Polizei-News Main-Tauber-Kreis 06.02.2017

Bad Mergentheim – Diebstahl von Kennzeichen

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Assamstadt das hintere Kennzeichen eines im Kindergartenweg geparkten PKW abmontiert. Da das Kennzeichen nicht gefunden werden konnte, also vom Täter nicht einfach weggeworfen wurde, muss von einem Diebstahl ausgegangen werden. Das Kennzeichen lautet MGH – MH 700. Hinweise gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Wertheim – Hungriger Einbrecher

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu mehreren Gartengrundstücke der Kleingartenanlange Riedwiesen in Wertheim. Dabei hatte es der Täter vor allem auf Lebensmittel und Alkoholika abgesehen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Zeugen möchten sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, melden.

Wertheim – Diebstahl aus verschlossenem PKW

Das Lenkrad baute ein Unbekannter aus einem geparktem Fahrzeug in Wertheim aus. Der verschlossene BMW stand in der Kellriesenstraße, während im Zeitraum von Samstag auf Sonntag, 4. Februar, zwischen 17:30 Uhr und 08:00 Uhr der Täter über die hintere Fahrzeugtür in das Fahrzeuginnere gelangte. Dort demontierte er das Lenkrad, bevor er das Fahrzeug durch die Fahrertür wieder verließ. Der Wert des Diebesgut beträgt rund 500 Euro. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342 91890 entgegen.

Tauberbischofsheim – Sachbeschädigung an Ampel

Ein bislang unbekannter beschädigte die Ampelanlage an der Einmündung Gartenstraße zur Schmiedstraße in Tauberbischofsheim. Der Täter trennte die Bedarfsschalter für Fußgänger gewaltsam von den vier Ampelmasten. Aufgrund des Schadensbilds kann davon ausgegangen werden, dass diese abgeschlagen oder abgetreten wurden. Am selbigen Tag fand ein Narrenumzug in der Stadt statt. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass ein Besucher oder Teilnehmer des Umzuges die Ampelanlage mutwillig beschädigte. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341 810 entgegen.

Boxberg-Bobstadt – Brand eines Holzlagerschuppens

Eine große Menge ofenfertiges Brennholz geriet am Sonntag aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Das Holz lagerte in einem Holzschuppen im Gewann Bergstraße auf der Gemarkung Bobstadt. Trotz des schnellen Eingreiffens der Feuerwehren Boxberg, Schweigern und Bobstadt mit circa 50 Einsatzleute und fünf Fahrzeugen brannte das Holzlager komplett ab. Der entstandene Schaden beträgt circa 5 000 Euro.

Wertheim – Auf dem Autohof zurückgelassen

Ein ungarischer Staatsbürger, welcher sich auf der Durchreise in sein Heimatland befand, wurde wohl aufgrund von Unstimmigkeiten mit seinen Mitfahrern auf dem Bettinger Autohof zurückgelassen. Der 27 Jährige gab gegenüber den Beamten an, dass er in den Niederlanden in einem Restaurant gearbeitet hat und nun, nach der Beendigung seines Arbeitsverhältnisses, wieder nach Ungarn zurückkehrt. Während seiner Schilderung wirkte der Mann äußert verwirrt und desorientiert. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten kleine Mengen Rauschgift bei ihm. Da der Ungar kein Bargeld mit sich führte und sich später eine Drogenbeeinflussung bestätigte, wurde der Mann zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen und in die Gewahrsamszelle verbracht.

Tauberbischofsheim – Unfälle durch Glatteis

Gleich mehrere Unfälle ereigneten sich am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn 81 bei Tauberbischofsheim. Auf eisglatter Fahrbahn blieb es jedoch meist bei Blechschäden. So auch bei einem Unfall bei der Einmündung L 578 zur B 27 zwischen Königheim und Tauberbischofsheim, als ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beim Abbiegen vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei Glatteis ein Verkehrszeichen überfuhr. Anschließend entfernte sich dieser vom Unfallort. Bislang ist bekannt, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Citroen, Baujahr 2004, handelt. Zeugen möchten sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, melden.

Tauberbischofsheim – Tritt gegen Polizeibeamten

Nachdem sich ein 44-Jähriger mit seinem Hund gegenüber mehreren Personen sehr aggressiv und provokant verhielt, wurde die Polizei am Freitag nach Lauda-Königshofen gerufen. Der offensichtlich stark alkoholisierte Mann stand völlig durchnässt am Kinderspielplatz in der St.-Veit-Straße. Laut Zeugen sei er zuvor in den dortigen Grünbach gefallen. Des Weiteren führte er keine Ausweispapiere mit sich. Im weiteren Verlauf trat der Russlanddeutsche unvermittelt mit seinem Fuß gegen einen Polizisten. Hierbei wurde der Beamte zwar nicht verletzt, jedoch seine Uniform verschmutzt. Gegen den 44-Jährigen wurden nun entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

 

PP Heilbronn