Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 13.05.2017

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: PKW in Brand gesetzt

Am Samstagmorgen, gegen 00.30 Uhr, entzündeten unbekannte Täter einen älteren PKW BMW. Der BMW war in der Reinerstr. auf einem Autoanhänger, der an einem Autotransporter angehängt war, abgestellt. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 10000 Euro. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn und die freiwillige Feuerwehr Heilbronn-Böckingen war mit insgesamt drei Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer: 07131/20406-0 in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Gartenhütte aufgebrochen

Am Freitag, gegen 16.30 Uhr, brachen drei Jugendliche im Gewann Hannenberg die Tür zu einer Gartenhütte auf. Dort wurden verschiedene Gegenstände entnommen und zum Abtrans-port bereit gelegt. Als der Eigentümer zum Gartenhütte kam, flüchteten die Täter und ließen das Diebesgut zurück. Bei den Tätern soll es sich um zwei Jungen und um ein Mädchen handeln. Der entstandene Sachschaden an der Hütte beläuft sich auf circa 100 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon: 07941/9300 in Verbin-dung zu setzen.

Neuenstein: Geld aus PKWs entwendet

Zwischen Mittwoch und Freitag entwendeten unbekannte Täter in der Mittelkonsole abgelegtes Kleingeld aus zwei PKW. Beide PKW waren unverschlossen in unverschlossenen Garagen in der Hölderlinstraße und in den Fischgärten abgestellt. Insgesamt wurden circa 40 Euro entwendet. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon: 07941/9300 in Verbin-dung zu setzen.

Dörzbach-Hohebach: Faustschlag ins Gesicht

Am Samstag, gegen 03.10 Uhr, wurde ein 16 jähriger Besucher der Mallorca-Party von einem Unbekannten mehrfach ins Gesicht geschlagen. Der 16 jährige ging zu Boden und erlitt eine Platzwunde im Gesicht sowie eine blutige Nase. Der Täter konnte flüchten. Vom Täter liegt eine vage Beschreibung vor. Er soll circa 185 cm groß sein, blonde Haare und eine schmale Figur haben. Hinweise werden erbeten vom Polizeirevier Künzelsau, Telefon: 07940/940-0

Krautheim: Nach Unfall geflüchtet

Am Freitag, gegen 12.05 Uhr befuhr der Lenker eines PKW, Daimler Chrysler den Gemeinde-verbindungsweg zwischen Krautheim-Berg und Horrenbach. Dort kam ein grüner Kleinwagen mitten auf der Fahrbahn entgegen, so dass der Daimler nach rechts in den Straßengraben ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Daimler wurde dadurch an Stoßstange, Unterboden und am Rad beschädigt. Der Lenker des grünen Kleinwagens (vermutlich VW Polo) fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gelenkt wurde der Kleinwagen vermutlich von einer älteren Frau. Am Daimler entstand Sachschaden in Höhe von circa 2500 Euro. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Künzelsau, Telefon: 07940/940-0

Neckar-Odenwald-Kreis

Billigheim-Sulzbach: Treppe beim Rangieren beschädigt

Am Freitag zwischen 05.45 Uhr und 14.45 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Rangieren die Eingangstreppe eines Gebäudes in der Hauptstraße. Der Sachschaden wird auf 500 Euro beziffert. Beschädigt wurde die Steinplatte der untersten Treppenstufe. Vermutlich fuhr ein Fahrzeug mit dem Rad dagegen. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Mosbach, Telefon: 06261/809-0.

Haßmersheim: Reh angefahren

Bereits am Donnerstag gegen 06.00 Uhr wurde auf der Landstraße L588 zwischen Gundels-heim und Neckarmühlbach von einem PKW ein Reh angefahren und getötet. Der Lenker des PKW fuhr dann weiter, ohne den Wildschaden zu melden. Ein nachfolgender PKW-Lenker soll das Reh dann auf den Grünstreifen gezogen haben. Zeugen des Wildunfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Telefon: 06261/809-0 in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Betrunken mit dem Auto unterwegs

Am Samstag gegen 03.10 Uhr wurde am Salon-de-Provence-Ring ein Opel Meriva kontrolliert. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der 29 jährige Lenker unter Einfluss von Alkohol gefahren war. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein wurde einbehalten, ein Strafverfahren eingeleitet.

Wertheim-Bestenheid: Beim Ausparken PKW gestreift

Am Freitag zwischen 07.50 Uhr und 13.10 Uhr streifte ein unbekannter PKW-Lenker beim Ausparken auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums einen PKW VW, Golf an der rechten hinteren Stoßstangenecke. Der Verursacher fuhr dann weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Golf einstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Wertheim, Telefon: 09342/91890 in Verbin-dung zu setzen.

Lauda-Königshofen-Königshofen: Einbrüche in Lagerhallen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hebelten unbekannte Täter eine Zugangstüre einer Lagerhalle in der Fabrikstraße und einer Lagerhalle eines Möbelhauses in der Gewerbestraße auf. In der Fabrikstraße wurde eine Motortrennschleifmaschine im Wert von circa 1700 Euro entwendet. In der Gewerbestraße wurden in einem Büroraum sämtliche Schubläden und Schranktüren geöffnet und aus einer Kasse circa 50 Euro Bargeld entwendet. An den aufgebrochenen Türen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 2000 Euro. Die Motortrennschleifmaschine wurde dann im Verlauf des Samstags zwischen Grünsfeld und Kützbrunn im Wald, neben einem aufgeflexten Tresor, aufgefunden werden. Der Tresor war zuvor aus einem KFZ-Fachbetrieb in der Pfützenäckerstraße in Gerlachsheim bei einem Einbruch entwendet worden.

Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon: 09341/81-0

Lauda-Königshofen-Gerlachsheim: Einbruch in KFZ-Fachbetrieb

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schlugen unbekannte Täter die Fensterscheibe des Werkstattgebäudes ein und gelangten dadurch in die Büroräume. Dort wurde der Tresor ent-wendet. Aus einer Schublade im Verkaufstresen wurden ca 500 Euro Bargeld entwendet. Der Inhalt des Tresors ist noch nicht bekannt. Auch können keine Angaben über den angerichteten Sachschaden gemacht werden. Der Tresor wurde mittlerweile im Wald zwischen Grünsfeld und Kützbrunn (aufgeflext) wieder aufgefunden.

Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon: 09341/81-0