Polizei-News für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 27.08.2016

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus – Tür hält stand – Polizei bittet um Hinweise

SCHONUNGEN – OT WALDSACHSEN, LKR. SCHWEINFURT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchte ein Unbekannter gewaltsam in ein Einfamilienhaus einzudringen. Da die Tür dem Einbruchsversuch standhielt, entfernte sich der Täter unerkannt.

 

In der Nacht ist eine Hausbewohnerin in der Bayerhöfer Straße gegen 01:00 Uhr von ungewöhnlichen Geräuschen an der Haus- und Terrassentür geweckt worden. Da sie von einem Einbruchsversuch ausging, verständigte sie telefonisch eine Angehörige. Am Freitagnachmittag stellten Beamte der Schweinfurter Polizei nach der Anzeigenerstattung eindeutige Hebelspuren an einer der Türen fest.

Der Schaden an der Tür beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt die Schweinfurter Polizei. Zeugen, die im relevanten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizei Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, zu melden.

Zigarettenkippe verursacht Feuer in Dachdämmung

GOLDBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Freitagvormittag ist es zu einem Brand in der Dachdämmung einer Dachgeschosswohnung gekommen. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell im Griff, Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist momentan noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg ist gegen 11:00 Uhr auf den Brand an der Dachfläche eines Mehrfamilienhauses in der Aschaffenburger Straße aufmerksam geworden. Nachdem nach mehrmaligen Klopfen niemand die Wohnung zu der Dachgeschosswohnung geöffnet hatte, brach der Mann die Wohnungstür auf. Da sich in der Wohnung niemand aufhielt, informierte der 32-Jährige im Anschluss die weiteren Bewohner und forderte sie auf das Haus zu verlassen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und löschte den Brand ab. Durch das umsichtige Verhalten des 32-Jährigen wurde niemand verletzt und der Brand schnell gelöscht. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Brandursache offensichtlich der unsachgemäße Umgang mit Zigarettenkippen, die aus einem Dachfenster geworfen worden waren. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Tätliche Auseinandersetzung – 21-Jähriger mit schweren Verletzungen im Krankenhaus – Polizei bittet um Zeugenhinweise

SCHWEINFURT. Bei einer tätlichen Auseinandersetzung am Rande des Schweinfurter Stadtfestes ist in der Nacht von Freitag auf Samstag am Roßmarkt ein 21-Jähriger schwer verletzt worden. Da der bzw. die Täter flüchtig sind, bittet die Polizei Schweinfurt um Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen Mitternacht geriet der Schweinfurter mit einer Gruppe junger Männer in Streit. Im Verlauf dessen schlug ihn mindestens einer der jungen Männer nieder und trat auf den am Boden liegenden weiter ein. Durch mehrere Tritte gegen den Kopf erlitt der 21-Jährige schwere Verletzungen und wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Einer der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 19 – 25 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß, athletische Figur
  • bekleidet mit einer blauen dreiviertel Jeans, nackter Oberkörper
  • südländische Erscheinung, sprach arabisch

Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung führt die Polizeiinspektion Schweinfurt. Zeugen, die Angaben zu der Tat oder dem bzw. den Tätern machen können, werden gebeten sich mit der Schweinfurter Polizei unter Tel: 09721/202-0 in Verbindung zu setzen.

28-Jähriger berührt auf dem Stadtfest 24-Jährige unsittlich

SCHWEINFURT. Eine Besucherin des Stadtfestes ist am späten Freitagabend offensichtlich von einem 28-Jährigen unsittlich berührt worden. Der Mann konnte vom eingesetzten Sicherheitsdienst festgehalten und den hinzugerufenen Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt übergeben werden.

Vor der Bühne am Rathaus ist es dem derzeitigen Ermittlungsstand nach gegen 23:30 Uhr zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Die 24-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt tanzte vor der Bühne, als sie plötzlich von einem ihr unbekannten Mann unsittlich berührt wurde. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der den Vorfall beobachtet hatte, hielt den Tatverdächtigen und seinen Begleiter bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die Beamten der Schweinfurter Polizei brachten die nicht unerheblich alkoholisierten Männer zur Polizeiinspektion. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten beide wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

PP Unterfranken