Polizei-News für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , Main-Tauber 01.04.2017

Hohenlohekreis

Schöntal – Unfall nach Ausweichmanöver

Eine Autofahrerin wollte am Freitag gegen 16.20 Uhr auf der L 1025 auf Höhe der BAG bei Marlach nach links in eine Tankstelle abbiegen und hatte deswegen ihr Fahrzeug abgebremst. Der nachfolgende Opel-Lenker erkannte dies zu spät und musste nach rechts in eine Wiese ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei dem Ausweichmanöver beschädigte er einen Verkehrspfosten und seinen Pkw. Der Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Dörzbach – Unfall nach Fehler beim Abbiegen

Eine 18-jährige Seat-Fahrerin war am Freitag gegen 13.20 Uhr von Ailringen in Richtung Hohebach unterwegs. An der Einmündung der L 1025 zur B 19 in Richtung Hohebach übersah sie einen 73-jährigen Citroen-Lenker, der von Hohebach in Richtung Dörzbach fuhr. Der Seat prallte mit der Front in die rechte Seite des Citroen, wobei sich dieser durch den Aufprall um 180 Grad drehte. Trotz der Wucht des Aufpralls wurde niemand verletzt. Am Seat entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro, am Citroen wird der Schaden auf 3.000 Euro geschätzt.

Ingelfingen – Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Donnerstag zwischen 14.30 und 16.30 Uhr einen geparkten Pkw und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern. Der Pkw war auf einem Schotterparkplatz bei der Firma Mütsch zwischen Eberstal und Unterginsbach abgestellt. Auf Grund der Beschädigungen im Heckbereich wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein größeres Fahrzeug oder eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit Anbaugerät handelt. Die Polizei in Künzelsau nimmt Hinweise auf den Verursacher unter der Telefonnummer 07940 940-0 entgegen.

Kupferzell – mehrere Außenspiegel abgetreten

Nach einem Discobesuch waren vier Männer am Samstagmorgen gegen 5 Uhr auf dem Heimweg in Richtung Künzelsau. Auf dem P+R-Parkplatz bei Westernach legten sie eine kurze Pause ein. Vermutlich, weil sie zu viel Alkohol getrunken hatten, fingen sie an, nach und nach an geparkten Autos die Spiegel abzuschlagen und gegen Scheiben zu treten. Bislang hat sich ein Geschädigter gemeldet. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 350 Euro. Weitere Geschädigte beziehungsweise Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 940-0 zu melden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bönnigheim – Frontalzusammenstoß mit zwei Leichtverletzten

Glück im Unglück hatten die Beteiligten eines Verkehrsunfalls am Freitagabend gegen 22.45 Uhr auf der K 2069 von Treffendrill in Richtung Cleebronn. In einer Linkskurve kam eine Audi-Fahrerin aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Daimler zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde die Audi-Fahrerin und eine Mitfahrer im Daimler leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Heilbronn – Mutiger Retter

Auf dem Radweg entlang des Neckars, unterhalb der Neckargartacher Brücke, stießen am Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr zwei Radfahrer zusammen. Einer der beiden kam ins Schlingern, fiel über das Geländer und auf die Uferböschung. Dort konnte er sich nicht halten und rollte langsam in den Neckar. Ein Fußgänger erkannte die Situation und sprang in den Neckar, um den Mann aus dem Wasser zu ziehen. Durch den Sturz wurde erlitt der Radfahrer eine Prellung der Rippen, mehrere Schürfwunden und eine Beule am Kopf.

Heilbronn – Fahrt unter Drogeneinfluss

Da ihnen die Fahrweise eines 37-jährigen Mannes verdächtig vorkam, wurde dieser am Freitag gegen 20.15 Uhr in der Leintalstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Laufe des Gesprächs erhärteten sich die Verdachtsmomente bezüglich des Konsums von Betäubungsmitteln, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim – Diebstahl einer Jacke

Ein 45-Jähriger Mann war am Freitag zwischen 15.15 und 16.20 Uhr zu Besuch in einer Cafe-Bar in der Wertheimer Innenstadt. Er hängte seine Jacke über einen Stuhl und arbeitete an seinem Notebook. Während dieser Zeit entwendete ein unbekannter Täter die schwarze Softshelljacke. In dieser befand sich eine hochwertige Brille und eine Marken-Armbanduhr. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier in Wertheim unter der Telefonnummer 09342 9189-0 entgegen.

Külsheim – Brand einer Bachböschung

Am Freitag gegen 16.30 Uhr wurde sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei zu einem Böschungsbrand alarmiert. Das Feuer, das das Ausmaß von etwa 2,5 Quadratmeter hatte, konnte durch die 18 Floriansjünger schnell gelöscht werden, bevor es sich weiter ausbreiten konnte. Bei der Spurensicherung wurde ein abgebrannter Silvesterkracher in der Nähe zu einem Baumstumpf gefunden werden, weshalb von einer Brandstiftung ausgegangen wird. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier in Wertheim unter der Telefonnummer 09342 9189-0 entgegen.

Wertheim – Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten

Zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitag um 13.25 Uhr auf der Bestenheider Landstraße Ortsausgang Richtung Wertheim. Weil ein Pkw am Ortsausgang in ein Grundstück abbiegen wollte, mussten die beiden nachfolgenden Pkw ebenfalls abbremsen. Ein 21-jähriger Daimler-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den vor ihm fahrenden VW-Polo auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo auf einen VW Golf aufgeschoben. Die beiden Insassen im VW Polo klagten über Nacken- und Kopfschmerzen, benötigten aber keinen Rettungsdienst. Der Gesamtschaden wird auf 11.000 Euro geschätzt.

Tauberbischofsheim – Brand einer Mülltonne

Über die Rettungsleitstelle wurde die Feuerwehr am Samstagmorgen gegen 04.20 Uhr zu einem Brand Am Heimbergsflur alarmiert. Vor Ort stellten die neun Floriansjünger fest, dass eine Plastiktonne mit Altpapier brannte und löschten diese zügig ab. Aufgrund der Gesamtumstände wird von einer Brandstiftung ausgegangen. Die Polizei bittet deshalb Zeugen, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Nummer 09341 81-0 zu melden

Tauberbischofsheim – Unfall mit zwei Leichtverletzten

Auf der Landstraße 504 von Külsheim Richtung Tauberbischofsheim kam es am Freitag gegen 11.10 Uhr zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten. Ein 43-jähriger Ford-Lenker wollte auf Höhe des Reitstalls einen Lkw überholen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Lkw. Der Ford-Fahrer versuchte noch, auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurden die beiden Fahrzeuglenker leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Am Ford entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro, am Lkw entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken – Trunkenheitsfahrt

Den richtigen Riecher im wahrsten Sinne des Wortes hatten zwei Polizeibeamte der Polizei aus Buchen. Am Donnerstagmorgen gegen 10.00 Uhr fiel ihnen ein Mitsubishi-Fahrer auf, den sie einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Laufe des Gesprächs stellten sie Alkoholgeruch fest, weshalb ein Alkotest durchgeführt wurde. Da dieser positiv ausfiel, muss der Fahrer mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen.

Haßmersheim – Flüchtiger Radfahrer

Ein bislang unbekannter Radfahrer streifte am Freitag gegen 20.30 Uhr in der Ehrenmalstraße in Haßersheim einen geparkten Audi Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Ein Zeuge konnte den Radfahrer noch kurz verfolgen, verlor ihn jedoch kurze Zeit später in der Jakob-Bleyer-Straße aus den Augen. Der Radfahrer trug eine rote Jacke und ein rotes Basecap. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein Mountain-Bike handeln. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809-0 entgegen.

Mosbach – Unfallflucht

Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr stellte eine 47-Jährige fest, dass ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz vom Hornbach beschädigt worden war. Der Verursacher hatte ihr Fahrzeug mit einer Stange, die er in seinen Pkw eingeladen hatte, zerkratzt. Als die Frau ihn daraufhin ansprach, kam ein zweiter Mann hinzu und beleidigte sie. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzten die beiden sich in ihr Fahrzeug und fuhren davon. Zeugen, die den Vorgang beobachtet beziehungsweise das Streitgespräch mitbekommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809-0 zu melden.

 

PP Heilbronn