Polizei-News Main-Tauber-Kreis 30.11.2016

Bad Mergentheim: Kind fuhr mit Fahrrad gegen Pkw – Zeugen gesucht

Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Montagmorgen in Bad Mergentheim ereignet hatte, sucht die Polizei. Gegen 7.40 Uhr saß eine 25-Jährige in ihrem blauen Pkw BMW, den sie in einer Parkbucht in der Wachbacher Straße abgestellt hatte. Sie vernahm plötzlich einen “dumpfen Schlag” und stieg aus. Nun sah sie einen zirka sieben bis acht Jahre alten Jungen, der offensichtlich mit seinem Fahrrad gegen ihren Pkw gefahren war. Er weinte und hielt sich sein Bein fest. Noch bevor die Frau den Jungen befragen konnte meinte dieser, dass er in die Schule müsse und fuhr davon. Durch den Aufprall entstand am BMW Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls und insbesondere den kleinen Jungen, der mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs war und sich beim Sturz offensichtlich am rechten Bein verletzt hatte. Hinweise an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Tauberbischofsheim: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall am Dienstagnachmittag zwischen Tauberbischofsheim und Hochhausen wurde ein Pkw-Fahrer leicht verletzt, an den beiden Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro. Ein 28-Jähriger musste seinen Pkw Renault an der Einmündung zur Siemensstraße verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte ein nachfolgender 27-Jähriger vermutlich zu spät. Er fuhr mit seinem VW-Passat nahezu ungebremst auf den Renault auf, wodurch dessen Fahrer leicht verletzt wurde.

Tauberbischofsheim: Unfall verursacht und geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro hinterließ ein Unbekannter bei einem Verkehrsunfall bereits am Montagabend. Ein 77-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Ford die K 2815 von Tauberbischofsheim kommend in Richtung Hochhausen. An der Einmündung nach Impfingen bog er nach rechts ab. Wegen dreier Fahrzeuge, die ihm hier entgegenkamen, musste er anhalten. Beim ersten Fahrzeug soll es sich um ein DLRG-Fahrzeug gehandelt haben. Das dritte Fahrzeug habe kurz vor dem Pkw Ford angehalten und sei dann wieder losgefahren. Dabei sei dann die Fahrzeugseite des Ford Fusion beschädigt worden. Der Unfallverursacher habe angehalten und sei ausgestiegen. Nach kurzer Zeit sei er wieder eingestiegen und in Richtung Hochhausen davongefahren. Die Polizei sucht Zeugen. Wer zum Unfallhergang oder zum flüchtigen Unfallverursacher Angaben machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341 810 zu melden.

Wertheim-Bestenheid: Vorfahrt missachtet

Zwei Leichtverletzte und zwei total beschädigte Pkw sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag in Wertheim. Gegen 12.10 Uhr befuhr eine 83-Jährige mit ihrem Pkw Opel die Spessartstraße in Richtung Bestenheider Landstraße (L 2310). Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah sie vermutlich den Pkw Ford einer 55-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstanden an beiden Fahrzeugen jeweils wirtschaftliche Totalschäden in Höhe von zusammen rund 2.500 Euro. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt.

Külsheim: Vorfahrtsverletzung

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 55.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Külsheim. Gegen 8 Uhr befuhr ein 41-jähriger VW-Fahrer die Benzstraße in Richtung Bürgermeister-Kuhn-Straße. Beim Überqueren der Kreuzung übersah er vermutlich einen von rechts kommenden VW Crafter. Durch den Zusammenstoß wurde dieser auf die Seite gekippt. Die Fahrer der beiden Unfallfahrzeuge erlitten leichte Verletzungen.

Wertheim: Vorfahrt missachtet

Zwei leicht verletzte Pkw-Fahrer und zweimal Totalschäden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen in Wertheim. Gegen 9 Uhr fuhr eine 45-jährige VW-Fahrerin auf der Alten Heerstraße aus Richtung Sachsenhausen kommend in Richtung Reicholzheim. Beim Überqueren der Umgehungsstraße / L 506 übersah sie vermutlich einen von rechts kommenden VW eines 46-Jährigen, so dass beide Fahrzeuge zusammenstießen.

 

PP Heilbronn