Polizei-News Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 21.12.2016

robertlischka / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Bad Mergentheim: Das hätte böse ausgehen können

Mit einem kräftigen Sprung rettete sich am Dienstagabend ein Fußgänger, der gerade den Fußgängerüberweg um Unteren Graben überquerte. Ein 79-Jähriger fuhr mit seinem PKW auf den Zebrastreifen zu und übersah den Fußgänger offensichtlich. Eine hinter ihm fahrende Polizeistreife beobachtete dann, dass der Senior auch am nächsten Fußgängerüberweg die Geschwindigkeit seines Autos nicht verringerte, obwohl ein Fußgänger die Straße überqueren wollte. Nachdem die Beamten ihn angehalten hatten, gab er zwar sein Fehlverhalten zu, allerdings wird er wohl eine Überprüfung seiner Geeignetheit zum Führen eines Kraftfahrzeugs über sich ergehen lassen müssen.

Bad Mergentheim: Alkohol im Traktorsitz

Mit seinem Traktor war ein Mann am Dienstagabend, gegen 21 Uhr in Bad Mergentheim unterwegs. In der Igersheimer Straße wurde er wegen eines defekten Rücklichts an seinem Trecker von einer Polizeistreife angehalten. Als die Beamten ausgestiegen waren, gab er plötzlich Gas und raste laut Polizeibericht mit seiner „20-km/h-Rennmaschine“ in Richtung Busbahnhof. Dort holte ihn die Polizei wieder ein. Ein Atemalkoholtest brachte an den Tag, warum der Traktorfahrer einfach weitergefahren war: Er hatte vermutlich zu tief ins Glas geschaut. Deshalb musste er mit zu einer Blutentnahme. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Wertheim: Randalierer in Lebensmitteldiscounter

Am Samstag gegen 17.10 Uhr kam es in einem Lebensmittelmarkt in der Wertheimer Lindenstraße zu einem unschönen Vorfall. Ein 17-jähriger Mann aus Syrien befand sich im Kassenbereich. Dort bat er zwei männliche Personen um einen Euro, um sein Bier bezahlen zu können. Nachdem diese die Übergabe des erbetenen Geldes verweigerten, zerschlug der Beschuldigte seine Bierflasche auf dem Boden und ging mit dem Flaschenhals auf die Beiden los. Es kam zu einem Gerangel zwischen den Personen. Eine Mitarbeiterin des Marktes konnte dazwischen gehen und die Beteiligten trennen. Die angegriffenen Männer rannten daraufhin davon. Durch Passanten wurde eine sich unweit des Geschehens befindliche Fußstreife der Polizei Wertheim auf den Vorfall aufmerksam. Die Beamten konnten den Randalierer kontrollieren und bei ihm auch den abgeschlagenen Flaschenhals sicherstellen. Im Rahmen der Kontrolle widersetzte sich der junge Mann mehrfach den polizeilichen Maßnahmen und konnte schließlich nur durch enormen Kraftaufwand und der Hilfe eines Passanten vorläufig festgenommen werden. Bei der Verbringung zur Dienststelle beleidigte er zudem noch einen Beamten. Bei seiner Durchsuchung wurde noch mutmaßliches Diebesgut gefunden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls im Lebensmittelgeschäft, insbesondere die beiden angegriffenen Männer werden gebeten sich beim Polizeirevier Wertheim unter 09342 91890 zu melden. Der Beschuldigte wurde am späten Abend wieder entlassen.

 

Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Herumfliegendes Metallteil verursacht Unfall – Polizei sucht Zeugen

Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der B 27 bei Walldürn. Ein 53-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Mercedes die B 27, als auf Höhe des Seitenarms zur K 3910 ein Aluminiumteil auf der Straße lag. Er konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und überfuhr das Altmetall. Dadurch entstand an seinem Pkw Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro. Das Metallteil fiel zuvor vermutlich aufgrund mangelnder Sicherung von der Ladefläche eines unbekannten Fahrzeugs. Wer Hinweise zu einem derartigen Fahrzeug, das mit Altmetall beladen war, geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Mosbach: Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeugen zu einer Sachbeschädigung am Dienstagmorgen in Mosbach Neckarelz suchen die Beamten des Polizeipostens Diedesheim. In der Zeit zwischen 8.40 und 8.55 Uhr wurde die Heckscheibe eines in der Martin-Luther-Straße geparkten roten Pkw Seat Ibiza beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 600 Euro. Hinweise an die Polizei bitte unter Telefon 06261 67570.

Mosbach: Katze ausgewichen – Unfall verursacht

Eine 53-Jährige musste am Dienstagmorgen ihren Angaben zufolge mit ihrem Pkw einer Katze im Hammerweg in Mosbach ausweichen. Dabei prallte ihr Pkw Smart zunächst gegen einen geparkten Opel Corsa. Dieser wurde anschließend noch auf einen Pkw VW geschoben. Insgesamt liegt der Sachschaden bei rund 7.500 Euro. Die Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt.

Hohenlohekreis

Öhringen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro hinterließ ein Unbekannter bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Öhringen. In der Zeit zwischen 7.20 und 14 Uhr beschädigte er mit seinem Fahrzeug einen auf dem Parkplatz des Krankenhauses in der Sudetenstraße abgestellten Pkw Audi A 6. Die Polizei Öhringen, Telefon 07941 9300, sucht Zeugen.

Öhringen: Versuchter Einbruch in Arztpraxis

Ein noch Unbekannter schlug in der Zeit zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 7.15 Uhr, die Verglasung einer Eingangstür zu einer Arztpraxis in der Öhringer Bahnhofstraße ein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand drang der Täter dann aber doch nicht in die Räumlichkeiten im Arkadenbau ein. Der Sachschaden liegt bei rund 500 Euro. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möchte sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Kirchardt: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Verletzte musste der Rettungsdienst am Dienstagnachmittag nach einem Unfall bei Kirchardt ins Krankenhaus fahren. Ein 28-Jähriger fuhr auf der B 39 von Fürfeld in Richtung Kirchardt, als sein Ford Mondeo aus nicht bekannten Gründen auf die Gegenseite kam. Dort stieß der PKW mit dem VW Tiguan eines entgegen kommenden 81-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Wagen von der Fahrbahn geschleudert. Der Ford blieb an einer Böschung stehen, der VW überschlug sich und kam auf dem Dach liegend an einem Baum zum Stillstand. Beide Fahrer erlitten mittelschwere Verletzungen. Den entstandenen Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf fast 30.000 Euro.

Bad Rappenau: Dieselkraftstoff von Baustelle entwendet

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Freitag 16. bis Montag 19. Dezember, circa 150 Liter Dieselkraftstoff aus verschiedenen Baumaschinen welche im Gewerbegebiet Buchäckerring in Bad Rappenau auf einer Baustelle abgestellt waren. Der oder die Täter gelangten ungehindert auf das großräumige Grundstück welches sich in Randlage des Gewerbegebiets befindet. Wer hierzu sachdienliche Angaben machen kann, wird darum gebeten sich mit dem Polizeiposten Bad Rappenau unter 07264 95900 in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Vier Fahrzeuge durch Unfall beschädigt

Gegen 18.40 Uhr am Dienstagabend fuhr ein 71-Jähriger mit seinem Opel auf der Neckarsulmer Falkenstraße in Richtung Kochendorfer Straße. An besagter Einmündung übersah er vermutlich eine von rechts mit ihrem VW heranfahrende und vorfahrtsberechtigte 33-Jährige. Es kam zum Zusammenstoß der PKW im Einmündungsbereich. Vermutlich aufgrund der Fahrgeschwindigkeit wurden beide gegen zwei dort geparkte Fahrzeuge geschleudert. Drei der vier Wägen mussten anschließend abgeschleppt werden. Über die Höhe der Sachschäden liegen keine Erkenntnisse vor.

Heilbronn: Richtiger Riecher

Durch starken Marihuanageruch wurde eine Fußstreife der Polizei am Dienstagabend auf eine Personengruppe in der Heilbronner Lammgasse aufmerksam. Die Beamten entschlossen sich dazu die drei Männer zu kontrollieren und konnten hierbei einen Joint auffinden. Einer der Angetroffenen muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn: Einbruch in Einfamilienhaus, Täter flüchtet über die Felder

Ein Einfamilienhaus im Horkheimer Steinweg war am Dienstagnachmittag, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.20 Uhr, Ziel von mindestens einem Einbrecher. Durch Aufhebeln der Terassentüre gelangte der Langfinger ins Gebäudeinnere und durchsuchte dort mehrere Zimmer. Schließlich wurde er durch den nachhausekommenden Wohnungseigentümer gestört und flüchtete über die Terrassentüre in Richtung der Bundesstraße bzw. angrenzende Felder. Eine sofortige Fahndung mit starken Polizeikräften und unter Einsatz eines Polizeihubschraubers blieb erfolglos. Bisher konnte nur ein kleiner Geldbetrag aus einer Spardose als Beute festgestellt werden.

Heilbronn: Unfallverursacher lackiert Unfallschaden am fremden Fahrzeug

In der Zeit von Montag, 19. auf Dienstag, 20. Dezember, beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug ein auf der Heilbronner Schaeuffelenstraße abgestellter, schwarzer Audi Cabrio. Um den Schaden zu vertuschen, besprühte er die Anstoßsstelle am vorderen rechten Stoßstangeneck des Geschädigtenfahrzeugs mit schwarzer Farbe und flüchtete. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Mehrere Kelleraufbrüche

Gleich drei Kellerräume wurden durch Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in der Heilbronner Paul-Göbel-Straße aufgebrochen. Mit brachialer Gewalt wurden die Türen der mit Holzlatten geteilten Abteile geöffnet. Getränke und Werkzeuge konnten bisher als Diebesgut festgestellt werden. Wer hierzu sachdienliche Angaben machen kann wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Bad Friedrichshall: Rabiater Stadtbahnfahrer

Am Montagnachmittag fuhr eine Betreuerin mit einer Gruppe Kinder mit der Stadtbahn von Neckarsulm nach Kochendorf. Ein männlicher Fahrgast sprach während der Fahrt zwei jugendliche Mädchen ihrer Gruppe an, welche den Mann offenbar flüchtig kannten. Nachdem durch die Frau bemerkt wurde, dass der Mitfahrer seinen Gesprächsthemen einen sexuellen Hintergrund gab, schritt sie ein worauf er ungehalten und aggressiv wurde. Beim Aussteigen an der Haltestelle Kochendorf schlug er dann der Geschädigten mit der flachen Hand zweimal gegen die Schläfe. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Wüstenrot: Falscher Zulassungsstempel auf Heilbronner Kennzeichen

Im Rahmen einer Streife durch Wüstenrot durch Beamte des Polizeireviers Weinsberg, wurde am Dienstagmorgen ein Fahrzeug abgestellt festgestellt, bei welchem die fällige Hauptuntersuchung nicht durchgeführt worden war . Beim näheren Hinsehen staunten die Ordnungshüter nicht schlecht. An dem Heilbronner Kennzeichen war der Zulassungsstempel des Neckar-Odenwald-Kreises angebracht. Nun muss der Fahrzeugbesitzer mit einer Anzeige wegen Urkundenfälschung rechnen.

Talheim: Wohnungseinbruch

Während einer kurzen Abwesenheit der Hausbewohner gelang es bislang unbekannten Tätern am Dienstagabend in ein Wohnhaus in der Talheimer Lauffener Straße einzusteigen. Neben Bargeld und Schmuck wurde auch ein Messerbestecksatz entwendet. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht. Wer in den Abendstunden im benannten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird darum gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn unter 07131 104 4444 in Verbindung zu setzten.

Heilbronn: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht auf Dienstag, entwendeten unbekannte Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Kasse einer Gaststätte in der Heilbronner Paulinenstraße. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich vermutlich über ein Fenster der Toilette Zutritt in die Räumlichkeiten. Die Ermittlungen dauern an. Wer in der Nacht zum Dienstag im benannten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird darum gebeten, sich mit der Polizei Heilbronn unter 07131 104 2500in Verbindung zu setzten.

Heilbronn: Frontalzusammenstoß auf der B293

Am Mittwochnachmittag befährt ein von Leingarten kommender 24jähriger mit seinem 3er BMW die Großgartacher Straße (B293) im innerstädtischen Bereich. Auf Grund körperlichen Unwohlsein kommt dieser auf die Gegenfahrbahn. Es kommt zum Frontalzusammenstoß mit einem stadtauswärts fahrenden Peugeot 407. Der BMW-Fahrer wird hierbei schwer verletzt. Die 29jährige Fahrerin und ihre drei Kinder im Entgegenkommenden werden leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro. Die Großgartacher Straße war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. .

 

PP Heilbronn