Polizei-News Main-Tauber-Kreis 30.05.2017

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim – Autobahn 81: Aquaplaning und Alkohol

Am frühen Dienstagmorgen hat ein 62-Jähriger auf der Autobahn 81 bei Tauberbischofsheim einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war mit seinem Sprinter in Richtung Würzburg unterwegs und hatte dabei offensichtlich seine Geschwindigkeit nicht den extrem nassen Fahrbahnverhältnissen angepasst. Sein Klein-Transporter geriet daher außer Kontrolle und driftete mehrfach gegen die Leitplanken. Schließlich drehte sich der Klein-Laster und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein bei ihm durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1 Promille. Der Führerschein sowie eine Blutprobe des 61-Jährigen wurden einbehalten. An seinem total beschädigten Fahrzeug und den Leitplanken war Sachschaden in Höhe von etwa 24.000 Euro entstanden.

Grünsfeld – Autobahn 81: Mehrere Anzeigen bei Verkehrskontrolle

Bei einer Verkehrskontrolle am Montagmorgen auf der Tank- und Rastanlage West ob der Tauber der Autobahn 81 bei Grünsfeld überprüfte die Verkehrspolizei über 70 Fahrzeugführer. Einer von ihnen gab zu, Drogen konsumiert zu haben und muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. Verkehrsrechtliche Konsequenzen erwarten auch Lkw-Fahrer, die ihre Laster überladen oder die vorgeschriebenen Lenkzeiten nicht eingehalten hatten. An mehreren Fahrzeugen waren durch die Ordnungshüter zudem Mängel festgestellt und mit Verwarnungen geahndet worden.

Wertheim: Seniorin von Hund angefallen

Von einem Schäferhund wurde eine 81-Jährige am Montagnachmittag in Wertheim angegriffen und schwer verletzt. Die Seniorin war mit ihrem Rollator auf dem Gehweg der L 2310 innerorts nach Ortsbeginn unterwegs, als sich der auf einem nahegelegenen Grundstück angeleinte Hund, losriss und durch eine Lücke im Zaun zu der Frau rannte. Diese wurde durch den deutschen Schäferhund gebissen und zu Boden gerissen. Ein aufmerksamer Zeuge fuhr in diesem Moment mit seinem LKW an dem Ort des Geschehens vorbei, hielt an und eilte der Verletzten zu Hilfe. In der Zwischenzeit hatte der 19 Jahre alte Hundehalter sein Tier gefangen und eingesperrt. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Wertheim: Schwerpunktkontrolle

Beamte des Polizeireviers Wertheim und der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg führten am Sonntag auf der L 506, zwischen Wertheim und Bronnbach, eine Schwerpunktkontrolle durch. Überprüft wurden sowohl die gefahrenen Geschwindigkeiten als auch mögliche bauliche Veränderungen an den Zweirädern. Im Kontrollzeitraum zwischen 13.00 und 17.30 Uhr war auch ein Videokrad eingesetzt. Insgesamt wurden 51 Motorräder und deren Fahrer einer näheren Überprüfung unterzogen. Bei den Geschwindigkeitsmessungen des Videokrads mussten drei Verstöße registriert werden. Zweimal waren die Kradfahrer bei erlaubten 100 km/h mit gemessenen 131 km/h, einmal mit 177 km/h unterwegs. Letzteres wird neben einer entsprechenden Geldbuße auch ein Fahrverbot von zwei Monaten für den verantwortlichen Fahrer nach sich ziehen. In sechs Fällen mussten die Beamten Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen abgefahrener Bereifung und Erlöschen der Betriebserlaubnis wegen nicht vorschriftsmäßiger Auspuffanlage fertigen. Der Streckenabschnitt der L 506 ist aufgrund schwerer Verkehrsunfälle mit der Zusatzbeschilderung “Vorsicht Gefährliche Motorradstrecke 2,4 km” beschildert. Zu Beginn der diesjährigen Motorradsaison wurden dort bei zwei Unfällen bereits zwei Motorradfahrer schwer verletzt. Die aktuelle Kontrolle stieß bei den Bikern teilweise auf Verständnis. Die Polizei Wertheim wird auf diesem Streckenabschnitt während der jetzt laufenden Motorradsaison weitere Schwerpunktkontrollen durchführen.

Wertheim-Lindelbach : Blitz eingeschlagen

Mit insgesamt 37 Einsatzkräften rückten die Feuerwehren Wertheim, Bettingen und Urphar am frühen Dienstagmorgen aus, nachdem wahrscheinlich ein Blitz in ein Trafohäuschen in der Urpharer Kirschgartenstraße eingeschlagen hatte. Nach einem “gewaltigen Schlag”, wie Zeugen berichteten, war örtlich begrenzt der Strom ausgefallen und das Trafohäuschen in der Kirschgartenstraße/Rötestraße fing an zu qualmen. Nachdem die Stadtwerke den fließenden Strom abgestellt hatten, konnten die eingesetzten Feuerwehren das Feuer löschen.

Wertheim: Kennzeichendiebstahl

Aus einer Tiefgarage in der Wertheimer Straße “Salon-de-Provence-Ring” entwendete ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Montag, 12 Uhr, das amtliche Kennzeichen TBB – O 93 von einem Motorrad der Marke Honda. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das gestohlene Nummernschild für weitere Straftaten verwendet wird. Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen aufgefallen sind oder die Hinweise auf den Verbleib des Kennzeichens geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Frau von Sprinter erfasst

Mit schweren Verletzungen musste eine 84-Jährige am Montag ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie von einem Sprinter angefahren wurde. Zuvor war ein 50-Jähriger mit seinem Lieferwagen auf der Wertheimer Packhofstraße unterwegs und fuhr dann rückwärts auf den Gehweg. Aus bislang unbekannten Gründen erfasste der Sprinter dabei die hinter dem Auto laufende 84-Jährige, wodurch sie stürzte und sich schwere Verletzungen zu zog.

Wertheim: Auto zerkratzt

Die gesamte Beifahrerseite und Heckklappe eines Toyotas zerkratzte ein Unbekannter am Montag, zwischen 8 Uhr und 16 Uhr, in Wertheim. Der rot-metallic-farbene Toyota Yaris war in dieser Zeit auf einem Parkplatz in der Straße “Untere Leberklinge” geparkt. Wie viel Sachschaden der Täter damit angerichtet hat ist derzeit noch unbekannt. Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben können oder die Tat beobachtet haben, sollten sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 9189 melden

Freudenberg/Ebenheid: Werkzeugdiebstahl

Offensichtlich auf Werkzeug hatten es Diebe zwischen Mittwoch, 22 Uhr, und Donnerstag, 11 Uhr, in Ebenheid abgesehen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu einer Maschinenhalle auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Odenwaldstraße. Aus dieser entwendeten sie Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro. Zeugen, denen in der Nacht auf Donnerstag verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Külsheim unter der Telefonnummer 09345 241 in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen: Fahrerflucht

Mehrere Hundert Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter am Freitag, zwischen 15.30 Uhr und 18 Uhr, in der Lauda-Königshofer Badstaße mit seinem PKW an und fuhr danach einfach weg. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken blieb er mit seinem Auto an einem auf dem Stadionparkplatz geparkten Mercedes hängen. Anstatt jedoch den Unfall der Polizei zu melden, suchte der Unbekannte sein Heil in der Flucht. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen/Königshofen: 200 Kilo Schrott gestohlen

Diebe entwendeten zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Montag, 7 Uhr, zirka 200 Kilogramm Kupfermischschrott aus einem Container in Königshofen. Die Täter überwanden die Umzäunung des Umspannwerks Königshofen und gelangten so ins Innere des Werkes, als auch auf das Gelände, auf dem sich der Schrottcontainer befindet. Mit einem Werkzeug brachen sie das Schloss zu diesem auf und entnahmen ihr Diebesgut. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich beim Polizeiposten Lauda-Königshofen, Telefon 09343 62130, melden.

Lauda-Königshofen: Versuchter Einbruch

Offensichtlich nicht von Erfolg gekrönt, war das Vorhaben eines Diebes zwischen Freitag, 16 Uhr, und Samstag, 10 Uhr, in Königshofen. Der Täter versuchte zunächst eine Eingangstür zu einem Büro in der Fabrikstraße aufzuhebeln. Als ihm dies nicht gelang machte er sich daran ein Fenster einzuschlagen. Auch dies misslang dem Dieb, sodass er schließlich von seinem Vorhaben absah und mit leeren Taschen von dannen zog. Bei den Einbruchsversuchen richtete der Unbekannte Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro an. Die Polizei Lauda-Königshofen bittet Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, sich unter der Telefonnummer 09343 62130 zu melden.

Bad Mergentheim: Gegen PKW gefahren – Zeugen gesucht!

Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht kam es zwischen Freitag, 8 Uhr, und Montag, 10 Uhr, in der Bad Mergentheimer Sandstraße. Der 44-Jährige Besitzer eines Suzuki Swift parkte diesen am Freitagmorgen am rechten Fahrbahnrand. Während des Wochenendes fuhr ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem Auto gegen den Suzuki des 44-Jährigen und richtete ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro an. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte er sich dann vom Unfallort. Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug und dessen Fahrer gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990.

Igersheim: Autos durchwühlt

Diebe trieben in den letzten Tagen ihr Unwesen in Igersheim und Bad Mergentheim. Die Täter durchwühlten mehrere Autos. Ein unter einem Carport im Igersheimer Kapellenweg geparkter VW Touran war zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, 10 Uhr, im Visier der Diebe. Sie verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt zum Inneren des Wagens. Aus diesem entwendeten sie ein Navigationssystem, das Autoradio sowie einen zweistelligen Geldbetrag. Auch in der Igersheimer Konrad-von-Brauneck-Straße schlugen die Langfinger bereits am Mittwochnachmittag zu. Aus einem dort geparkten Nissan entwendeten sie einenBehälter mit persönlichen Gegenständen. Durch Geräusche wachte ein 62-Jähriger am frühen Montagmorgen, gegen 4.20 Uhr, in der Igersheimer Straße “Kirchbergring” auf. Als er ein paar Stunden später nach dem Rechten sah, bemerkte er, dass sich eine unbekannte Person Zutritt zu seiner Garage verschafft hatte. Die Tür zur Garage und der darin abgestellte VW waren offen. Der Täter hatte das Auto durchwühlt und einen kleinen Bargeldbetrag entwendet. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990

Weikersheim: Sachbeschädigung an der Schule

Einen schlechten Scherz erlaubten sich Unbekannte zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Montag, 6.45 Uhr, an der Weikersheimer Gemeinschaftsschule in der Humboldtstraße. Die Täter beschädigten den Schließzylinder der Tür zur Herrentoilette in der Nähe des Pausenhofes und verwüsteten diese. Außerdem beschädigten sie die Verglasung eines Oberlichts, indem sie vermutlich mit einem Ball dagegen schossen. Bereits zwischen dem 19. Mai und dem 22. Mai beschädigten Unbekannte den Schließzylinder der Herrentoilette am Pausenhof Hinweise auf die Täter gehen an das Polizeiposten Weikersheim unter der Telefonnummer 07934 99470.