Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 06.08.2016

Stadt – und Landkreis Heilbronn

Flein: Motorradfahrer gestürzt und schwer verletzt

Schwere Beinverletzungen zog sich ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Stuttgart bei einem Unfall auf Gemarkung Flein zu. Der Motorradfahrer befuhr die L 1111 Freitagabend, gegen 20.00 Uhr, von Untergruppenbach kommend. Etwa einen Kilometer nach der Waldkreuzung Flein (K 2155) überholte der Fahrer mit seinem Kraftrad Suzuki, nach einer Kuppe, einen Kleinlastwagen. In diesem Moment kam ein 37-jähriger Seat-Fahrer entgegen. Der aus Heilbronn stammende Autofahrer kann durch ein Ausweichen in den Grünstreifen gerade noch einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Der Kradfahrer bleibt noch mit seinem linken Bein am PKW hängen und stürzte anschließend. Der Fahrer des überholten Kleinlastwagens wird gebeten sich als Unfallzeuge bei der Verkehrspolizeidirektion in Weinsberg, unter Tel.Nr. 07134/5130 zu melden.

Neckarsulm: Betrunken gefahren und PKW gestreift

Freitag, Spätnachmittag, wollte ein 44-jähriger Audi-Fahrer aus Langenbrettach auf der Strecke von Amorbach in Richtung Neuenstadt einen 40-jährigen Kia-Fahrer aus Neuenstadt überholen. Auf der gesamten Strecke ist das Überholen durch Verkehrszeichen veboten. Da in diesem Moment Gegenverkehr kam, musste der Audi-Fahrer seinen Überholvorgang abbre-chen und wieder einscheren. Dabei streifte er den überholten PKW an der Stoßstange. Als der Gegenverkehr durch war, überholte er schließlich und setzte seine Fahrt Richtung Neuenstadt fort. Am Ortseingang Neuenstadt, mußte er an einer roten Ampel anhalten. Der Überholte, konnte zwischenzeitlich aufschließen und den Fahrer auf sein Fehlverhalten ansprechen. Die Atemluft des Fahrers roch stark nach Alkohol. Die hinzugerufene Streife des Polizeireviers Neckarsulm führte bei dem Fahrer einen Atemalkoholtest durch, der nahezu 1,5 Promille ergab. Der Audi-Fahrer musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Heilbronn: Unfallflucht

Donnerstagnacht, zwischen 20.00 und 23.00 Uhr, wurde vor einer Gaststätte in Heilbronn, in der Gymnasiumstraße, ein PKW Fiat Grande Punto nicht unerheblich beschädigt. Vermutlich beim Ausparken blieb der unbekannte Fahrzeuglenker am Heck des geparkten Fiat hängen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern suchte er das Weite. Das Fahrzeug des Unfallverur-sachers dürfte vorne rechts ebenfalls beschädigt sein. An dem geparkten PKW entstand ein Sachschaden von etwa 3.000,– Euro. Besucher der Gaststätte, die evtl. Beobachungen ge-macht haben , werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn unter Tel.Nr. 07131/104-2500 zu melden.

Heilbronn: Autofahrerin nach gefährlichem Überholmanöver gesucht

Freitagmittag, gegen 13.40 Uhr, überholte der Fahrer eines weißen Ford Transit von Unter-gruppenbach kommend, den Zubringer stadteinwärts fahrend, einen LKW im Bereich einer Rechtskurve. Die ordnungsgemäß entgegenkommnede Fahrerin eines roten Audi A 4 konnte laut einem Zeugen gerade noch nach rechts ausweichen und abbremsen. Sie kam dabei deutlich in Schlingern und konnte ihr Fahrzeug gerade noch abfangen. Der Fahrer des weißen Ford Transit ist zwischenzeitlich ermittelt. Die gefährdete Fahrerin des rotenPKW Audi und evtl. weitere Verkehrsteilnehmer, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Tel.Nr. 07131/1042500, zu melden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Auto mutwillig zerkratzt

Im Laufe des Freitagnachmittags wurde ein PKW Mitsubishi Space Star mit einem spitzen Ge-genstand mutwillig zerkratzt. Der PKW war in der Straße “Vorderer Wasen” geparkt. Die hintere Türe der Fahrerseite und der hintere linke Kotflügel wiesen mehrere tiefe Kratzer in einer Länge von etwa 50 cm auf. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Buchen, Tel.Nr. 06281/9040

Hardheim: Körperliche Auseinandersetzung in Asylunterkunft

Zu Streitigkeiten, die mit Schlägen ins Gesicht endeten, kam es Freitagabend gegen 19.30 Uhr, in der Erstaufnahmeeinrichtung in Hardheim. Bei der Essensausgabe gerieten ein Mann aus Gambia und ein Bewohner aus Algerien aneinander. Ein Freund des Algeriers, ein Syrer , wollte schlichten. Im Verlauf der Streitereien wurde der Mann aus Gambia immer aggressiver und schlug auf seine Kontrahenten ein. Er war deutlich alkoholisiert und lies sich auch durch die zwischenzeitlich eingetroffenen Streifen nicht beruhigen. Da die Stimmung immer aufge-heizter wurde und auf die übrigen Heimbewohner überzugreifen drohte, waren insgesamt drei Streifenbesatzungen des Polizeireviers Buchen, eine Besatzung aus Tauberbischofsheim und eine Besatzung aus Mosbach im Einsatz. Die Lage konnte soweit wieder beruhigt werden. Der gambische Auslöser der Streitigkeiten wird im Laufe des Montags in eine andere Unterkunft verlegt.

Hohenlohekreis -keine presserelevanten Vorfälle-

Main-Tauber-Kreis

Ahorn: Motorradfahrer rutschte unter PKW

Schwer verletzt wurde ein 43-jähriger Motorradfahrer aus Ahorn auf der Kreisstraße 2884 zwi-schen Brehmen und Buch. Er war mit seiner Maschine, einem Krad Kawasaki, in einer Rechtskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit gestürzt und unter einen entgegenkommenden PKW VW Golf eines 19-Jährigen, ebenfalls aus Ahorn, geschleudert. Der Golf-Fahrer versuchte noch nach rechts in den Grünstreifen auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenprall mit dem Motorradfahrer nicht verhindern. Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte ist der Mann schwer verletzt. Es bestünde aber keine Lebensgefahr. Der Gesamtsachschaden bei dem Unfall beläuft sich auf etwa 11.000,– Euro.

Wertheim: Nach Verweis aus Gaststätte betrunken weggefahren

Nachdem einem 34-jährigen Slowenen in einer Gaststätte in Wertheim der Ausschank eines Bieres aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung durch den Gastwirt verweigert wurde, fuhr er mit seinem PKW Peugeot mit slowenischen Kennzeichen von der Gaststätte weg. Er konn-te durch eine Streife des Polizeireviers Wertheim in der Tauberstraße gestoppt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bie dem Mann einen Alhoholgehalt von 2 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein des Slowenen wurde beschlagnahmt.

Bad Mergentheim: Mit gestohlenen Kennzeichen nach Unfall geflüchtet

Freitagabend wurden an einem PKW Peugeot, der in Lauda Königshofen-Messelhausen, in der Freiherr-von-Zobel-Straße, geparkt war, die beiden Kennzeichen von unbekannten Tätern entwendet. Der Fahrezeughalter erfuhr erst davon , als die Polizei an seiner Türe klingelte und wegen einer Unfallflucht ermittelte. Mit den gestohlenen Kennzeichen, die an einem VW Sharan montiert waren, blieben unbekannte Täter an einem PKW Opel, der auf dem Parkplatz Mc Donald’s in der Max-Eyth-Straße, geparkt war, hängen. Sie flüchteten von der Unfallstelle. Ein Unfallzeuge notierte, sich die Kennzeichen und verständigte die Polizei. Im Fluchtfahrzeug saß ein junger männlicher Fahrer mit kurzen blonden Haaren. Beifahrer war ein ebenfalls junger Mann von ca. 18 Jahren mit schwarzen kurzen Haaren und leichtem Bart. Der Mitfahrer auf dem Rücksitz konnte nicht näher beschrieben werden. Evtl.weitere Zeugen, denen der PKW VW Sharan mit TBB-Kennzeichen aufgefallen ist, wer-den gebeten sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990 zu melden.

 

PP Heilbronn