Polizei Würzburg – Mit Messer gedroht und Bargeld gefordert

polizei

 

18.06.2021, PP Unterfranken

 

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 18.06.2021

WÜRZBURG / GROMBÜHL. Seit Donnerstag befindet sich ein 24-jähriger Mann in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, am Mittwochabend einen drei Jahre jüngeren Passanten mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert zu haben. Der Tatverdächtige, gegen den bereits ein Haftbefehl wegen eines anderen Raubdelikts vorlag, sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Die Tat am Mittwochabend ereignete sich kurz nach 20.00 Uhr in der Fußgängerunterführung in der Grombühlstraße. Dort soll der 24-Jährige den Geschädigten aufgelauert und von hinten mit einem Messer bedroht haben, um die Herausgabe von Bargeld zu erzwingen. Offenbar hatte der Beschuldigte nicht damit gerechnet, dass sein Gegenüber über Kampfsporterfahrung verfügt. In der Auverastraße an der Nordtangente brachte der Geschädigte den Tatverdächtigen zu Boden. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung machte sich der 24-Jährige schließlich aus dem Staub.

Unmittelbar nach Eingang des Notrufs fahndete die Würzburger Polizei nach dem flüchtigen Täter. Durch einen Zeugenhinweis konnte der Beschuldigte letztlich in einer Wohnung in Grombühl lokalisiert und vorläufig festgenommen werden. Er wurde zur weiteren Sachbearbeitung der Kriminalpolizei Würzburg überstellt.

Wie sich in der Folge herausstellte, war gegen den Festgenommenen erst am Vortag ein Untersuchungshaftbefehl wegen eines vorangegangenen Raubdelikts erlassen worden. Hintergrund ist ein Vorfall am Abend des 9. Mai 2021, bei dem der Beschuldigte im Bereich der Juliuspromenade mit einem 23-Jährigen aneinander geraten war und ihm gewaltsam eine Halskette entwendet haben soll.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der Tatverdächtige am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach der Eröffnung des Haftbefehls wurde er schließlich in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die noch andauernden Ermittlungen in dem Fall werden von der Kriminalpolizei Würzburg unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Würzburg durchgeführt.

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016