Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 14.05.2017

robertlischka / Pixabay

Stadt – und Landkreis Heilbronn

Flein: Papiercontainer in Brand gesetzt

Samstag, in den frühen Morgenstunden, gegen 05.00 Uhr, wurden gleich drei Papiercontainer von unbekannten Tätern in der Talheimer Straße, Zufahrt Züchterheim, in Brand gesteckt. Nachts darauf, gegen 22.00 Uhr, waren vermutlich die gleichen Täter in der Kellergasse zu Gange. Auch hier wurde ein Papiercontainer in Brand gesetzt. Der letzte Fall ereignete sich am Sonntagfrüh, kurz vor 07.00 Uhr. Hier waren wieder dieselben Container in der Talheimer Straße angezündet worden, die bereits Samstagfrüh Brandobjekt waren. Die Brände wurden jeweils durch die Freiwillilge Feuerwehr Flein gelöscht. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920

Obereisesheim: Unfall beim Abbiegen

Samstagmittag, gegen 13.45 Uhr, befuhr der 54-jährige Fahrer eines PKW Toyota, die Landesstraße 1100 von Untereisesheim in Richtung Obereisesheim. Auf Höhe Obereisesheim wollte der aus Heilbronn stammende Fahrer nach links in einen Feldweg abbiegen. Hierzu benutzte er die Sperrfläche. In dem Moment wurde er von einem nachfolgenden PKW BMW überholt. Es kam zum Zusmmenstoß mit dem 24-jährigen Fahrer aus Talheim. Beide Fahrer machten gegenüber der Polizei widersprüchliche Angaben zum genauen Unfallhergang. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Tel.Nr. 07132/93710 zu melden.

Widdern: Autofahrer stand unter Betäubungsmitteleinfluss

Samstagabend, gegen 17.45 Uhr, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Tauberbischofsheim den 30-jährigen polnischen Fahrer eines PKW Daimler Benz auf der Rastanlage Jagsttal an der BAB A 81. Der Fahrer war durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle wurde dann festgestellt, dass er kurz zuvor Marihuana geraucht hatte. Seine beiden Mitfahrer standen augenscheinlich ebenfalls unter akuter Rauschmittelbeeinflussung. Im Fahrzeug konnten noch etwa 2 Gramm des Rauschmittels festgestellt werden. In der Mittelkonsole lag ein Einhandmesser griffbereit. Des Weiteren konnten die Beamten einen Feuerwerkskörper ohne entsprechende Kennzeichnung auffinden. Von dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Der polnische Führerschein wurde von den Beamten einbehalten. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: Motorradfahrer stürzt über Leitplanke

Samstagmittag, kurz vor 14.00 Uhr, befuhr der 23-jährige Fahrer eines Motorrades Suzuki die Industriestraße in Richtung B 292, neuer Eckenberg Tunnel der Ortsumgehung Adelsheim. Er fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Einmündung zu und musste deshalb seine Maschine stark abbremsen. Trotz Vollbremsung geriet er bei einer Blockierspur von beinahe 70 m in die Einmündung hinein und kam zu Fall. Sein Motorrad prallte gegen die gegenüberliegende Leitplanke und blieb darunter stecken. Er selbst flog über die Leitplanke hinweg und fiel im Anschluss eine 8 m tiefe Böschung hinunter. Er wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Hohenlohekreis –keine presserelevanten Vorkommnisse-

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Stromkabel an mehreren LKW’s durchtrennt

Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an zwei geparkten LKW samt Anhängern die Stromkabel zwischen Zugfahrzeug und Anhänger durchtrennt. Die beiden Fahrzeuge standen in der Bahnhofstraße geparkt, und waren mit einem Planenaufbau und Firmenaufschrift der gleichen Firma versehen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 800,– EUR. Hinweise bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.NR. 09341/810.

Tauberbischofsheim: Holzbretter gestohlen

Im Zeitraum Donnerstag bis Samstagvormittag, wurden an einem Grundstück im Gewann “Unterer Edelberg”, unweit der Landesstraße 578, zehn Douglasienbretter mitsamt den Edelstahlschrauben von unbekanntem Täter gestohlen. Die Bretter hatten jeweils eine Länge von drei Metern, waren 12 cm breit, und 2,1 cm dick. Es handelte sich um unbehandeltes Holz. Die Bretter waren an dem Grundstück als Schutzwand aufgebaut. Der Wert samt Schrauben lag bei etwa etwa 100,– EUR. Hinweise zu möglichen Tätern bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.Nr. 09341/810.

PP Heilbronn