck Regel- und Messanlage an der Abzweigung der B290 nach Hollenbach mit schwarzer Farbe. Der Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Der Tatzeitpunkt ist nicht bekannt. Hinweise auf die Täter gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim (Telefon 07931 54990)

Heilbronn: Pkw-Heckscheibe eingeschlagen

In der Nacht von Freitag, 23.30 Uhr, auf Samstag, 4.15 Uhr, schlug ein Unbekannter die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz einer Diskothek in der Gottlieb-Daimler-Straße in Heilbronn abgestellten Fahrzeugs ein – aus dem Innenraum wurde jedoch nichts entwendet. Hinweise bitte an das Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnumer 07131 1042500.

Offenau: Wohnungseinbruch

Einbrecher verschafften sich am Donnerstag, zwischen 7.50 Uhr und 13 Uhr, Zugang zu einem Wohnhaus in der Heilbronner Straße in Offenau und entwendeten anschließend mehrere Wertgegenstände. Nachdem die Unbekannten ohne Erfolg versucht hatten die Terrassentür auf der Gebäuderückseite aufzuhebeln, warfen sie einfach die Scheibe der Tür ein. Im Inneren durchsuchten sie alle Räume und entwendeten eine Videokamera sowie zwei Silberringe. Der entstandene Sachschaden ist wie so oft höher als der Wert des Diebesguts. Dieser beläuft sich nämlich auf zirka 1.000 Euro. Personen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten sich beim Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041, zu melden.

 

PP Heilbronn