Polizei-News Main-Tauber-Kreis 03.03.2017

BlaulichtreportDE / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Verkehrsunfall

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz in der Kapellenstraße. Eine 47-jährige Pkw-Lenkerin fuhr gegen 15:10 Uhr rückwärts, um in eine freie Parkbucht zu gelangen. Hierbei übersah sie vermutlich, dass ein 49-Jähriger gerade ausparken wollte, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Auf Grund der unterschiedlichen Schilderungen des Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, sich unter Telefon 09341 810 bei der Polizei Tauberbischofsheim zu melden.

Lauda-Königshofen: Zwei Lagerhallen aufgebrochen

In der Zeit von Samstag bis Donnerstag wurden durch Unbekannte in Lauda-Königshofen zwei Lagerhallen aufgebrochen und daraus diverse landwirtschaftliche Geräte, unter anderem Holzspalter, Motorsensen, Hubwagen und Balkenmäher entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich bislang auf circa 17.000 Euro, dazu kommt noch der entstandene Sachschaden von rund 550 Euro. Die Hallen befinden sich auf Gewann “Paradies” und Gewann “Schlappenacker”. Wer Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 09343 6213-24 bei der Polizei in Lauda-Königshofen zu melden.

Tauberbischofsheim: Rabiate Ladendiebe

Am Donnerstagmittag, gegen 12:00 Uhr wurden zwei Männer von der Filialleiterin eines Drogeriemarktes in der Hauptstraße in Tauberbischofsheim dabei beobachtet, wie sie diverse Aftershaves entwendeten. Darauf angesprochen ergriffen die Täter die Flucht. Die Filialleiterin stellte sich den Flüchtenden in den Weg und wurde von diesen auf die Seite gedrückt. Die Täter konnten mit dem Diebesgut im Wert von 360 Euro unerkannt entkommen. Es handelt sich um zwei Männer, vermutlich afrikanischer Herkunft, beide groß, schlank und dunkel gekleidet. Sie sprachen gebrochen englisch und gebrochen deutsch. Wer Hinweise zu den Tätern oder dem Diebesgut geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 09341 810 bei der Polizei Tauberbischofsheim zu melden.

Bad Mergentheim: Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag, in der Zeit von 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr, wurde in der Uhlandstraße auf dem Parkplatz des Caritas-Krankenhauses in Parkreihe 5 ein VW Golf beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 800 Euro zu kümmern. Zeugen, die den Unfall bemerkt haben und Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07931 54990 bei der Polizei Bad Mergentheim zu melden.

Bad Mergentheim: Unfall mit schwer verletzter Person

Am Donnerstagmorgen gegen 07:16 Uhr kam es auf der B19 bei Bad Mergentheim in einer S-Kurve zu einem Verkehrsunfall. Eine 59-jährige kam mit ihrem Pkw Kia von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde schwer verletzt und musste zur medizinischen Versorgung in ein Klinikum verbracht werden. Der Sachschaden beträgt rund 8.000 Euro.

Bad Mergentheim: Unfall durch ausgehobenen Schachtdeckel

Mindestens 2.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall durch einen ausgehobenen Schachtdeckel bereits am Sonntag in Bad Mergentheim. Gegen 12.40 Uhr fuhr eine 29-Jährige mit ihrem Pkw Audi auf dem Mühlweg. Aufgrund des blendenden Sonnenlichts übersah sie einen ausgehobenen Gully-Deckel und fuhr mit dem linken Hinterrad in das Loch. Offenbar hatte ein Unbekannter, möglicherweise auf dem Nachhauseweg von einer Faschingsveranstaltung, aus Jux und Dollerei den Schachtdeckel ausgehoben, ohne sich über mögliche Folgen Gedanken zu machen. Die Polizei Bad-Mergentheim bittet unter Telefon 07931 54990 um Zeugenhinweise.

Wertheim: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Donnerstagnacht wurden der Polizei Streitigkeiten am Berliner Ring in Wertheim gemeldet. Ein alkoholisierter und aggressiver 45-Jähriger schlug einem 29-Jährigen zwei Mal gegen den Kopf. Um weitere Körperverletzungen zu verhindern, wurde der 45-jährige Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen. Da er mit dieser Maßnahme nicht einverstanden war, sperrte er sich dagegen und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten aufs Übelste. Er wurde zum Polizeirevier gebracht, wo er die Nacht in der Zelle verbrachte. Eine Strafanzeige wurde gegen ihn gefertigt.

Wertheim: Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 2310 am Donnerstagmittag gegen 13:40 Uhr werden Zeugen gesucht. Ein Lkw kam nach einem Ausweichmanöver zunächst von der Fahrbahn ab und rutschte im Anschluss in den Hang am Mainufer. Die Landesstraße war während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Am Lkw entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro. Der Lkw, der das Ausweichmanöver vermutlich verursachte, wird wie folgt beschrieben: Sattelzug mit Planenaufbau in blauer Farbe. Bei der Zugmaschine handelte es sich um einen Volvo-Truck, auf dem Windabweiser war die Aufschrift “Globetrotter” vorhanden. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 09342 9189 0 bei der Polizei Wertheim zu melden.

Freudenberg : Verkehrsunfall Am Donnerstagmorgen gegen 06:40 Uhr kam es in der Hauptstraße in Freudenberg zu einem Verkehrsunfall mit drei Beteiligten. Ein 38-jähriger Toyota-Fahrer geriet in den Gegenverkehr. Der entgegenkommende Mercedes-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass die Fahrzeuge sich streiften. Im Anschluss kollidierte der Toyota noch frontal mit einem ebenfalls entgegenkommenden VW Golf. Der Toyota-Fahrer und die beiden 27-jährigen Insassen des VWs wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 14.000 Euro.

 

PP Heilbronn