Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 19.02.2017

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Offenau: PKW prallt gegen Baum

Schwer verletzt wurde die 20-jährige Fahrerin eines PKW VW bei einem Verkehrsunfall am Samstag um 16.20 Uhr auf der K 2030 zwischen Duttenberg und Offenau. Die 20-Jährige kam alleinbeteiligt aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Aufgrund der Aufprallwucht wurde der Motor des Fahrzeugs aus der Verankerung gerissen. Die Fahrbahn wurde durch austretende Fahrzeugflüssigkeit stark verunreinigt. Die Verletzte wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus verbracht. Vom DRK waren ein Notarzt und drei Rettungsassistenten, von der Feuerwehr 35 Mann mit acht Fahrzeugein im Einsatz. Der Schaden am PKW beträgt ca. 10 000 Euro.

Eppingen: Faschingsumzug

Am 15. Eppinger Nachtumzug am Samstag in der Zeit zwischen 19.00 bis 21.30 Uhr durch die Eppinger Innenstadt nahmen 90 Gruppen teil. Dem närrischen Treiben wohnten mehrere Tau-send Zuschauer bei. 45 Polizeibeamte waren überwiegend verkehrsregelnd im Einsatz. Nen-nenswerte Störungen wurden nicht bekannt.

Eppingen: Betrunkener greift Frau an

Aus bislang nicht geklärtem Grund kam es am Sonntag gegen 04.37 Uhr auf dem Parkplatz am Karlsplatz zu einer Auseinandersetzung. Ein alkoholisierter 34-Jähriger schlug nach zunächst verbalem Streit mehrere Male mit der Faust auf eine ihm unbekannte 33-Jährige ein. Die Streifenbesatzung konnte den flüchtenden Mann in der Scheuerlesstraße festnehmen. Zur Ausnüchterung wurde er in Polizeigewahrsam genommen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Einbruch in Bäckerei

Unbekannte drangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Bäckerei im Industriegebiet Steinsfeldle ein. Über eine Nebeneingangstür gelangten die Täter gewaltsam ins Firmengebäude und entwendeten einen Tresor mit mehreren Hundert Euro Bargeld. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941 9300 entgegen.

Neuenstein-Untereppach: Holzdach der Grillstelle geriet in Brand

Zu einem Einsatz der Feuerwehr Neuenstein kam es am Samstag gegen 08.00 Uhr bei der Grillhütte Im Wiesental. Nach einer Festlichkeit in der Nacht von Freitag auf Samstag geriet am Morgen das Holzdach der Grillstelle in Brand. Die beiden vor Ort verbliebenen Festteilnehmer verständigten die Feuerwehr, die mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort erschienen. Der Schaden wird mit ca. 2 000 Euro angegeben.

Neckar-Odenwald-Kreis

Schefflenz-Unterschefflenz: Geschlagen und getreten

Zwei 21 und 23 Jahre alte Männer wurden am Samstag gegen 21.00 Uhr im Bereich des Krei-sels in der Ringstraße von einer Gruppe junger Männer angegriffen. Zunächst war es zwischen der Gruppe von etwa acht bis zehn Personen gegenüber dem 23-Jährigen zu Übergriffen gekommen, wobei der 21-Jährige die Situation schlichten wollte. Hierbei erhielt zunächst der 21-Jährige einen Faustschlag. Anschließend wurde auch der 23-Jährige massiv angegangen, auf den Boden geworfen und von mehreren aus der Gruppe getreten. Die beiden erlitten leichte Verletzungen. Die Gruppe entfernte sich noch vor dem Eintreffen der Streifenbesatzung. Die Ermittlungen nach den Schlägern dauern an. Hinweise nimmt der Polizeiposten Schefflenz unter Telefon 06293 233 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim-Reicholzheim: Paketdienstfahrzeug aufgebrochen

Ein bislang Unbekannter machte sich in der Nacht von Freitag auf Samstag an einem Paket-dienstfahrzeug in der Alten Heerstraße zu schaffen. An dem auf dem Parkplatz gegenüber der Sporthalle geparkten Citroen Jumper wurde ein Fenster eingeschlagen und aus vorhandenen Paketen Waren entwendet. Zum Inhalt der Pakete ist nichts bekannt. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342 91890 entgegen.

Tauberbischofsheim: Gullideckel entfernt – Zeugen gesucht

Unbekannte machten sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag an mehreren Gullideckeln entlang der Albert-Schweitzer-Straße zu schaffen. Insgesamt wurden zwischen der Kapellen-straße und dem Krankenhaus vier Gullideckel herausgehoben und nebenan ins Gebüsch bzw. auf einer Mauer abgelegt. Das Verhalten stellt eine Gefährdung für den Straßenverkehr dar und geht weit über einen Dummen-Jungen-Streich hinaus. Hinweise über verdächtige Beobachtungen nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341 810 entgegen.

 

PP Heilbronn