Polizei-News Main-Tauber-Kreis 12.05.2017

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Geschwindigkeitskontrollen

Am Freitagvormittag führten Beamte des Verkehrspolizeikommissariats Tauberbischofsheim auf der B 290, zwischen Herbsthausen und dem Wildpark, Geschwindigkeitskontrollen durch. Der “Tagesschnellste” war ein BMW-Fahrer, der mit 167 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen wurde. Ihn erwarten ein zweimonatiges Fahrverbot, 880 Euro Bußgeld und zwei Punkte. Mit einem Fahrverbot von einem Monat, 160 Euro Bußgeld und ebenfalls zwei Punkten muss der Fahrer eines VW Golf rechnen, der im Bereich der Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 142 km/h unterwegs war. Die restlichen angezeigten Pkw-Lenker fuhren 21 bis 32 km/h zu schnell. Dafür bewegen sich die Bußgelder im Bereich von 70 bis 120 Euro. Zusätzlich gibt es einen Punkt beim Kraftfahrt Bundesamt in Flensburg.

Wertheim/Bestenheid: Reifen zerstochen

Mit einem unbekannten spitzen Gegenstand zerstach ein Unbekannter am Donnerstag, zwischen 11.15 Uhr und 20 Uhr, einen Reifen eines PKW in Bestenheid. Der Opel Corsa war während der Tatzeit auf dem Parkplatz eines Möbelmarktes in der Straße “Am Stammholz” geparkt. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung zu setzen.

Wertheim/Bestenheid: Fahrraddiebstahl

Auf ein schwarz-weißes Herrenfahrrad der Marke Racing hatte es ein Dieb zwischen Mittwoch, 19.30 Uhr, und Donnerstag, 4 Uhr, in Bestenheid offensichtlich abgesehen. Die Besitzerin des Zweirads stellte dieses vor einem Haus im “Kleinen Weg” ab. Am nächsten Morgen musste sie feststellen, dass es gestohlen wurde. Auffällig an dem Rad ist, dass sowohl der Sattel, die Griffe als auch die Reifen weiß sind. Nur der Rahmen ist schwarz. Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Fahrrads geben können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Königheim/Pülfringen: Vorfahrt genommen

Weil eine 33-Jährige einer anderen Verkehrsteilnehmerin die Vorfahrt genommen hat, kam es am Donnerstagnachmittag bei Königheim zu einem Unfall. Die Skoda-Fahrerin war mit ihrem PKW auf der Straße “Am Großen Baum” unterwegs und wollte dann nach links in die K2839 abbiegen. Dabei übersah sie vermutlich den von links aus Richtung Betzfeld heranfahrenden VW einer 34-Jährigen, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die VW-Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der an den Autos entstandene Sachschaden wird auf zirka 15.000 Euro geschätzt.

Lauda-Königshofen/Lauda: Einbruch in Einkaufsmarkt

Drei vermummte Unbekannte trieben sich in der Nacht zum Donnerstag in einem Einkaufsmarkt in der Badstraße in Lauda herum. Die Einbrecher verschafften sich Zutritt zum Gebäude, indem sie eine Nebeneingangstür aufhebelten. Anschließend begaben sie sich zu der Haupteingangstür, welche sie ebenfalls aufwuchteten. Dadurch wurde jedoch ein Alarm ausgelöst, woraufhin die Täter die Flucht ergriffen. Rund 2.500 Euro Sachschaden richteten die Einbrecher an. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Lauda-Königshofen unter der Telefonnummer 09343 62130 in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen/Königshofen: 100 Liter Diesel gestohlen

Rund 100 Liter Diesel zapfte ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 16.40 Uhr, und Donnerstag, 6.30 Uhr, unrechtmäßig von einer Tankanlage in der Königshofer Fabrikstraße ab. Der Täter brach offenbar ein Vorhängeschloss auf und gelang so auf das Grundstück einer Firma. Danach fuhr er mit seinem Fahrzeug auf das Gelände und betankte es an einer dort befindlichen Zapfsäule. Danach konnte der Spritdieb unerkannt flüchten. Der Polizeiposten Lauda-Königshofen bittet Zeugen, denen im Tatzeitraum in der Fabrikstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter der Telefonnummer 09343 62130 zu melden.

Tauberbischofsheim: Eine Fahrerflucht – Zwei mögliche Unfallorte

Mehrere Hundert Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter bei einem Unfall am Montag, zwischen 13.50 Uhr und 18 Uhr, an. Zuvor hatte der Besitzer eines VW Jetta diesen gegen 13.50 Uhr auf einem Parkplatz des Tauberbischofsheimer Krankenhauses abgestellt. Gegen 17 Uhr parkte der 78-Jährige dann für zirka eine Stunde auf dem Parkplatz eines Cafés in der Kappelenstraße. Erst danach entdeckte der Mann die Unfallschäden an seinem PKW. Sowohl der Krankenhausparkplatz, als auch der Parkplatz in der Kappelenstraße kommen als Unfallort in Frage. Ein Unbekannter blieb vermutlich beim Rangieren mit seinem Auto an dem VW des 78-Jährigen hängen. Anstatt dies jedoch der Polizei zu melden, suchte er sein Heil in der Flucht. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Bad Mergentheim: Von Fahrbahn abgekommen

Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen kam ein 36-Jähriger am Donnerstag in Bad Mergentheim mit seinem Auto von der Straße ab. Der Mann war mit seinem Audi auf der Herrenwiesenstraße stadtauswärts unterwegs, als er die Kontrolle über das Auto verlor und dieses ungebremst auf die Gegenfahrbahn geriet, diese überquerte und in einen Parkplatz fuhr. Dort krachte der Audi in zwei geparkte Autos, bevor er zum Stehen kam. Der 36 Jahre alte Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

PP Heilbronn