Polizei-News Main-Tauber-Kreis 03./04.02.2017

Hans / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Geparktes Auto beschädigt

Einen in der Tauberbischofsheimer Straße “Am Sprait” geparkten Audi A3 beschädigte ein Unbekannter zwischen Sonntag, 18.15 Uhr, und Montag, 8 Uhr, mit seinem PKW. Zirka 800 Euro Sachschaden richtete der Unfallverursacher an, als er mit seinem Auto an dem Audi hängen blieb. Anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete er unerkannt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Lauda-Königshofen: Feuer durch alte Leitungen

Wahrscheinlich veraltete Stromleitungen waren für einen Brand am Donnerstagabend in Lauda-Königshofen verantwortlich. Beim Fernsehen bemerkte der Bewohner einer Wohnung in der Bahnhofstraße Gummigeruch. Nachdem er nachgeschaut hatte woher dieser kam, stellte er fest, dass aus einer Steckdose Flammen schlugen. Die Feuerwehr Lauda war mir 21 Einsatzkräften vor Ort. Der 45-Jährige Wohnungsinhaber wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand kein Sachschaden am Gebäude.

Grünsfeld/Zimmern: Garage steht in Flammen

Eine Garage in der Höhenstraße in Zimmern stand am Donnerstagabend in Flammen. Zwei Brüder im Alter von 37 und 29 bastelten gegen 19.30 Uhr in der Garage an einem Auto. Einer der beiden flexte an dem zerlegten PKW, wodurch es vermutlich durch Kraftstoffaustritt zu einer Verpuffung kam und der gesamte Raum plötzlich in Flammen stand. Beide Männer konnten sich aus einem Tor retten und erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Mit insgesamt neun Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften waren die Wehren Grünsfeld und Tauberbischofsheim vor Ort. Nach Schätzungen der Polizei entstand bei dem Brand ein Sachschaden von zirka 10.000

Euro. Die Garage und die darin befindlichen Gegenstände wurden durch das Feuer zerstört.

Wertheim: Leichtkraftradfahrer schwer verletzt

Zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Teenager kam es am Donnerstag bei Wertheim. Eine 58-Jährige wollte mit ihrem VW gegen 17.45 Uhr von Wertheim-Nassig nach rechts in die L 508 in Richtung Wertheim fahren. Dabei übersah sie vermutlich einen von links mit seinem Leichtkraftrad heranfahrenden 17-Jährigen. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde der Jugendliche in die gegenüberliegende Böschung geschleudert und schwer verletzt. Die 58-jährige VW-Fahrerin blieb unverletzt.

Wertheim/Bettingen: Reifendiebe

Offensichtlich auf Reifen hatten es Diebe zwischen Donnerstag, 19.45 Uhr, und Freitag, 2 Uhr, auf dem Maxi-Authof in der Straße “Blättleinsäcker” bei Bettingen abgesehen. Ein 60-Jähriger stellte seinen LKW auf einem der Stellplätze ab und legte sich nach einem letzten Kontrollgang zur Nachtruhe ins Führerhaus. Als er am nächsten Morgen wieder nachschaute, fehlte das Vorhängeschloss der Laderolltür. Unbekannte hatten dieses entfernt und zirka 40 Reifen, welche der LKW geladen hatte, gestohlen. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 melden.

Wertheim: Beim Abbiegen hängen geblieben

Vermutlich beim Abbiegen mit nicht angepasster Geschwindigkeit verursachte ein unbekannter PKW-Lenker einen Unfall in Wertheim. Der Unbekannte wollte offensichtlich mit seinem Auto vom Haslocher Weg nach links in die Spessartstraße einfahren, wobei er an einem direkt nach der Einmündung Spessartstraße/Leonhard-Karl-Straße geparkten VW Golf hängen blieb. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er einfach weiter. Laut bisherigen Zeugenaussagen, soll es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen weißen PKW mit MGH-Kennzeichen handeln. Zeugen, die weitere Hinweise auf den flüchtigen PKW geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung zu setzen.

 

Lauda-Königshofen: Brückengeländer beschädigt – Verursacher gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von Dienstag bis Freitag das Geländer der Tauberbrücke in der Sachsenflurer Straße. Der Fahrzeugführer war von Sachsenflur in Fahrtrichtung Königshofen auf der Brücke aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts auf den Gehweg gekommen. Das Fahrzeug streife das gesamte Brückengeländer auf einer Länge von ca. 75 Metern. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Geländer entstand nach ersten Erkenntnisssen ein Schaden von ca. 15 000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher bzw. dessen Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341 810 entgegen

 

PP Heilbronn