Polizei-Nachrichten Main-Tauber-Kreis 16.05.2017

Archivbild : Polizeieinsatz

Main-Tauber-Kreis

Igersheim: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Eine leichtverletzte Autofahrerin und Sachschaden in Höhe von fast 20.000 Euro sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagvormittag auf der B 19 zwischen der Landesgrenze und Simmringen ereignete. Der Fahrer eines Kleinlasters befuhr die Bundesstraße in Richtung Igersheim und wollte an einem Gemeindeverbindungsweg nach links abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden VW. Dessen Lenkerin, welche auf der B 19 in die Gegenrichtung unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen und prallte in die Beifahrerseite des Lastwagens. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Da die Unfallverursache noch nicht vollständig geklärt ist, bittet das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931 54990 um Zeugenhinweise. Insbesondere werden die Insassen eines türkisfarbenen Kleintransporters gesucht, welcher sich kurzzeitig an der Unfallstelle befand.

Bad Mergentheim: Schaden verursacht und davon gefahren

Nahezu 2000 Euro ist die Höhe des Sachschadens, der am Montagvormittag von einem unbekannten Fahrzeugführer auf einem öffentlichen Parkplatz in der Bad Mergentheimer Riedstraße an einem VW Jetta verursacht wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Bad Mergentheim bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Telefon 07931 54990 zu melden.

Bad Mergentheim: Silberfarbener Pkw gesucht

Zu einer Unfallflucht kam es am Montag kurz vor 13 Uhr in der Austraße in Bad Mergentheim. Eine Toyota-Fahrerin war vermutlich trotz Gegenverkehr und Wartepflicht in eine Engstelle eingefahren und streifte dort einen vorschriftsmäßig geparkten Kleintransporter. Hierbei entstand Sachschaden von mehr als 5000 Euro. Durch einen Zeugenhinweis konnte die Unfallverursacherin rund eine Stunde nach dem Vorfall ermittelt werden. Um den genauen Hergang herauszufinden sucht die Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, nun Zeugen, die Unfall beobachtet haben. Insbesondere wären die Wahrnehmungen der Insassen eines im Gegenverkehr wartenden silbernen Wagens hilfreich.

Bad Mergentheim: Kennzeichen gestohlen

Beide amtliche Kennzeichen TBB-KV 100, die ursprünglich für einen VW ausgegeben sind, wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag aus einer Tiefgarage in der Herderstraße in Bad Mergentheim entwendet.

Wertheim: Pkw mitgeschleift

Spektakulär war ein Unfall, der sich am Montagmorgen in Wertheim zwischen einem Lkw und einem Pkw ereignet hat. Der Lkw-Fahrer hakte sich mit seinem Anhänger beim Abbiegen an einem geparkten Pkw ein und schleifte diesen 10 Meter bis zur Kreuzung Taunusstraße / Leonhard-Karl-Straße mit. Dort lösten sich die Fahrzeuge wieder voneinander und der Lkw fuhr unbeschädigt weiter. Der “verschleppte” Skoda blieb mit Sachschaden in Höhe von 3000 Euro auf der Kreuzung stehen. Der Unfallverursacher konnte von Beamten des Polizeireviers Wertheim ermittelt werden.

Bad Mergentheim: BMW mutwillig beschädigt

Einen langen tiefen Kratzer fand der Besitzer eines BMWs am Freitag an der linken Fahrzeugseite seines Wagens vor. Dieser war in der vergangenen Woche seit Montag in der Bad Mergentheimer Kolbstraße im Bereich der Marienstraße abgestellt und wurde dort beschädigt. Das Polizeirevier Bad Mergentheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter Telefon 07931 54990 zu melden. Wertheim: Zu tief ins Glas geschaut

Erheblich alkoholisiert war der Fahrer eines Skodas, der am Montagabend von Beamten des Polizeireviers Wertheim einer Kontrolle unterzogen wurde. Starker Alkoholgeruch beim Fahrer veranlasste die Beamten einen Atemalkoholtest durchzuführen. Da dieser einen Wert von über 1,5 Promille ergab, musste der Fahrer sein Auto stehen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Der Führerschein wurde einbehalten und der Fahrzeugführer muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Creglingen: Scheunenbrand fordert Sachschaden

Aus noch unbekannter Ursache brannte am Dienstagnachmittag in Creglingen-Schwarzenbronn ein landwirtschaftliches Gebäude. Dadurch entstand erheblicher Sachschaden. Menschen und Tiere wurde glücklicherweise nicht verletzt. Vor Ort waren zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Ermittler des Polizeipostens Weikersheim versuchen nun die Ursache des Feuers zu ermitteln.

PP Heilbronn