Polizei-Nachrichten Main-Tauber-Kreis 22.02.2017

Lauda-Königshofen: Ampel abgerissen und geflüchtet

Mehrere Tausend Euro Sachschaden richtete ein Unfallverursacher am Dienstagabend in Lauda-Königshofen an. Der Unbekannte fuhr auf der Becksteiner Straße ortsauswärts, als sein Fahrzeug mit dem oberen Teil an einer über die Fahrbahn ragende, an einem Peitschenmast befestigte Ampel hängen blieb. Die Ampel wurde abgerissen und fiel auf die Fahrbahn. Der Verursacher fuhr einfach weiter. Anwohner hatten kurz vor 23 Uhr einen lauten Knall gehört, weshalb angenommen wird, dass sich der Unfall zu dieser Zeit ereignet hat. Da die Ampel in 4,50 Meter Höhe hing, nimmt die Polizei an, dass es sich bei dem Fahrzeug, das hängen blieb, um einen LKW mit unzulässig erhöhter Ladung oder einen Faschingsumzugswagen handelte. Hinweise gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

Boxberg-Oberschüpf: Zapfwellendiebe in Hallen

Auf Zapfwellen in verschiedenen Größen hatten es Diebe am vergangenen Wochenende abgesehen. In der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Montagabend wuchteten die Unbekannten an einer landwirtschaftlichen Halle im Oberschüpfer Gewann Oberes Gründlein die Tür auf und stahlen aus dem Gebäude vier Walterscheid-Zapfwellen in den Größen 30 bis 150 Zentimeter mit einem Wert von über 1.000 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass dieselben Täter im gleichen Tatzeitraum eine andere Halle im Gewann Walster aufgebrochen haben. Hinweise in beiden Fällen gehen an den Polizeiposten Lauda-Königshofen, Telefon 09343 62130.

Tauberbischofsheim: Sachbeschädigungen in der ehemaligen Jugendherberge

Sachbeschädigungen der verschiedenen Arten begingen Unbekannte im Verlauf der vergangenen Woche in einem Gebäude im Tauberbischofsheimer Schirrmannweg. Die Täter schlugen in der Zeit zwischen Montag, 10. und Freitag, 17. Februar an der Rückseite des Gebäudes eine Fensterscheibe ein. Bei dem Haus handelt es sich um die ehemalige Jugendherberge, die derzeit jedoch zeitweise als Unterkunft für Leiharbeiter genutzt wird. Im Inneren des Gebäudes schlugen die gewalttätigen Eindringlinge 20 Rauchmelder ab, traten zwei Türen und einen gläsernen Raumteiler kaputt und verspührten den Inhalt mehrerer Feuerlöscher in den Zimmern. Der Schaden liegt bei mehreren Tausend Euro. Am Freitag, 17. Februar, sah ein Hausmeister im Gebäude einige Jugendliche, die bei seinem Erscheinen jedoch sofort flüchteten und nicht näher beschrieben werden können. Hinweise auf eventuelle Täter gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

Igersheim: Nach Unfall geflüchtet

Über 3.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall am Freitag, 17. Februar in Igersheim. Eine 26-Jährige hatte ihren Seat Leon von 8 bis 14.30 Uhr in der Bad Mergentheimer Straße vor einem Fitness-Studio geparkt. In dieser Zeit war der Unfallverursacher mit seinem PKW, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, gegen den Seat gestoßen. Da die Polizei keinerlei Hinweise auf den Unbekannten oder dessen Fahrzeug hat, werden Zeugen gebeten, sich mit dem Revier in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

 

PP Heilbronn