Polizei-Nachrichten Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 03.11.2016

Neckar-Odenwald-Kreis

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Neckarzimmern: Unter Drogeneinfluss gefahren

Ein 35-Jähriger fuhr am frühen Donnerstagmorgen unter Einfluss von Drogen. Polizisten stoppten den Peugeot-Fahrer in der Hauptstraße in Neckarzimmern. Bei der Kontrolle hatte der Mann glasige Augen und wirkte zunehmend nervöser. Bei dem Urintest konnten die Polizeibeamten feststellen, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Der Fahrer musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Ihm droht nun eine Anzeige wegen Fahren unter berauschenden Mitteln.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Unfallzeugen gesucht

Zu einem Unfall im Begegnungsverkehr kam es am Dienstagnachmittag auf der B 19 in Künzelsau Richtung Gaisbach. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Ford auf regennasser Fahrbahn vermutlich zu schnell und geriet mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve ins Schleudern. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrspur und prallte mit dem entgegenkommenden Opel zusammen. Durch den Aufprall drehte sich der Pkw des 19-Jährigen und kollidierte mit einem weiteren entgegenkommenden VW eines 61-Jährigen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden alle Unfallbeteiligten nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang und zur Fahrweise des 19-Jährigen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Rufnummer 07940-9400 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Fahrraddisplay geklaut

Ein bislang Unbekannter entwendete am Dienstag zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr ein Bosch-Display, welches an einem E-Bike montiert war. Der 59-jähriger Besitzer stellte sein E-Bike vor dem Eingang des Sportplatzes im Pfaffenmühlenweg in Öhringen ab. Nachdem das Fußballpokalspiel beendet war, stellte der Besitzer fest, dass das Bosch-Display an seinem E-Bike fehlte. Zeugen, welche Hinweise zu dem Dieb geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Rufnummer 07941-9300 in Verbindung zu setzen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Den Verursacher eines Unfalls am Mittwochabend in Heilbronn sucht die Polizei. Ein Anwohner der Kramstraße stand gegen 19 Uhr auf seinem Balkon und beobachtete, wie ein bislang Unbekannter versuchte, vor dem dortigen Brautmodengeschäft mit seinem weißen VW Golf auszuparken. Dabei blieb der Wagen an einem dahinter geparkten Skoda hängen. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der VW-Fahrer fuhr von der Unfallstelle weg, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Beobachter konnte erkennen, dass es sich beim dem Golf um ein 7er-Modell mit Pforzheimer (PF) Kennzeichen handelte. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Nach Unfall weitergefahren

Über 1.000 Euro Schaden entstand an einem Audi bei einem Unfall in Heilbronn in der Zeit zwischen dem vergangenen Montag und Mittwochmorgen. Eine 44-Jährige hatte ihren Audi A 2 in der Mönchseestraße geparkt. Als sie am Mittwoch, gegen 8 Uhr zu dem Wagen kam, sah sie, dass dieser beschädigt war. Eventuell blieb ein Unbekannter, der kurz zuvor vorbei gefahren war, mit seinem LKW an dem Audi hängen. Zeugen und der Fahrer des grau-weißen Lastwagens, der mit der Aufschrift „Alles aus einer Hand“ versehen war, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, zu melden.

Jagsthausen: Radfahrer verletzt

Mit zum Glück nur leichten Verletzungen musste der Rettungsdienst am Mittwochabend, kurz nach 23 Uhr, einen 50-Jährigen ins Krankenhaus fahren. Der Mann war mit seinem Fahrrad in Jagsthausen auf der Hauptstraße unterwegs. Ein von der Sindringer Straße mit seinem BMW auf die Hauptstraße einbiegender 40-Jähriger übersah den Radler offensichtlich, so dass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Der 50 Jahre alte Jagsthausener stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei.

Neckarsulm: Blauer PKW nach Unfall gesucht

Einen blauen PKW sucht die Polizei nach einem Unfall am Mittwochabend in Neckarsulm. Eine 24-Jährige hatte ihren Mini in der Zeit zwischen 17 und 20 Uhr in der Hohenloher Straße geparkt. Bei ihrer Rückkehr sah sie die Beschädigungen an ihrem Auto. Der Unfallverursacher war geflüchtet, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am Mini fand die Polizei blaue Lackantragungen seines Fahrzeugs. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Neckarsulm: Gelungener Trickdiebstahl

Mit einer alten, aber immer wieder erfolgreichen Masche erbeutete am Mittwochmorgen ein Unbekannter in Neckarsulm 500 Euro. Ein 85-Jähriger hob bei einer Bank in der Deutschordensstraße 500 Euro ab und wurde kurz danach von dem Dieb angesprochen. Dieser bat sein Opfer, ihm doch ein Zweieurostück zu wechseln, weil er telefonieren müsse. Als der Senior in seinem Geldbeutel sucht, „half“ ihm der Mann und griff nach der Geldbörse, um ebenfalls zu suchen. Plötzlich bedankte er sich und ging weg. Dann erst merkte der Bestohlene, dass die 500 Euro verschwunden waren. Der Unbekannte ist 35 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Seine Erscheinung wurde als gepflegt beschrieben. Bekleidet war er mit einem hellbraunen Anzug und hellbraunen Schuhen. Der bart- und brillenlose Trickdieb sprach Deutsch. Hinweise auf ihn gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Neckarsulm: Wasserhahn nicht zugemacht – Kindergarten geschlossen

Ob es sich bei einem Vorfall am Mittwochmorgen um einen dummen und teuren Streich oder um eine Nachlässigkeit eines Unbekannten handelte ist unklar. Um 7 Uhr stand der Keller eines Gebäudes in der Binswanger Straße unter Wasser, weil ein Wasserhahn im Keller nicht zugedreht worden war. Offensichtlich beschädigte das Wasser die Heizungsanlage, denn aus dieser strömte Gas aus. Die Freiwillige Feuerwehr Neckarsulm sorgte dafür, dass kein Gas mehr ausströmte und das Wasser abgepumpt wurde. Außerdem stellten die Einsatzkräfte ein Gebläse auf, um das Gebäude zu lüften. Aufgrund der Vorkommnisse wurde der im Gebäude befindliche Kindergarten am Mittwoch geschlossen.

Neckarsulm: Beleidigt und genötigt

Einen Unbekannten, der am Mittwochnachmittag eine 21-Jährige in Neckarsulm beleidigte und nötigte, sucht die Polizei. Die junge Frau fuhr mit ihrem schwarzen Mercedes ML und einem angehängten Pferdetransporter von Erlenbach in Richtung Neckarsulm. Ab dem letzten Kreisverkehr vor dem Ortsbeginn Neckarsulm fuhr der Unbekannte mit seinem schwarzen Kleinwagen hinter ihr, hupte mehrfach und gab ihr die Lichthupe. Dies wiederholte er mehrfach auf der Fahrt durch die Binswanger Straße, die Saarstraße und die Gymnasiumstraße. Auf dieser Strecke setzte er einige Male zum Überholen an und fuhr äußerst nah auf. An der Einmündung zur Spitalstraße überholte er das Gespann über den Abbiegestreifen des Gegenverkehrs, als die 21-Jährige nach rechts in Richtung B 27 abbog. Er zeigte ihr den Vogel und den so genannten Stinkefinger und raste anschließend in Richtung B 27 davon. Von dem Fahrer des schwarzen Kleinwagens ist nur bekannt, dass er kurze Haare hat und allein im Auto saß. Hinweise auf ihn gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Ilsfeld: Keine Beute, aber selbst Verluste gemacht

Keine Beute machte ein Unbekannter am Dienstagabend auf dem Parkplatz des Ilsfelder Freibades. Der Mann versuchte gegen 18.45 Uhr von einem Fahrradständer eines direkt neben der Schozach geparkten Autos ein Fahrrad zu stehlen. Drei Zeugen sahen, wie er beim Versuch, das Fahrrad herunter zu reißen, den Ständer und den PKW beschädigte. Als sie den Mann anriefen, rannte er auf dem Radweg, der parallel zur Schozach verläuft, in Richtung Ortsmitte. In der Nähe des Tatortes fanden die alarmierten Polizeibeamten ein herrenloses Fahrrad und eine grüne Jacke mit orangefarbenen Schulterstücken. Am PKW lagen Kopfhörer. Alles könnte dem verhinderten Fahrraddieb gehören. Nähere Hinweise auf diesen hat die Polizei keine.

Dunkle Jahreszeit – Einbrecherzeit

Mehrere Einbrüche wurden der Unterländer Polizei am Mittwoch gemeldet. In Hardthausen-Kochersteinsfeld hebelten Unbekannte in der Zeit zwischen dem Freitag der vergangenen Woche und Mittwochnachmittag ein Fenster zum Treppenhaus eines Einfamilienhauses im Birkenweg auf. Von dort gelangten sie in ein im Kellergeschoss befindliches Frisörgeschäft und in die Wohnräume. Was gestohlen wurde, ist noch unklar. Im Hardthausener Ortsteil Gochsen hebelten Einbrecher in der Rosenstraße die Tür eines Wintergartens auf und gelangten so in das Innere des Wohnhauses, wo sie alles durchwühlten. Ob sie Beute gemacht haben, ist auch in diesem Fall noch unklar. In Talheim schlugen Unbekannte im Muskatellerweg eine Terrassentür ein, um in das Innere eines Wohnhauses zu gelangen. Dort stahlen sie etwas Bargeld und Schmuck. In Wüstenrot erhielt ein Einfamilienhaus in der Fuchswiesenstraße ungebetenen Besuch. Hier drangen die Täter durch ein Wohnzimmerfenster ins Gebäude ein und durchwühlten alles. Gestohlen wurde lediglich ein Nokia Handy. Anders in der Heilbronner Mettelbachstraße, wo Langfinger ebenfalls ein Fenster gewaltsam öffneten und mehrere Schmuckstücke aus der Wohnung mitnahmen. Hinweise in allen Fällen werden erbeten an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

Obersulm-Affaltrach: 20-Jähriger ausgeraubt

Wegen einiger Euro schlugen drei Unbekannte einem 20-Jährigen am Mittwochfrüh heftig gegen den Kopf. Der junge Mann wollte gegen 6.30 Uhr an der Haltestelle Affaltrach einsteigen und schob deshalb einen 50-Euro-Schein in den Ticket-Automaten. Gerade als er den Fahrschein heraus zog, wurde er von den Tätern nach hinten gerissen und mehrfach geschlagen. Er wehrte und schlug um sich, wodurch es ihm gelang, weg zu rennen und sich in die gerade eingetroffene Stadtbahn in Richtung Öhringen zu retten. Die drei Männer nahmen dann wohl das Wechselgeld in Höhe von 45,60 Euro an sich. Alle drei wurden beschrieben als Südländer, die sich in einer nicht definierbaren Sprache unterhielten. Zwei sollen etwa 1,80 Meter groß sein, der Dritte sei laut dem Opfer sogar noch größer. Der 20-Jährige musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei sucht Zeugen, die das Trio gesehen haben oder sonstige Angaben machen können. Hinweise gehen an den Polizeiposten Obersulm, Telefon 07130 7077.

PP Heilbronn