Polizei-Nachrichten Main-Tauber-Kreis 08.10.2016

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Leichtkraftradfahrer bei Unfall verletzt

Am Freitagmorgen war ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad auf der L 512, von Grünsfeld kommend, in Fahrtrichtung Distelhausen unterwegs. In der Rechtskurve der Auffahrt zur B 290 kam er auf der feuchten Fahrbahn zu Fall und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Grünsfeld: Leichtkraftradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 16-Jähriger war am Freitag, gegen 14 Uhr, auf der L 511 von Zimmern in Richtung Unterwittighausen unterwegs. Er überholte mit seinem Leichtkraftrad einen Lkw und prallte dabei frontal gegen den entgegenkommenden Pkw DB einer 38-Jährigen. Der Krad-Lenker wurde dabei schwer, aber zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt. Die Lenkerin des DB erlitt leichte Verletzungen. An dem Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro, der Schaden an dem DB beträgt ca. 20 000 Euro. Die L 511 musste während der Unfallaufnahme für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Grünsfeld: Kleine Ursache – große Wirkung. Hoher Schaden bei Unfall

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, gegen 13.15 Uhr, in Grünsfeld. Ein 45-jähriger war damit beschäftigt, einen Kleinbagger von einem Anhänger zu fahren. Der Anhänger war mit einem Lkw verbunden. Während des Abladevorganges geriet der Lkw samt Anhänger aus unbekannter Ursache ins Rollen bzw. Rutschen. Der Lkw stieß gegen eine Mauer und zusätzlich gegen einen geparkten Mercedes Sprinter. Ein Abschlepper musste das verkeilte Gespann bergen. Das Ergebnis des misslungenen Abladevorganges: 8 000 Euro Sachschaden am Lkw des 45-Jährigen und 15 000 Euro Schaden waren an dem Sprinter entstanden.

Tauberbischofsheim: Vorfahrt missachtet: Unfall

Ein 67-jähriger Renault-Fahrer war am Freitagmittag in Tauberbischofsheim auf der Hochhäuser Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Als er nach links in die Wellenbergstraße einbog, übersah er eine 29-jährige Opelfahrerin, die von der Wellenbergstraße in Richtung Berufsschule unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von insgesamt 3 000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Wertheim: Geparkten Pkw beschädigt

Vermutlich ein Traktorgespann war am Freitag, zwischen 13.00 und 14.00 Uhr, in Wertheim auf einem Flurweg in Richtung Mülldeponie unterwegs. Hinter dem Anwesen „Ödengesäß 46“ streifte der Gespann-Lenker einen Ford Escort sowie einen Land Rover. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt 6 000 Euro. Evtl. war der unbekannte Gespann-Lenker, der den Streifvorgang vermutlich nicht bemerkt hatte, zum Transport von Holz unterwegs. Hinweise zu dem Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Wertheim unter 09342 91890.

Wertheim: Betrunken auf Auto aufgefahren

Ein 30-jähriger Rollerfahrer war am späten Freitagnachmittag auf dem Berliner Ring in Wertheim unterwegs. Da er zu spät bemerkte, dass eine vorausfahrende 42-jährige BMW-Lenkerin anhalten wollte, prallte der Rollerfahrer auf das Heck des BMW. Der 30-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Während an dem Roller ein Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro entstand, beträgt der an dem BMW entstandene Sachschaden ca. 3 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Rollerfahrer alkoholisiert war. Ein Test ergab 0,6 Promille

Weikersheim: Betrunken Unfall verursacht

Am frühen Samstagmorgen verursachte ein 26-jähriger VW-Lenker einen Unfall in der Deutschordenstraße in Weikersheim-Elpersheim. Nach einer Kurve kam er infolge alkoholischer Beeinflussung nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Dabei entstand an dem VW ein Schaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Die Mauer wurde geringfügig beschädigt. Hier beträgt der Sachschaden ca. 100 Euro. Bei den Ermittlungen der Polizei stellte sich sehr schnell heraus, warum der 26-Jährige die Kontrolle über sein Auto verloren hatte: Ein Alkoholtest ergab einen Wert 2,3 Promille.

Wertheim-Reinhardshof: Gartenhütte abgebrannt

Beim Brand einer Gartenhütte in Wertheim-Reinhardshof entstand am Freitagabend ein Schaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Die Hütte hatte sich durch ein auf einem Nachbargrundstück befindliches Grillfeuer entzündet. Ein Kompostbehälter aus Kunststoff war geschmolzen und der flüssige Kunststoff floss in die Hütte und entzündete diese. Menschen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Wertheim war mit 2 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften am Brandort. Vorsorglich war auch noch das DRK mit einem Fahrzeug im Einsatz.

 

PP Heilbronn