Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 20.11.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Einbrecher in Stadt- und Landkreis aktiv

Insgesamt dreizehn Mal schlugen Wohnungseinbrecher im Zeitraum von Freitagnacht bis Sonntagmorgen im gesamten Stadt- und Landkreis Heilbronn zu. Zwei Taten konnte die Polizei in Abstatt aufnehmen, zwei weitere Einbrüche fanden im Bereich Leingarten-Großgartach in der Eppinger Straße statt. Im Stadtgebiet Heilbronn waren die Langfinger 5 Mal aktiv. Betroffen waren der Stadtkern mit 3 Einbrüchen und die Stadtteile Böckingen und Kirchhausen mit je einem Wohnungseinbruch. In Löwenstein scheiterten die Täter an einer Kellertüre, in Obersulm-Sülzbach schafften es die Täter die Kellertüre zu öffnen, betraten das Objekt jedoch aus unbekannten Gründen nicht. In der Weinbergstraße in Obersulm-Sülzbach gelangten die Täter jedoch in ein Einfamilienhaus und konnten dort Schmuck erbeuten. Ebenso versuchten sie in Weinsberg-Grantschen in ein Wohnobjekt einzudringen. Auch hier scheiterten sie an der Balkontüre und an den Bewohnern, die, als sie verdächtige Geräusche hörten, die Außenbeleuchtung anschalteten. Die Täter ergriffen dann wohl die Flucht. Der angerichtete Sachschaden geht bei vielen Wohnungen und Häusern in die tausende, in einem Fall über 4000 Euro. Bei einem Bruch in der Wilhelm-Busch-Straße in Heilbronn konnten die Täter Schmuck in noch unbekannter Höhe erbeuten. In der Maulbronner Straße in Heilbronn-Böckingen brachen sie in einem Mehrfamilienhaus gleich zwei Wohnungen auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten und Behältnisse. Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben sollten, werden gebeten mit ihrem jeweiligen Polizeirevier oder Polizeiposten Kontakt aufzunehmen.

Main-Tauber-Kreis:

Wertheim-Dörlesberg: Einbrecher erbeuten hochwertige Forst- und Gartengeräte

In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen Einbrecher in das Gebäude des Raiffeisenmarktes im Breiten Weg ein. Zunächst wuchteten sie ein Fenster zu einem Sanitärraum auf. Zuerst dürfte wohl nur ein Täter dort eingestiegen sein, der von Innen ein weiteres Fenster öffnete um weitere Täter einzulassen. Nach der gesicherten Spurenlage ist wohl von mindestens 3 Tätern auszugehen. Im Gebäude werden sämtliche Türen geöffnet, die Täter durchsuchten Büros und Verkaufsräume. Nach vorläufigem Stand der Ermittlungen erbeuteten die Täter 4 Kettensägen, zwei Laubgebläse und eine Heckenschere sowie diverse Handgeräte wie Spaltäxte. Es dürfte sich alles um Geräte der Marke Stihl handeln. Den Werte der Geräte schätzt die Polizei auf ca. 5000 Euro, der angerichtete Sachschaden auf ca. 1000 Euro. Aufgrund frischer Spuren wird davon ausgegangen, dass ein Fahrzeug der Täter ca. 200 Meter vom Tatort entfernt in einem Stichweg abgestellt war. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall erbittet die Polizei in Wertheim unter Telefon 09342/91890.

Neckar-Odenwald-Kreis

Hardheim: Senior fährt Schlangenlinien

Am vergangenen Samstag, gegen 11.00 Uhr befuhr ein 78-jähriger Lenker eines Pkw Peugeot die Landstraße 521, aus Riedern kommend in Richtung Hardheim. Der Mann war bereits wegen seiner Fahrt in Schlangenlinien aufgefallen und überfuhr wahr-scheinlich kurz vor dem Ortsende Hardheim 3 Leitpfosten, als er nach links von der Fahrbahn abkam. Er setzte dann seine Fahrt fort und konnte in Hardheim von einer Polizeistreife angehalten werden. Beim Gespräch mit den Beamten machte der ältere Herr einen sehr verwirrten Eindruck und konnte sich kaum orientieren. Zeugen, die durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, sollen sich beim Polizeirevier in Buchen unter Telefon 06281/9040 melden.

Mosbach: Unfall beim Überholen

Am Samstag, gegen 22.10 Uhr, ereignete sich auf der B 27, zwischen der dortigen Araltankstelle und der Abfahrt zur Pfalzgraf-Otto-Straße eine Verkehrsunfall. Offensichtlich fuhren ein schwarzer BMW und ein roter Audi mit Heilbronner Zulassung vom Tankstellengelände her kommend auf die B27 ein. Unmittelbar nach dem Einfahren überholte der rote Audi-Lenker sofort den vor ihm fahrenden schwarzen BMW obwohl zeitgleich auf dem linken Fahrstreifen ein Pkw-Lenker mit seinem Peugeot fuhr. Dieser musste nach links ausweichen und prallte in die Leitplanke, wodurch der Peugeot stark beschädigt wurde. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und blieb liegen. Trümmerteile flogen auf die Gegenfahrbahn und beschädigten ein weiteres Fahrzeug. Der Lenker des roten Audi setzte zunächst seine Fahrt fort, erschein jedoch gegen 01.30 Uhr auf dem Polizeirevier Mosbach, als er von einem Bekannten erfahren hatte, dass ein roter Audi gesucht wird. Er schilderte seine Sicht der Dinge dort und gab an keinen Unfall bemerkt zu haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Unfall machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261/8090 zu melden.

Hohenlohekreis

Bretzfeld-Adolzfurt: Unbekannte entwenden Mofa

In der Zeit vom vergangenen Donnerstag auf Samstagmorgen 10.00 Uhr entwendeten unbe-kannte Täter ein Mofa der Marke Puch im Wert von 350 Euro. Das Mofa war in einem überdachten Unterstand abgestellt und zusätzlich durch ein verschlos-senes Tor mit Stacheldraht gesichert. Die Täter durchtrennten den Stacheldraht und gelangten durch Übersteigen des Tores in das Grundstück. Das Mofa muss dann über das Tor getragen worden sein, weshalb von mehreren Tätern auszugehen ist. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07841/9300 entgegen.

 

PP Heilbronn