Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 22.12.2016

robertlischka / Pixabay

Neckar-Odenwald-Kreis

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Buchen: Tatverdächtiger ermittelt

Recht schnell konnte die Polizei einen Tatverdächtigen ermitteln, nachdem in der Nacht zum vergangenen Dienstag ein zunächst Unbekannter an einem Wohnhaus in der Buchener Amtsstraße die Fensterläden geöffnet hatte und ins Innere des Gebäudes leuchtete. Als die Bewohnerin dies bemerkte, flüchtete der Mann. Es wurde vermutet, dass diese Person auch für Sachbeschädigungen in der Buchener Innenstadt in Frage kommen könnte. Eine Fensterscheibe wurde eingeschlagen, Infotafeln wurden beschädigt und an Weihnachtsbäumen wurden Kugeln abgerissen. Inzwischen scheint klar, dass für diese Taten ein 29-Jähriger in Frage kommt, der in der fraglichen Nacht ordentlich alkoholhaltigen Getränken zugesprochen hatte und deshalb in Ausnüchterungsgewahrsam genommen worden war. Der Tatverdächtige konnte sich angeblich an nichts mehr erinnern.

Seckach: Jagdwilderei nach Wildunfall

Ob ein Unbekannter nach einen Unfall zwischen Seckach und Großeicholzheim bewusst oder unbewusst eine Jagdwilderei begangen hat ist der Polizei bislang unbekannt. Sicher scheint, dass der Autofahrer in der Nacht zum Mittwoch in Höhe der Hager Mühle einen Rehbock angefahren hat. Von dem getöteten Tier trennte er offensichtlich fachmännisch Kopf und Schultern ab und nahm alles mit. Eigentlich müsste in so einem Fall die Polizeioder ein Jagdpächter verständigt werden. Hinweise auf den Unbekannten gehen an die Polizei in Adelsheim, Telefon 06291 648770.

Diedesheim: Bautreppe gestohlen

Eine Bautreppe mit einem Wert von über 1.000 Euro stahlen Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag, 16. und Dienstag, 20. Dezember in Mosbach-Diedesheim. Die Treppe stand seit einiger Zeit auf einem Garagendach neben der Produktionshalle einer Metall verarbeitenden Firma im Römerring. Bevor die Täter die Stahlkonstruktion mit einem einseitigen Geländer abtransportierten, schlugen sie die als Stufen verwendeten Holzdielen ab und ließen diese am Tatort zurück. Die beigefarbene Bauleiter ist etwa vier Meter lang, 2,60 Meter hoch und hat 13 zirka einen Meter breite Stufen. Da die Konstruktion mit einem größeren Fahrzeug weggefahren werden musste, hofft die Polizei auf Zeugen, die im genannten Tatzeitraum im Bereich des Industriegebiets verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise gehen an den Polizeiposten Diedesheim, Telefon 06261 67570.

Hohenlohekreis

Mulfingen: Edelstahldiebstahl in Kläranlage

Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gelangten unbekannte Täter auf das Gelände der Mulfinger Kläranlage. Dort schraubten sie am runden Nachklärbecken sämtliche Abdeckplatten der Mauerkrone ab. Es handelt sich hierbei um 59 Platten der Größe 100 x 42 Zentimeter. Die Platten sind aus V2A-Edelstahl mit einer Stärke von 3 mm. Das Gewicht einer Platte dürfte bei circa 3 Kilogramm liegen. Die Platten wurden über eine Wiese abtransportiert. Der Schaden durch den Diebstahl dürfte im unteren fünfstelligen Bereich sein, der Sachschaden durch die Tat liegt bei circa 5.000 Euro. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann wird darum gebeten sich mit dem Polizeiposten in Krautheim unter 06294234 in Verbindung zu setzen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Staubildung nach Verkehrsunfall

Am Mittwochmittag, gegen 12:25 Uhr, ereignete sich im Einmündungsbereich Karl-Wüst-Straße/B27, Fahrtrichtung Neckarsulm, ein Verkehrsunfall, der massive Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte. Auf demlinken Fahrstreifen der B27 in Fahrtrichtung Neckarsulm, stand kurz nach der ampelgeregelten Einmündung ein Pannenfahrzeug. Der Fahrer eines VW Golfs befand sich auf der linken Abbiegespur aus Richtung Karl-Wüst-Straße. Als er abbog, erkannte er das dortige Hindernis auf seiner Fahrspur zu spät und zog unvermittelt nach rechts. Hierbei touchierte er mit seinem Wagen einen Sattelzug und wurde dadurch auf den stehenden, liegengebliebenen PKW geschleudert. Verletzt wurde hierbei niemand, es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro.

Heilbronn: Kind angefahren, zeigte die Fußgängerampel rot?

Am Mittwochmittag, gegen 13:13 Uhr, wurde an der Fußgängerampel in der Heilbronner Max-Planck-Straße, Ecke Max-von-Laue-Straße, ein Kind von einem PKW erfasst und auf die Straße geschleudert. Die beteiligte Fahrzeugführerin kümmerte sich zunächst mit weiteren, anwesenden Personen um den 10-Jährigen. Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes entfernte sich die Dame jedoch und wartete das Eintreffen der Polizei nicht ab. Zudem zeigte die Fußgängerampel laut der Passanten zum Unfallzeitpunkt rot. Der Junge, der augenscheinlich nur leicht verletzt war, wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an, weitere Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Beleuchtungskörper am Stilling Kunstwerk beim Landratsamt Heilbronn entwendet

Einen Sachschaden in einem hohen fünfstelligen Bereich verursachten bislang unbekannte Täter, indem sie 37 LED Leuchten beim Stilling Kunstwerk am Parkhaus des Heilbronner Landratsamts entwendeten. Hierzu wurden die Beleuchtungskörper aus dem Steinrasen geschraubt und die Kabel so kurz abgeschnitten, dass ein Wiederanschließen einer neuen Lampe nicht möglich ist. Verbindliche Aussagen zu einer möglichen Tatzeit können nicht getroffen werden. Sicher ist nur, dass die Leuchten am 06. November bei einer Überprüfung noch vollständig waren. Die Polizei hofft nun auf mögliche Zeugenhinweise. Wer seit November im Bereich des Landratsamts verdächtigte Wahrnehmungen gemacht hat oder wem die Leuchten eventuell zum Kauf angeboten wurden, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt unter 07131 6437600 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Dienstagnachmittag, wurde in ein Einfamilienhaus in der Heilbronner Eigenheimstraße eingebrochen. Die Täter ließen sich hierbei auch nicht vom dem sich im Haus befindlichen Hund der Eigentümer abschrecken und durchsuchten das ganze Gebäude. Nach ersten Ermittlungen wurde Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendet, Zutritt verschafften sich die Langfinger über eine Terrassentüre, welche beim Versuch des Aufhebelns zerbarst. Wer am Dienstag in den späten Nachmittagsstunden im Bereich der Eigenheimstraße verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird darum gebeten, sich mit der Polizei Heilbronn unter 07131104 2500 in Verbindung zu setzen.

Cleebronn: Fahrzeugtank explodiert und löst Werkstattbrand aus

In Cleebronn kam es am Mittwochabend bei Arbeiten an einem Fahrzeugtank zu dessen Explosion und anschließend zum Brand einer Werkstatthalle. Die Mechaniker hatten offenbar zuvor versucht den Tank aufzubohren um das darin befindliche Benzin abzulassen. Das Feuer griff schnell auf die Halle über und verursachte dadurch einen derzeit noch nicht abschätzbaren, größeren Sachschaden. In der Halle befanden sich weitere PKW und auch Motorräder. Einer der beiden Männer musste mit leichten Verbrennungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Feuerwehren Cleebronn und Brackenheim waren mit sechs Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.

Lauffen: Jugendlicher Sprayer festgenommen

Die Polizei Lauffen konnte einen jugendlichen Graffiti Sprayer ermitteln, der vermutlich bereits seit längerer Zeit seine sogenannten „Tags“ auf Haus- und Garagenwänden, Verteilerkästen, Kleidersammelbehälter, Wänden von Schulen und Sporthallen und auch am Kindergarten im Brombeerweg hinterlassen hatte. Aufgesprüht wurden die Zeichen und Zahlen, „743“, „PS“, „z.T.“ und die Buchstaben „PSGC“ die um ein Kreuz verteilt sind in schwarzer und orangener Farbe. Bislang konnten bereits 21 Geschädigte und 27 Tatorte ermittelt werden. Zeugen und weitere Betroffene werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen unter 07133 2090 in Verbindung zu setzen.

Weinsberg: Gerüstteile von LKW entwendet

In der Weinberger Heidebaumstraße wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch circa 280 Quadratmeter Gerüstteile von einem LKW Anhänger entwendet. Die Gerüstteile der Marke Layer konnten vermutlich nicht geräuschlos abtransportiert werden. Hierfür bedarf es mindestens eines LKW. Es wird vermutet, dass es sich um mehrere Täter gehandelt hat. Wer zum geschilderten Vorfall Hinweise geben kann, wird darum gebeten sich mit dem Polizeirevier Weinsberg unter 071349920 in Verbindung zu setzten.

 

PP Heilbronn