Polizei-Nachrichten für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 19.11.2016

DominikSchraudolf / Pixabay Polizei

Technischer Defekt löst Großeinsatz aus – Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

GROSSWALLSTADT, LKR. MILTENBERG. Offenbar aufgrund eines technischen Defekts ist am Samstagnachmittag in einer Firma eine Maschine heiß gelaufen. Der Brandmelder löste einen Großeinsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Inzwischen kann jedoch Entwarnung gegeben werden. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.

 

Kurz vor 14.00 Uhr hatte ein Brandmelder im Firmenkomplex eines Kontaktlinsen-Herstellers am Industriering ausgelöst. Ursache war offenbar ein Defekt in einem Kühlkompressor, der zu einer Hitzeentwicklung führte.

Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Obernburg und ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren waren rasch vor Ort. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Der unmittelbare Gefahrenbereich wurde geräumt. Zudem erfolgte eine Absperrung in einem Radius von etwa 200 Metern rund um das Firmengelände. Es handelte sich dabei um reine Vorsichtsmaßnahmen.

Nachdem firmeneigene Haustechniker das Problem in den Griff bekommen hatten und die Kühlung wieder planmäßig einsetzte, konnte gegen 16.30 Uhr Entwarnung gegeben werden.

Einbruch in Einfamilienhaus – Beuteschaden noch unklar

BERGTHEIM, LKR. WÜRZBURG. Im Laufe des Freitagabends ist ein Unbekannter in ein Wohnhaus eingebrochen. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch unklar. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hat die ersten Ermittlungen übernommen und nimmt auch Zeugenhinweise entgegen.

Nach vorliegenden Erkenntnissen muss sich der Einbruch in der Straße „Am Sommerrain“ im Zeitraum zwischen 17.30 Uhr und 22.30 Uhr ereignet haben. Der Täter öffnete offenbar gewaltsam ein Fenster und gelangte so ins Innere des Einfamilienhauses. Er durchsuchte in der Folge die Wohnräume nach geeignetem Diebesgut. Ob Gegenstände fehlen, ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Wer am Freitagabend „Am Sommerrain“ etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 zu melden.

 

Einbruch in Schuhgeschäft – Bargeld aus Tresor entwendet

MAINASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Von Donnerstag auf Freitag sind Unbekannte in ein Schuhgeschäft eingebrochen. Die Täter entwendeten Bargeld aus einem Tresor und entkamen mit ihrer Beute unerkannt. Sie hinterließen zudem einen hohen Sachschaden. Inzwischen hat die Kripo Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Dem Sachstand nach hat sich der Einbruch in das Geschäft in der Straße „Am Glockenturm“ im Zeitraum zwischen Donnerstagabend, 20.00 Uhr, und Freitagmorgen, 09.00 Uhr, ereignet. Offenbar drangen die Einbrecher durch ein Fenster in das Gebäude ein. Im Inneren brachen sie noch Türen auf und machten sich anschließend an dem Tresor zu schaffen, in dem sich einige tausend Euro befanden. Den Tätern gelang es, den Tresor gewaltsam zu öffnen. Mit dem Geld machten sie sich in der Folge unerkannt aus dem Staub. Der entstandene Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen ebenfalls auf einige tausend Euro belaufen.

 

Wer von Donnerstag auf Freitag „Am Glockenturm“ etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich mit der Kripo Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1732 in Verbindung zu setzen.

PP Unterfranken