Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 01.05.2017

robertlischka / Pixabay

Heilbronn  – Bilanz: Nacht zum 1. Mai relativ unspektakulär

Relativ ruhig und ohne gravierende Auswirkungen verlief für die Beamten des Polizeipräsidiums Heilbronn die Nacht zum 1. Mai, in der traditionell Streiche gespielt werden. Während einige hiervon noch als Schabernack oder Unfug bezeichnet werden können, gab es auch welche, die als strafrechtlich grenzwertig eingestuft werden können beziehungsweise die eindeutig einen Rechtsbruch darstellen. Das Aufmalen eines Zebrastreifens in Finsterrot, das Verstellen eines Dixi-WC in Creglingen oder mancherorts von Maibäumen oder Zweiradfahrzeugen sowie die Umbenennung des Künzelsauer Ortsteils Künsbach in “Füßbach” auf einem Ortseingangsschild können noch unter dem Begriff “Unfug” subsumiert werden. Das Verbringen von Bierbänken auf die Straße, wie zum Beispiel in Markelsheim, das Umsägen von Maibäumen in Niederstetten und Wertheim-Kembach mit teilweiser Gefährdung des Straßenverkehrs, das Bewerfen von Gebäuden und Fahrzeugen mit rohen Eiern in Pfedelbach und Neuenstein, das Anzünden von Mülleimern in Eppingen-Rohrbach und Igersheim, Strohballen in Heilbronn und einer Thujahecke in Schwaigern verwirklichen hingegen verschiedene Straftatbestände. Hierbei entstanden jeweils geringe Sachschäden.

 

Hohenlohekreis

Öhringen: Zwei Pkw verkratzt

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte mit einem unbekannten Gegenstand am Samstag, dem 29.04.2017, in der Zeit zwischen 07.30 und 13.30 Uhr, zwei Pkw, welche auf dem Parkplatz an der Herrenwiesenstraße abgestellt waren. An einem Hyundai Tucson wurde die linke hintere Türe beschädigt, an einem Ford Focus die Beifahrertüre und die hintere rechte Türe. Der Sachschaden belaufen sich auf 600 beziehungsweise 1.000. Das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, suchte hierzu Zeugen, welche im Tatzeitraum im Bereich Parkplatz Festplatz aufhielten und eventuell Beobachtungen gemacht haben.

Neuenstein: Pkw zerkratzt

Ein Schaden von rund 1.000 Euro verursachte ein unbekannter Täter am Sonntag, dem 30.40.2017, in der Zeit zwischen 21.45 und 22.25 Uhr, an einem im Hauffweg ab gestellten Pkw Daimler Benz. Mit einem unbekannten Werkzeug fügte er dem Fahrzeug auf der Motorhaube und an der hinteren rechten Tür Beschädigung am Lack zu. Sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300.

Neckar-Odenwald-Kreis

Aglasterhausen: Vekehrsunfallflucht

Am Samstag, dem 30.04.2017, in der Zeit zwischen 16.45 und 21.15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beim Vorbeifahren einen in der Hauptstraße geparkten Pkw Ford Focus an der Beifahrerseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Walldürn: Außenspiegel abgetreten

In der Zeit zwischen Samstag, dem 29.04.2017, 17.00 Uhr, und Sonntag, dem 30.04.2017, 08.00 Uhr, trat ein bislang unbekannter Täter an einem in der Obere Vorstadtstraße abgestellten Pkw Daimler Benz den linken Außenspiegel ab. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Landkreis Heilbronn

Obersulm-Willsbach: Einbruch in Schule

Nachdem der unbekannte Täter ergebnislos versucht hatte eine Türe zum Chemieraum des Paul-Distelbarth-Gymnasiums aufzuhebeln, schlug er in der Zeit zwischen Samstag, dem 29.04.2017, 15.00 Uhr, und Sonntag, dem 30.04.2017, 18.20 Uhr, eine Scheibe zum Chemievorbereitungsraum ein und stieg so in das Gebäude ein. Im Raum öffnete er mehrere Schränke und Schubladen und entnahm hieraus mehrere Chemikalien, welche jedoch als gefährlich einzustufen sind.

Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn: Einbruch in Kirche

Ein bislang unbekannter Täter schlug, in der Zeit zwischen Samstag, dem 29.04.2017, 23.30 Uhr, und Sonntag, dem 30.04.2017, 17.45 Uhr, an der Syrisch-Orthodoxen Kirche in der John-F.-Kennedy-Straße die Verglasung an einer Türe ein und konnte so in das Gebäudeinnere gelangen. Hier versuchte er sowohl einen Zigarettenautomaten als auch zwei Türen im Kellerbereich aufzuhebeln, was ihm jedoch misslang. Ob etwas entwendet wurde und wie hoch der angerichtete Schaden ist, wird noch nachermittelt.

Heilbronn: Verkehrsunfall mit entwendetem Pkw

Mit einem am Sonntag, dem 30.04.2017, gegen 14.30 Uhr, an einer Tankstelle in der Kolpingstraße entwendeten Pkw Ford Fiesta verursachte ein 23-Jähriger zehn Minuten später an der Kreuzung Süd-/Oststraße einen Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 79-Jähriger mit seinem Pkw auf das Tankstellengelände ein, um im dortigen Shop etwas zu kaufen. Den Fahrzeugschlüssel zog er ab und legte ihn auf den Beifahrersitz. Während er sich im Verkaufsraum befand, entwendete der 23-Jährige den Pkw. Kurze Zeit später fuhr dieser mit dem Ford die Südstraße und wollte nach links in die Oststraße abbiegen. Auf Grund deutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er hierbei die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Mauer. Der Beschuldigte, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, versuchte von der Unfallstelle zu flüchten, konnte jedoch nach rund 200 Metern Flucht von Unfallzeugen eingeholt und zur Unfallstelle zurückgebracht werden. Am Pkw entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro, an der Mauer in Höhe von rund 500 Euro.

Heilbronn-Böckingen: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, dem 29.04.2017, gegen 12.55 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Ford Fusion-Fahrer die Viehweide in Richtung Neue Straße, als ihm ein 37-jähriger VW Bus-Fahrer ordnungsgemäß entgegenkam. In einer Rechtskurve kam der Ford-Fahrer so weit auf die Gegenfahrbahn, dass er mit dem bereits vorsichtshalber stehenden VW-Fahrer zusammenstieß. Anschließend fuhr der 56-Jährige weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von insgesamt rund 5.000 Euro zu kümmern. Der Grund für die Flucht stellte sich bei den Ermittlungen schnell heraus, der Ford-Fahrer war mit rund 1,0 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Er musste die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten und seinen Fahrerschein abgeben.

PP Heilbronn