Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , 27.05.2017

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Frankenbach: Ein Schwerverletzter bei Kollision zwischen Motorrad und PKW

Am Samstag gegen 13.45 Uhr ereignete sich auf der B 39 zwischen Heilbronn-Frankenbach und Heilbronn- Kirchhausen ein folgenschwerer Unfall. Ein 38 jähriger Motorad-Lenker war mit seiner Suzuki von Frankenbach in Richtung Kirchhau-sen unterwegs. Als er die beiden vor ihm fahrenden PKW überholte, bog der zweite vor ihm fahrende PKW nach links in einen Feldweg ab. Der Krad-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem abbiegenden PKW in die Seite. Der Lenker der Suzuki wurde mit schweren Verletzungen in Krankenhaus eingeliefert. An Mo-torrad und PKW entstand Sachschaden von insgesamt circa 13000 Euro.

Ilsfeld: Schwerer Unfall

Am 26.05.2017, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 82-jähriger mit seinem Wohnmobil die L 1111 von Ilsfeld kommend in Richtung Beilstein. An der Kreuzung nach Abstatt/Auffahrt BAB 81 fuhr er, vermutlich aus Unachtsamkeit, auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Pkw Skoda einer 57-jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wird der Skoda auf die Gegenfahrbahn gegen vier an der Ampel wartende Pkw geschleudert. Die Skoda-Lenkerin wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 45.000 Euro

Heilbronn-Kirchhausen: Einbruch in Freibad

Am 27.05.2017, in der Zeit zwischen 00.00 Uhr und 04.20 Uhr verschafften sich Unbekannte über eine Seitentüre des Freibades Zutritt. Die Türe zum Kiosk wurde aufgebrochen und dort ein geringer Geldbetrag entwendet. In dem Gebäude wurden weitere Türen durch die Unbe-kannten aufgebrochen. Was genau entwendet wurde kann im Moment noch nicht gesagt wer-den. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf ca. 2.000 Euro.

Eppingen: Sachbeschädigung und Einbruch

In der Zeit zwischen Mittwoch, 24.05.2017, 16.00 Uhr und Freitag 26.05.2017, 07.30 Uhr , war-fen Unbekannte mehrere Steine gegen das Fenster des Hausmeisterraumes und gegen mehrere Deckenlampen im Außenbereich. Ein gläserner Campuswegweiser wurde zerstört und an

den Jalousien wurden die Zugseile durchtrennt. Diese Sachbeschädigungen wurden an der Selma-Rosenfeld-Realschule, Berliner Ring begangen. Vermutlich dieselben Täter schlugen in der Adolf-Vielhauer-Straße am Hartmanni-Gymnasium eine Scheibe ein um ins Innere der Schule zu gelangen. Auch hier wurde Teile der Einrichtung beschädigt. Hier kann der Tatzeit-raum auf Donnerstag, 25.05.2017 bis Freitag, 26.05.2017, 07.00 Uhr eingegrenzt werden. Wie hoch der Sachschaden ist kann noch nicht gesagt werden. Damit die Allgemeinheit nicht für den Schaden aufkommen muss sucht das Polizeirevier Eppingen, Tel. 07262/60950, Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt oder den Verursachern geben können.

Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: Verursacher fährt einfach weiter

Am 26.05.2017, gegen 10.50 Uhr, befuhr ein silberner Pkw, vermutlich ein Kombi, die Ritters-brunnenstraße von der Lachenstraße kommend und bog nach links auf den Zufahrtsweg zur Hardtstraße ab. Hierbei schnitt er die Kurve, so dass ein entgegenkommender Opel auswei-chen musste. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich die 28-jährige nach rechts aus. Bei dem Ausweichmanöver berührte sie eine Mauer. Dabei entstand ein Sachschanden von ca. 3.000 Euro. Die Polizei Buchen, Tel. 06281/9040, sucht Zeugen zu dem Unfall.

Mudau: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Freitag, 26.05.2017, gegen 17.10 Uhr, befuhr ein 66-jähriger mit seiner KTM die Kreisstra-ße 3919 aus Richtung Schloßau in Richtung Hesselbach. Das Krad streifte mit dem Außen-spiegel einen entgegenkommenden Toyota. Nach der Berührung kommt das Krad nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzt eine Böschung hinunter. Dabei zog sich der Kradlenker schwere Verletzungen zu. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 13.000 Euro.

Waldbrunn: Mit Skateboard gegen Auto – Schwer verletzt

Ein 11- jähriger Junge befuhr mit seinem Skateboard die Gefällstrecke “An den Dorfwiesen” talwärts und wollte in den kreuzenden Herdweg einfahren. Dabei missachtet er den Vorrang eines von links kommenden PKW Skoda. Beim Zusammenstoß wurde der Junge auf die Motorhaube aufgeladen und das Skateboard vom Pkw überrollt. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro, am Skateboard ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Durch den Aufprall wurde der Junge schwer verletzt. Er wurde stationär in ein Krankenhaus eingeliefert

Hohenlohekreis

Öhringen-Möhrig: Besonders frech verhielt sich ein Einbrecher

am Freitag, 26.05.2017, gegen 16.45 Uhr, in der Hermann-Kollmar-Straße. Er schlich sich, obwohl sich der Eigentümer im Garten befand, über die Terrassentüre ins Wohnhaus. Auch die Anwesenheit der Frau im Haus störte ihn nicht. Er durchsuchte das Schlafzimmer und entwendete dort eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag. Beim Verlassen des Hauses entriegelte er noch die Haustüre sodass sie von außen zu öffnen war. Offenbar diente dies dazu noch mal ins Haus zurückkehren zu können. Auf dem Grundstück wurde er von der Frau gesehen die ihn ansprach. Frech forderte er ein Glas Wasser. Ca. 45 Minuten später befand sich der Mann wieder auf dem Grundstück. Inzwischen war der Diebstahl jedoch bemerkt worden. Der 78-jährige Eigentümer versuchte daraufhin den Mann festzuhalten was ihm jedoch nicht gelang. Der Einbrecher flüchtete in Richtung Brückenmühle. Er wird wie folgt beschrieben: 30 – 40 Jahre alt, Südeuropäer oder Araber mit dunklem Teint, ca. 165 – 175 cm groß, hagere Gestalt, 3-Tages-Bart, kurze schwarze Haare, sprach mit unverständlichem Akzent. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher negativ

Main-Tauber-Kreis

Igersheim: Einbruch Auf Grund mehrerer

Versuche durch Unbekannte in das Vereinsheim der Trachtenkapelle einzubrechen, wurde das Vereinsheim Am Kitzberg überprüft. Von der Streife konnten frische Aufbruchspuren festgestellt werden. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag, 26.05.2017, 15.00 Uhr und Samstag 27.05.2017, 01.45 Uhr. Aufgrund des unberührten Staubes auf dem Boden, der von aktuellen Baumaßnahmen kommt, kann gesagt werden, dass niemand ins Vereins-heim gelangte. Vermutlich wurden die Täter gestört.

PP Heilbronn