Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 19.12.2016

Neckar-Odenwald-Kreis

Neckargerach: Einbrecher geht leer aus

Ohne Beute blieben Einbrecher, die in der Nacht zum Montag in eine Gaststätte in der Neckargeracher Hauptstraße einbrachen. Um ins Gebäude zu gelangen schlugen sie eine Glastür ein. Warum sie dann im Lokal nichts entwendeten ist unklar. Der angerichtete Sachschaden liegt bei knapp 1.000 Euro. Sämtliche Hinweise gehen an das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090.

Waldbrunn: Polizei warnt!

Ein Fahrzeug mit verdächtigen Insassen wurde am Sonntagmittag, gegen 12 Uhr im Leitenhof bei Waldbrunn beobachtet. In dem weißen Mercedes Vito mit einem deutschen Kennzeichen saßen ausländisch aussehende Personen. Die Unbekannten fuhren durch die Straßen und notierten sich offensichtlich die Hausnummern sämtlicher Häuser. Warum sie dies taten, ist bislang unklar. Falls das Fahrzeug auch noch woanders aufgefallen ist, wird gebeten, dies dem Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, mitzuteilen.

Hohenlohekreis

Forchtenberg: Unbekannte leisten sich üblen Scherz

An der Straße, zwischen Wohlmuthausen und Metzdorf, rissen Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag, auf einer Streckenlänge von fast einem Kilometer, zwischen 20 – 30 Leitpfosten heraus. Teilweise wurden die bei dieser nebligen Witterung eminent wichtigen Streckenbegrenzungen sogar beidseitig beschädigt was darauf schließen lässt, dass der oder die Täter die Pfosten durch einfaches Treten nicht aus der Verankerung bekamen. Dem Landratsamt Hohenlohekreis entstand dadurch ein bislang unbekannter aber sicherlich erheblicher Sachschaden. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, unter 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

 

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Biberach: Brand im Kompost

Zwei Meter hoch schlugen am Samstagnachmittag die Flammen aus einem Komposthaufen in der Biberacher Bussardstraße. Durch die entstandene Hitze wurde auch das Dach eines angrenzenden Schuppens in Mitleidenschaft gezogen. Nachbarn entdeckten den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Die angerückte Abteilung Biberach der Heilbronner Feuerwehr bekam die Flammen rasch unter Kontrolle und konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Deshalb blieb der Sachschaden gering. Die Ursache lag vermutlich in noch heißer Asche, die auf den Kompost geschüttet wurde.

Eppingen: Kreuze umgetreten

Gegen zwei alte Kreuze aus Gusseisen traten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Eppingen. In der Nacht hielt sich eine Personengruppe auf der Rückseite der katholischen Kirche, am Eingang zu Ministrantenraum, auf. Offensichtlich wurde Alkohol getrunken. Im Verlauf des Treffs traten Mitglieder der Gruppe so heftig gegen die Kreuze, dass diese abbrachen. Wer weiß, wer sich in der Nacht bei der Kirche aufgehalten hat, möchte dies dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, mitteilen.

Jagsthausen: Diebe am Pfitzhof

Einen Milch- und einen Lebensmittelautomaten wuchtete ein Unbekannter in der Nacht zum Montag am Pfitzhof auf. Gegen 2.30 Uhr hörte eine Anwohnerin den “Arbeits”-Lärm. Sie verständigte die Polizei. Noch bevor diese am Tatort eintraf, flüchtete der Täter mit einem Fahrzeug. Er erbeutete einige Euro Münzgeld und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Obwohl mit acht Streifen von mehreren Dienststellen weiträumig gefahndet wurde, konnte das Fahrzeug nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Obersulm: Unfallursache Alkohol?

Alkohol war vermutlich die Ursache eines Unfalls am Sonntagabend in Obersulm. Eine 71-Jährige fuhr mit ihrem PKW auf der Weiler Straße im Ortsteil Affaltrach. Sie fuhr offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit in den dortigen Kreisverkehr ein. Ihr Auto überfuhr den Randstein und den gepflasterten Bereich im Inneren des Kreisels. Dann stieß der Wagen gegen einen hohen Randstein, wurde abgelenkt und prallte am Ende außerhalb des Kreisverkehrs gegen eine Mauer. Die Fahrerin und ihr Beifahrer wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Da ein Atemalkoholtest bei der Frau positiv verlief, musste sie ihren Führerschein abgeben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

 

PP Unterfranken