Polizei-News für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 06.02.2017

Einbruch in Einfamilienhaus – Polizei bittet um Hinweise

OBERNBURG A.MAIN, LKR. MILTENBERG. Am Samstagabend sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Pfalzstraße eingestiegen. Sie erbeuteten Schmuck und türmten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

 

Zwischen 18.30 Uhr und 21.00 Uhr drangen die Einbrecher über ein Kellerfenster gewaltsam in das freistehende Anwesen ein. Sie richteten dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro an und erbeuten Schmuck im Wert von einigen tausend Euro.

Die Obernburger Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, denen im Laufe des Samstagabends verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Pfalzstraße aufgefallen sind. Anrufe bitte unter Tel. 06022/6290.

 

Auseinandersetzung vor Diskothek – 18-Jährigen mit Messer verletzt – Tatverdächtiger festgenommen

WÜRZBURG / INNENSTADT. Bei einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek soll ein 18-Jähriger am frühen Samstagmorgen seinen gleichaltrigen Kontrahenten mit einem Messer verletzt haben. Der Tatverdächtige wurde im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen. Das mutmaßliche Tatmesser wurde aufgefunden und sichergestellt. Die Kripo Würzburg hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Zwischen den beiden 18-Jährigen war es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, nachdem sie kurz vor 03.00 Uhr die Diskothek in der Haugerpfarrgasse verlassen hatten. Im Zuge des handfesten Streits soll der Eine den Anderen mit einem Messer angegriffen und ihm Schnittverletzungen am Unterarm und am Rücken zugefügt haben. Als die erste Streifenbesatzung vor Ort eintraf, war der Täter bereits in Richtung Hauptbahnhof geflüchtet. Der Verletzte kam nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Dort konnte er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Im Zuge der ersten Ermittlungen kristallisierte sich ein 18-Jähriger, der im Landkreis Würzburg wohnhaft ist, als dringend Tatverdächtiger heraus. Er wurde im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen und musste die Beamten zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle begleiten. Bei einer Absuche wurde auch das mutmaßliche Tatmesser sichergestellt, welches auf einer Mauer in der Ernst-Reuter-Straße abgelegt worden war.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Würzburg geführt.

Unbekannter versprüht Reizgas – Festhalle geräumt – 23 Leichtverletzte

AMORBACH, LKR. MILTENBERG. Am 05.02.2017, gegen 01:15 Uhr, setzte eine derzeit noch unbekannte Person, während der Faschingsveranstaltung „CCA-Faschelnachtsball“, in Amorbach, in der Schneeberger Straße, Pfefferspray oder CS-Gas frei.

Hierdurch wurden nach derzeitigem Stand der Ermittlungen 23 Personen leicht verletzt. Sie litten in der Folge unter Augenreizungen, Reizungen der Atemwege, sowie Übelkeit und Husten. Die Geschädigten wurden vor Ort durch die eingesetzten Rettungskräfte des Rotes Kreuz aus Amorbach, Miltenberg, Eichenbühl und Obernburg, sowie zwei Notärzte medizinisch erstversorgt. Fünf Geschädigte wurden zur weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Veranstaltungshalle musste geräumt und durch die eingesetzte Feuerwehr aus Amorbach belüftet werden. Zum Zeitpunkt der Veranstaltung waren ca. 350 – 400 Personen anwesend!

Die Polizeiinspektion Miltenberg, welche die weiteren Ermittlungen führt, bittet Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Täter machen können, sich unter Tel. 09371/945-0 zu melden.

 

PP Unterfranken