Polizei-Nachrichten Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 06.12.2016

Neckar-Odenwald-Kreis

Elztal: Überwachung des Baustellenbereichs B27

Aufgrund zahlreicher Bürgerbeschwerden überwachte die Polizei verstärkt samstagabends den Baustellenbereich auf der B 27 bei Elztal. Trotz einseitiger Verkehrsführung und einer eindeutigen Beschilderung befuhren zahlreiche Verkehrsteilnehmer die Baustelle. Acht Fahrer müssen nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. Die Polizei kündigt an, weitere Kontrollen an der Baustelle durchzuführen.

Mosbach: Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Vermutlich beim Vorbeifahren streifte ein Unbekannter mit seinem PKW in der Zeit zwischen Donnerstag, den 1. Dezember und Montag, den 5. Dezember einen am Sonnenrain in Mosbach abgestellten silberfarbenen Suzuki Alto und flüchtete daraufhin ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen, die zum Unfall oder flüchtigen Fahrer Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090, beim Polizeirevier Mosbach zu melden.

Mosbach: Unfallflucht auf dem Schotterparkplatz

Einen auf dem Schotterparkplatz im Wasemweg geparkter Audi A3 beschädigte ein Unbekannter am Montag, zwischen 10 Uhr und 15.30 Uhr, mit seinem PKW. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken blieb er mit seinem Wagen an dem hinteren linken Stoßstangeneck des Audi A3 hängen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese sollten sich unter der Telefonnummer 06261 8090 melden.

Neckarelz: Planaufbau aufgeschlitzt

Rund 950 Euro Sachschaden entstand am Mittwochmittag, in der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 12:30 Uhr in der Heilbronner Straße auf dem Parkplatz Blumenpflückfeld in Neckarelz. Der flüchtige Täter stahl den Planaufbau an der Frontseite des PKW mit der Marke “Unsinn”. Er schnitt sie komplett raus und entfernte die schwarze PVC-Plane. Sämtliche Hinweise gehen an das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090.

Hohenlohekreis

Neuenstein/Kleinhirschbach: Einbrüche

Ein Einfamilienhaus in der Oberen Gartenstraße in Neuenstein war am Montag, zwischen 13.50 Uhr und 18.00 Uhr, offenbar das Ziel für unbekannte Einbrecher. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und gelangten so ins Innere des Hauses. Dort durchwühlten sie sämtliche Schränke im Erd- und Obergeschoss. Die Diebe fanden einige Elektrogeräte und Schmuckstücke, welche sie mitnahmen. Im nahegelegenen Kleinhirschbach schlugen am Montag, zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, auch Einbrecher zu. Dieses Mal scheiterten die Täter beim Versuch die Eingangstür aufzuhebeln, sodass sie daraufhin eine Terrassentür gewaltsam öffneten und so in die Räumlichkeiten des Hauses in der Straße “Am Seltenrain” gelangten. Die Diebe schafften es in zwei Wohnungen einzudringen und stöberten dort nach Stehlenswertem. Was sie entwendeten, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Zigarettenautomat aufgebrochen

Unbekannte brachen zwischen Samstag, 12.00 Uhr, und Montag, 08.30 Uhr, einen Zigarettenautomaten im Verrenberger Weg in Öhringen auf, der sich auf dem Gelände einer Firma befand. Nachdem die Täter zuerst erfolglos versuchten den Automaten mithilfe eines Spanngurts aus seiner Bodenverankerung zu reißen, hebelten sie ihn auf. Sie stahlen den kompletten Inhalt. Der Geld- und Warenverlust wird auf zirka 1.500 Euro geschätzt. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

Mulfingen: Sachbeschädigung an Schule

An einer Schule im Mulfinger Schulweg waren zwischen Samstag, 13.00 Uhr, und Montag, 07.00 Uhr, Unbekannte zugange. Sie beschmierten einen Kamin und mehrere Fenster mit einem wasserfesten Filzstift. Außerdem warfen sie eine Holzbank vom oberen zirka vier Meter tief auf den unteren Schulhof, wobei die Bank zerstört wurde. Der Sachschaden wird auf zirka 600 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Krautheim unter der Telefonnummer 06294 234 in Verbindung zu setzen.

Stadt.- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Auseinandersetzung eskalierte – 44-Jähriger in Untersuchungshaft

Am frühen Freitagmorgen kam es in einer Gaststätte auf der Heilbronner Allee zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 44-jährigen Mann auf der einen Seite sowie drei Männern und einer Frau auf der anderen Seite. Gegen 3.35 Uhr zog der 44-Jährige ein Messer und bedrohte die anderen drei Personen. Einer der Bedrohten, ein 38-Jähriger, ging daraufhin mit einem Barhocker auf den Mann mit dem Messer los. Letztendlich kam es zu einem Gerangel zwischen den beiden, in deren Verlauf sie zu Boden gingen und der 44-Jährige mehrfach versuchte, auf den 38-Jährigen mit dem Messer einzustechen. Einem 24-Jährigen gelang es, dem Angreifer das Messer zu entwinden. Letztlich zog sich der 44-Jährige Verletzungen zu, die ärztlich behandelt werden mussten. Der 38-Jährige wurde hingegen nur leicht verletzt. Der 44-Jährige wurde nach Entlassung aus dem Krankenhaus am Samstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde der beantragte Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und Gefährlicher Körperverletzung erlassen und der Mann in die Untersuchungshaft eingewiesen. Gegen die beiden 38- und 24-Jährigen wird im Zusammenhang mit dem Vorfall wegen Körperverletzungsdelikten ermittelt.

 

Leingarten: Bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Montagabend eine Autofahrerin nach einem Unfall bei Leingarten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Eine 33-Jährige fuhr mit ihrem VW Touran von Frankenbach in Richtung Leingarten. An der Einmündung zur B 293 wollte sie nach links in Richtung Heilbronn abbiegen und übersah dabei offensichtlich den Mercedes einer 48-Jährigen, die auf der B 293 aus Richtung Eppingen heranfuhr. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde die Mercedesfahrerin schwer verletzt.

Gemmingen: Auto gegen Traktor

Mit leichten Verletzungen kam ein 25-Jähriger bei einem Unfall am Montagnachmittag bei Gemmingen davon. Der junge Mann fuhr mit seinem Seat von Stebbach in Richtung Richen, als vor ihm ein 37-Jähriger mit seinem Traktor aus einer Verbindungsstraße einbog. Der Seat prallte frontal gegen das linke Hinterrad des Schleppers. Da Hydrauliköl auslief, wurde die Straße kurzzeitig voll gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Richen und eine Spazialfirma rückten aus, um die Fahrbahn zu reinigen.

Eppingen-Rohrbach: Reifendiebe wieder aktiv

Reifen im Wert von 25.000 Euro stahlen Diebe in der Nacht zum Montag vom Areal einer Firma in Eppingen-Rohrbach. Die Unbekannten zwickten einen Maschendrahtzaun durch, um auf das Areal des Autohauses Im Wiesental zu gelangen. Dort entwendeten sie 25 Sätze Kompletträder und 75 einzelne Quadreifen. Sicherlich war für den Abtransport ein größerer Anhänger, ein Transporter oder ein LKW notwendig. Verdächtige Beobachtung in der Nacht vom Sonntag auf Montag im Bereich der Straße Im Wiesental und der Bruchsaler Straße sollten dem Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262 60950 mitgeteilt werden.

Heilbronn: Einbrecher im Wohnhaus

Eine Münzsammlung fiel Unbekannten bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Heilbronner Wartbergsteige am vergangenen Wochenende in die Hände. Die Einbrecher wuchteten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf und durchwühlten dann im Inneren des Gebäudes alle Schränke und Behältnisse. Da es keinerlei Hinweise auf die Unbekannten gibt, sollten verdächtige Beobachtungen im Bereich der Wartbergsteife und der Gundelsheimer Straße dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, mitgeteilt werden.

Heilbronn: Ladendetektiv verletzt

Erhebliche Verletzungen erlitt ein Ladendetektiv am Montagnachmittag, als er einen Dieb festhalten wollte. Er hatte den Unbekannten gegen 15 Uhr in einem Bekleidungshaus im Heilbronner Klosterhof erwischt. Der Dieb flüchtete mit gestohlener Kleidung in einem Gesamtwert von 260 Euro. Der Detektiv verfolgte den Mann und stellte ihn im Franziskanerhof, wo es zu einem regelrechten Kampf kam. Der 22-jährige Verfolger wurde von dem Täter geschlagen und getreten, wobei er Verletzungen im Gesicht, am Oberkörper und an einem Knie erlitt. Der Unbekannte flüchtete. Seine in einer Plastiktüte befindliche Beute ließ er fallen. Ebenfalls in dem Laden gestohlene Schuhe hatte er dort bereits angezogen und erprobte diese gleich auf der Flucht. Der Flüchtige wurde beschrieben als 20 bis 30 Jahre alter, knapp 1,90 Meter großer und schlanker Araber. Seine Haare sind schwarz, seine Gesichtshaut auffällig unrein. Hinweise gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 64-37615.

Leingarten: Unfallverursacher geflüchtet

Auf über 2.000 Euro Sachschaden bleibt ein 58-Jähriger sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls in Leingarten in der Nacht zum Sonntag nicht ermittelt werden kann. Der Mann hatte seinen Ford Focus auf einem Parkplatz am Samstagabend in der Brühlstraße abgestellt. Als er um Mitternacht zurückkam, sah er den Schaden. Hinweise gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Güglingen: Sachbeschädigungen in Schule

Auf das Flachdach der Güglinger Katharina-Kepler-Schule stiegen Unbekannte im Laufe des vergangenen Wochenendes. Dort rissen sie sechs Lüftungsabdeckungen und einen Blitzableiter heraus und verteilten alles auf dem Dach. Dann stiegen sie eine Feuerleiter entlang nach oben und verbogen zwei Führungsschienen von Sonnenschutzjalousien. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise auf die Täter gibt es keine.

PP Heilbronn