Polizei-News Main-Tauber-Kreis 26.10.2016

Hans / Pixabay

Wertheim: Wegen Wildsau Anzeige

Eine Wildsau hat Schuld, dass die Wertheimer Polizei gegen einen 45-Jährigen ermittelt. Der Mann fuhr am Dienstagabend mit seinem PKW zwischen Sachsenhausen und Reicholzheim als ihm plötzlich von rechts ein Wildschwein vor das Auto rannte und von diesem erfasst wurde. Das verletzte Tier rannte wieder in den Wald und verschwand. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Der 45-Jährige rechnete wohl nicht damit, dass die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme auch entsprechende Überprüfungen auf dem Aufgabenzettel haben. Recht schnell wurde klar, dass für seinen Renault kein Versicherungsschutz bestand und seine Kennzeichen zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben waren. Gegen ihn wird nun ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Tauberbischofsheim: Weißer Transporter nach Unfall gesucht

Mit einem weißen Transporter fuhr ein bislang Unbekannter am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr von Külsheim in Richtung Tauberbischofsheim. In einem Waldstück mit einem unübersichtlichen, kurvigen Verlauf überholte er einen PKW. Eine entgegenkommende 30-Jährige musste, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, ihren VW Polo stark abbremsen und ausweichen. Der Wagen geriet dadurch ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Die Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Transporterfahrer gab Gas und fuhr weiter. Die Polizei sucht nun den Fahrer des überholten Autos und weitere Zeugen, die Hinweise auf den Geflüchteten und seinen Wagen geben können und sich unter der Telefonnummer 09341 810 beim Revier in Tauberbbischofsheim melden möchten.

Tauberbischofsheim: Trickreiche Bettlerin

Immer wieder warnt die Polizei vor trickreichen Bettlern und trotzdem fallen immer wieder Opfer auf diese herein. So auch am Dienstagabend in Tauberbischofsheim, wo gegen 17.45 Uhr eine Unbekannte auf dem Marktplatz einen 40-Jährigen ansprach und diesen um eine Spende bat. Als der Mann seinen Geldbeutel aus der Hosentasche geholt hatte und einen Fünfeuroschein herauszog, breitete die Frau plötzlich ein Papier, eventuell einen Stadtplan, über der Geldbörse aus. Gleichzeitig wurde der 40-Jährige von einer weiteren unbekannten Person angerempelt. Er dachte sich zunächst nichts dabei und gab der Bettlerin fünf Euro. Erst später merkte er, dass aus dem Geldbeutel eine größere Menge Bargeld verschwunden war. Die Unbekannte ist etwa 50 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und korpulent. Sie trug ein buntes Kopftuch und einen schwarzen Rock mit bunten Mustern. Sie sprach gebrochenes Deutsch und stammt vermutlich aus dem osteuropäischen Raum. Hinweise gehen an das Polizeirevier Tauberbbischofsheim, Telefon 09341 810.

Creglingen: Motorroller in Flammen

Zu einem brennenden Motorroller im Creglinger Schloßhof wurden Polizei und Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch, kurz nach 1 Uhr, gerufen. Die Freiwillige Feuerwehr Creglingen konnte zwar nicht verhindern, dass der Roller komplett abbrannte, es gelang jedoch, die Flammen zu löschen, bevor sie auf ein Gebäude übergriffen. Das Haus wurde allerdings durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Da die Polizei Brandstiftung nicht ausschließen kann, dauern die Ermittlungen an.

Bad Mergentheim: Erfreuliches Ergebnis bei Alkoholkontrollen

Neun Alkoholverkaufsstellen wurden am Dienstag im Raum Bad Mergentheim überprüft. Auszubildende des Landratsamtes versuchten wieder einmal, in verschiedenen Märkten und Tankstellen Schnaps und Liköre zu kaufen. Dieses Mal schafften sie dies erfreulicherweise nur in zwei Lebensmittelmärkten, deren Angestellte nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen müssen.

 

PP Heilbronn