Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 22.02.2017

Neckar-Odenwald-Kreis

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

 

Buchen: Nach Unfall geflüchtet

Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern flüchtete am Dienstagmorgen der Verursacher eines Unfalls bei Eberstadt. Der Unbekannte fuhr mit seinem PKW gegen 7.20 Uhr von Buchen in Richtung Bofsheim. Etwa 200 Meter vor der Kreuzung nach Eberstadt/Götzingen kam ihm eine 51-Jährige mit ihrem VW EOS entgegen. Da der Unbekannte mit seinem Wagen über die Fahrbahnmitte hinaus auf die Gegenfahrspur geriet, streiften sich die beiden Autos mit den Fahreraußenspiegeln. Dabei wurden Teile vom unfallverursachenden PKW abgerissen. Diese haben eine auffällige auberginefarbene Lackierung. Näheres ist zu dem Flüchtigen und dessen Auto nicht bekannt. Hinweise gehen an die Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040.

Buchen: Raffinierte Diebin

Raffiniert, aber doch nicht clever genug, ging am Dienstagnachmittag eine 29-Jährige in einer Buchener Drogerie auf Diebestour. Die Frau begab sich nach ihrem „Einkauf“ an die Kasse und bezahlte ein Shampoo für 55 Cent. Als sie dann mit ihrem Kinderwagen die Alarmvorrichtung passierte, löste diese aus. Die Angestellten der Drogerie fanden daraufhin in einem Fach des Kinderwagens weitere Waren im Wert von knapp 30 Euro.

Mosbach: Cool oder durcheinander?

Recht dreist mutet das Verhalten eines Unfallbeteiligten am Dienstagvormittag in Mosbach an. Der Mann blieb laut Zeugenaussagen mit seinem Mercedes beim Ausparken an einem geparkten PKW hängen. Der zunächst Unbekannte wurde von Zeugen auf den angerichteten Schaden aufmerksam gemacht. Nachdem er sich die Beschädigungen angeschaut hatte, stieg er in seinen Daimler und fuhr weg. Zum Glück notierten sich die Zeugen das Kennzeichen seines Wagens, so dass der 82-Jährige rasch ermittelt werden konnte.

Mosbach: Hungrige Einbrecher gescheitert

Ob Hunger die Triebfeder eines Einbruchsveruchs in Mosbach-Neckarelz, in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Dienstagmorgen war, ist unklar. Die Unbekannten versuchten an dem Gebäude einer Metzgerei in der Martin-Luther-Straße vergeblich die Ladentür aufzuwuchten. Ob sie zu ungeschickt waren oder ob sie gestört wurden, ist ebenfalls ein Rätsel. Die Polizei bittet Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum im Bereich der Martin-Luther-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese dem Polizeiposten Mosbach-Diedesheim, Telefon 06261 67570, zu melden.

 

Hohenlohekreis

Ingelfingen: Mit Porsche Cayenne von Fahrbahn abgekommen

Wahrscheinlich weil sie beim Autofahren unachtsam war, verursachte eine 61 Jährige am Dienstagnachmittag einen Verkehrsunfall in Ingelfingen. Die Frau war gegen 14 Uhr mit ihrem Porsche Cayenne auf der Bühlhofer Straße in Richtung Ingelfingen unterwegs, als dieser in einer scharfen Rechtskurve kurz nach der Einmündung in die Alte Schlossgasse nach links von der Fahrbahn abkam. Der PKW fuhr dann in die dortige Böschung, kippte auf die linke Fahrzeugseite und kam letztendlich an einem Baum zum Stehen. Da sich die Fahrerin des Cayennes nicht selbständig aus dem Auto befreien konnte, wurde sie von den Feuerwehren Ingelfingen und Künzelsau gerettet. Bei dem Unfall wurde sie leicht verletzt und wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden am PKW wird auf zirka 25.000 Euro geschätzt.

Schöntal/Oberkessach: Versuchter Einbruch

Ein Unbekannter versuchte zwischen Montag, 19.15 Uhr, und Dienstag, 8.00 Uhr, in eine Werkstatt in der Oberkessacher Dammstaße einzubrechen. Der Täter wollte sich offensichtlich über ein Tor Zugang zur Werkstätte verschaffen. Dieses hielt seinen Aufbruchsversuchen jedoch stand, sodass der Einbrecher ohne Beute von dannen ziehen musste. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Krautheim 06294 234 in Verbindung zu setzen.

Bretzfeld: Ins Schleudern gekommen- Auto überschlagen

Mit dem Schrecken davon kam eine 24-Jährige am Dienstagabend bei einem Unfall bei Bretzfeld. Die junge Frau war mit ihrem Mitsubishi von Bretzfeld in Fahrtrichtung Hölzern unterwegs, als der PKW in einer Rechtskurve ins Schleudern und daraufhin nach links von der Fahrbahn abkam. Das Auto überschlug sich und blieb dann auf dem Dach im Graben liegen. Glücklicherweise blieb die 24 Jahre alte Frau unverletzt und konnte sich selbst aus dem Autowrack befreien. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Neuenstein: Dixie-Toilette gestohlen

Auf eine Dixie-Toilette, welche auf einem Baugrundstück in der Buchenstraße in Neuenstein abgestellt war hatten es Diebe zwischen Dienstag, 7. Februar, und Donnerstag, 9. Februar, abgesehn . Das portable WC hat einen Wert von zirka 650 Euro und ein Gewicht von ungefähr 80 Kilogramm. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sollte sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 930247 melden.

Neuenstein: Der Kontrolle widersetzt

Ein 56-jähriger Fahrzeugführer widersetzte sich am Dienstagabend auf der Autobahn bei Neuenstein einer Polizeikontrolle. Gegen 21.00 Uhr wollten Polizisten auf der Rastanlage Hohenlohe-Süd eine Personen- und Fahrzeugkontrolle bei dem Volvo-Fahrer durchführen. Offenbar war der Mann damit nicht einverstanden und diskutierte zunächst mit den Ordnungshütern herum. Da er nicht mit sich reden ließ, die Tür von innen verriegelte und sich nicht ausweisen wollte, mussten ihn die Beamten unter Anwendung von leichter körperlicher Gewalt aus seinem PKW ziehen. Weil er sich weiterhin gegen die Kontrollmaßnahmen zur Wehr setzte, legten sie dem 56-Jährigen Handschließen an. Sowohl er als auch sein Volvo wurden anschließend durchsucht. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte rechnen. Ermittlungen wegen des Verdachts auf Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis laufen derzeit noch.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Führerschein nach Unfall abgegeben

Offenbar unter Alkoholeinwirkung stand ein Autofahrer bei einem Unfall am Dienstagabend in Heilbronn, was zur Folge hatte, dass er seinen Führerschein abgeben musste. Mit seinem Fahrzeug war der 68-Jährige auf der Großgartacher Straße in Böckingen unterwegs. Auf Höhe der „neuen Mitte“ wechselte er mit seinem PKW auf den linken Fahrstreifen, hatte dort aber den Audi eines 22-Jährigen übersehen. Beim Zusammenstoß der Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der 68-Jährige deutlich nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest war daher obligatorisch. Der erste Eindruck hatte die Polizisten nicht getäuscht. Das Gerät zeigte einen Wert von etwa 0,7 Promille an. Der mutmaßliche Unfallverursacher musste daraufhin eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

Bad Rappenau: Versuchter Einbruch

Unverrichteter Dinge musste ein Unbekannter nach einem Einbruchsversuch in Bad Rappenau von Dannen ziehen. Zwischen Mitternacht und Dienstagmorgen, 6.30 Uhr, machte sich der Unbekannte an einer Hauseingangstür eines Gebäudes in der Herderstraße zu schaffen. Hierbei verletzte sich der Täter offenbar und ließ von seinem Vorhaben ab. An der Tür entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich mit der Polizei Bad Rappenau, Telefon 07264 9590-0, in Verbindung setzen.

Heilbronn: Kasse aus Moschee gestohlen

Auf eine Kasse mit etwas Bargeld hat es ein unbekannter Dieb am Dienstag in Heilbronn abgesehen. Zwischen 11 und 12 Uhr betrat der Unbekannte wohl das Gebäude und gelangte in einen Verkaufsraum. Dort manipulierte er an einem gekippten Fenster und schaffte es, dies zu öffnen. Aus dem Raum entwendete der Dieb eine Kasse mit den Einnahmen des Geschäfts. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, melden.

Heilbronn: Autos leergeräumt

Auf die im Auto zurückgelassenen Gegenstände hatten es Unbekannte in der Nacht auf Dienstag sowie in der darauffolgenden Nacht in Heilbronn abgesehen. Auf unbekannte Weise machte sich ein Langfinger an einem Renault Kangoo zu schaffen, der auf einem Parkplatz am Fahrbahnrand der Schmidbergstraße abgestellt war und öffnete die Tür. Aus dem Inneren des Fahrzeugs entwendete er einen schwarz-blauen Kindersitz der Marke Römer, ein Samsung Ladekabel sowie eine graue Mappe mit Fahrzeugdokumenten. Der Wert der Gegenstände wird mit etwa 200 Euro beziffert.

In der Nacht zum Donnerstag gelang es einem Unbekannten einen VW Passat auf nicht bekannte Art und Weise zu entriegeln, der in einer Tiefgarage in der Robert-Bosch-Straße geparkt war. Aus dem Fahrzeug klaute der Dieb eine Funkfernbedienung sowie drei Päckchen Zigaretten und eine Flasche Bier. Letztere ließ er dann doch wenige Meter weiter, ungeöffnet zurück. Der Wert des Diebesguts wird auf rund 70 Euro geschätzt.

In beiden Fällen entstand an den Fahrzeugen kein Schaden. Ob diese einfach nicht verschlossen waren oder die Verriegelung auf andere Weise außer Betrieb gesetzt wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Zeugen, die im jeweiligen Fall verdächtige Beobachtungen gemacht haben sollten sich bei der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, melden.

Heilbronn: Kleinkind bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein Kleinkind bei einem Unfall am Dienstagvormittag in Heilbronn zu. Der 15 Monate alte Junge befand sich gegen 11.30 Uhr in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Leiblstraße. Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem PKW los und übersah den kleinen Bub offenbar. Das Kind wurde vom PKW erfasst und wohl von einem Rad überrollt, ehe die Mutter, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls ebenfalls in der Tiefgarage befand, zu ihrem Kind eilen konnte. Mit einem Rettungswagen wurde der kleine Junge ins Krankenhaus eingeliefert. Die Unfallbearbeitung wurde von der Verkehrspolizei übernommen. Die Ermittlungen dauern an.

Brackenheim: In Einfamilienhaus eingebrochen

Nach bislang unbekannten Tätern sucht die Polizei nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Brackenheim-Hausen. Zwischen Dienstag 17.30 und 22.30 Uhr brach der Unbekannte ein Fenster auf und gelangte so ins Inneres des Gebäudes in der Kelterstraße. Dort stöberte er in verschiedenen Zimmern nach möglicher Diebesbeute. Er entwendete etwas Bargeld, andere Gegenstände in noch unbekanntem Wert. Weiterhin hinterließ er Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Hinweise auf den Einbrecher hat die Polizei Lauffen bislang nicht und hofft daher unter Telefon 07133 209-0 auf Zeugenhinweise.

Untereisesheim: 29-Jähriger bei Auffahrunfall schwer verletzt

Mit einem Rettungswagen musste ein Rollerfahrer nach einem Unfall am Dienstag in Untereisesheim ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit seinem Kraftrad Honda wollte der 29-Jährige von der Brückenstraße auf die Landesstraße 1100 einfahren, musste jedoch verkehrsbedingt warten. Beim Anfahren überschätzte ein hinter dem Roller wartender Autofahrer die Anfahr-Geschwindigkeit des Rollers und fuhr auf. Dadurch stürzte der 29-Jährige und verletzte sich schwer. Sein Roller musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Güglingen: Arbeiter verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein Mann bei einem Arbeitsunfall am Dienstag in Güglingen zu. Gegen 16.15 Uhr war der 28-Jährige mit Arbeiten an einer Drehmaschine beschäftigt. Hierbei ragte ein zu bearbeitendes Stahlrohr offenbar zu weit aus der Maschine und traf den Mann mit voller Wucht am Arm. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der schwer Verletzte in ein Krankenhaus geflogen.

Lauffen: Ungeduldige Autofahrer

Wohl zu ungeduldig waren zwei Autofahrer bei einem Überholmanöver am Dienstag in Lauffen, weshalb es zu einem Verkehrsunfall kam. Auf der B27 in Richtung Kirchheim hatte sich gegen 14 Uhr eine Fahrzeugschlange hinter einem langsam fahrenden Bagger gebildet. Nach der Einmündung zum „Forchenwald“ sowie einer nachfolgenden Verkehrsinsel steuerte eine 72-Jährige ihren BMW nach links, um zum Überholen anzusetzen. Ein hinter ihr fahrender Skoda-Lenker hatte jedoch trotz durchgezogener Linie bereits zum Überholen der Kolonne angesetzt. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge bei dem Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstand. Beide Autofahrer müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Brackenheim: Zeugen nach gefährlichem Überholmanöver gesucht

Nach Zeugen sowie dem Fahrer eines langen, weißen Transporters sucht die Polizei nach einem Unfall in Brackenheim. Mit seinem Audi A6 befuhr ein Autofahrer am Dienstag, gegen 5.50 Uhr, die Landesstraße 1107 von Botenheim in Richtung Bönnigheim. Etwa 100 Meter nach der Einmündung „Rosenhöhe“ kam ihm ein weißer Transporter, ähnlich einem Mercedes Sprinter, auf seiner Fahrspur entgegen. Dieser soll wohl gerade drei Fahrzeuge überholt haben. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, steuerte der Audifahrer seinen Wagen in den Grünstreifen. Beim Ausweichmanöver entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Zeugen, insbesondere die Autofahrer, die von dem Transporter überholt worden waren, sollten sich bei der Polizei Lauffen, Telefon 07133 209-0, melden.

Brackenheim: Pferdetransporter gestohlen

Ein Pferdetransporter war zwischen Montag und Dienstag in Brackenheim-Meimsheim das begehrte Gut eines bislang unbekannten Diebs. In der Daimlerstraße war der weiße Renault Master mit Kennzeichen HN-BZ 301 abgestellt, als sich ein Unbekannter daran zu schaffen machte und das Fahrzeug im Wert von etwa 52.000 Euro entwendete. Hinweise auf den Täter hat die Polizei Brackenheim bislang nicht, hofft aber unter Telefon 07135 6096-0, auf Zeugenhinweise.

Möckmühl: Fußgängerin angefahren und geflüchtet

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 16-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Möckmühl zu. Gegen 7.45 Uhr überquerte sie bei „grün“ die Fußgängerfurt der Ampelanlage in der Züttlinger Straße. Hierbei wurde sie von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Das Auto, vermutlich ein hellblauer Pkw VW, fuhr anschließend weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Beamte des Polizeireviers Neckarsulm ermitteln. Zeugen, die zum Unfall sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Neckarsulm: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Neckarsulm. In der Zeit zwischen 6.45 und 8 Uhr wurde ein in der Tübinger Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellter Fiat Scudo von einem bislang unbekannten Fahrzeug vermutlich beim Vorbeifahren gestreift. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 93710, sucht Zeugen.

Untergruppenbach-Unterheinriet: Wohnungseinbruch

Lediglich eine Motorrad-Sonnenbrille der Marke „Harley Davidson“ wurde nach bisherigem Kenntnisstand bei einem Wohnungseinbruch am Dienstagabend in Unterheinriet entwendet. Ein Unbekannter wuchtete in der Zeit zwischen 21.00 und 21.20 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses in der Gartenstraße auf und stieg so ins Gebäude ein. Im Haus wurden weitere verschlossene Türen aufgebrochen und sämtliche Räume durchsucht. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Zeugen, denen zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe aufgefallen sind, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Löwenstein: Einbruch in Wohnhaus

Noch ist unklar, was bei einem Einbruch in ein Wohnhaus beim Löwensteiner Teusserbad am Dienstagabend entwendet wurde. In der Zeit zwischen 17.45 und 20 Uhr drang ein Unbekannter über ein Fenster an der Gebäuderückseite ins Haus ein. In den Zimmern wurden Schränke und Behältnisse durchsucht. Das Polizeirevier Weinsberg nimmt unter Telefon 07134 9920 Zeugenhinweise entgegen.

Flein: Fahrzeugteile ausgebaut

Fachgerecht ausgebaut wurden Fahrzeugteile an vier Pkw BMW in der Nacht von Montag auf Dienstag in Flein. Die Fahrzeuge waren jeweils am Straßenrand oder auf Stellplätzen in der Bildstraße, Gottlob-Steinmetz-Straße und Gruppenbacher Straße abgestellt. Unbekannte schlugen an den Autos jeweils ein Dreiecksfenster an der hinteren Fahrzeugtür, um letztlich an die Beute zu gelangen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt, liegt aber bei mindestens 14.000 Euro. Wer den oder die Täter beobachtet hat oder Hinweise zum Verbleib des Diebesguts, wie z.B. Lenkrädern, Navi, Radio-/CD-Gerät, kompletter Armaturenträger und einer kompletten Mittelkonsole, geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Untergruppenbach, Telefon 07131 644630, in Verbindung zu setzen.

Flein: Einbruch in Jugendhaus

Ein Fernsehgerät der Marke SONY, eine Playstation 4 Edition StarWars mit dazugehörenden Controllern und vier Spielen entwendeten Unbekannte in der Zeit zwischen Freitagabend und Dienstagmittag bei einem Einbruch ins Jugendhaus Flein in der Bachstraße. Um ins Gebäude zu kommen, wurde ein Fenster aufgedrückt. Die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Untergruppenbach unter Telefon 07131 644630 entgegen.

Heilbronn: Wessen Fahrzeug wurde beschädigt?

Beamte des Polizeireviers Heilbronn suchen einen Pkw, der am Donnerstagmittag auf dem Parkplatz beim Heilbronner Hauptfriedhof beschädigt wurde. Ein Pkw-Fahrer hat sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er in der Zeit zwischen 12.00 und 12.30 Uhr mit seinem VW Passat einen geparkten Peugeot Kombi, helle Lackierung, beim Einparken gestreift hat. Offensichtlich entstand jedoch kein oder nur geringer Sachschaden. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

PP Heilbronn