Polizeibeamte massiv angegriffen / 21-Jährige tritt Polizeibeamten in Gesicht / Unfallverursacher gesucht

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

 

Berichte aus dem Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn: Polizeibeamte massiv angegriffen

Zwischen Donnerstag, 4 Uhr und 5 Uhr, kam es zu zwei Polizeieinsätzen in einem Wohnhaus in der Uhlandstraße in Heilbronn. Bei beiden Vorfällen war ein 26-Jähriger der Auslöser. Nachbarn hatten sich um 4 Uhr über Notruf beschwert, dass der Mann sehr laut Musik hören würde. Die alarmierten Beamten stellten diesen Umstand ebenfalls fest und versuchten mit dem 26-Jährigen Kontakt aufzunehmen. Der Bewohner des Wohnhauses öffnete den Beamten nicht, sondern beleidigte und bedrohte diese durch die verschlossene Tür hindurch, stellte jedoch die Musik leiser. Knapp eine Stunde nach der Ruhestörung wurden die Einsatzkräfte erneut zu dem Wohnhaus in der Uhlandstraße gerufen und standen wieder vor der verschlossenen Wohnungstür des Mannes. Er beleidigte und bedrohte diese erneut und zeigte sich am Fenster, welches von der Straße aus durch Polizisten beobachtet wurde, mit einem Messer. Als einige Beamte aus dem Haus kamen und zu den Streifenwagen liefen, bewarf der 26-Jährige die Einsatzkräfte mit teilweise gefüllten Glasflaschen. Eine volle Flasche flog nur wenige Zentimeter an dem Kopf eines Polizisten vorbei. Im weiteren Verlauf konnte der Randalierer beruhigt werden und er ließ sich widerstandslos festnehmen. Nachdem der Festgenommene zum Polizeirevier Heilbronn gebracht wurde, rastete er erneut aus, versuchte einen Polizisten zu treten und randalierte weiter. Hierbei bedrohte der Mann die Beamten und versuchte einem Polizisten die Dienstwaffe aus dem Waffenholster zu entreißen. Daraufhin wurde der 26-Jährige in ärztliche Behandlung überstellt. Bei dem gesamten Einsatz wurden keine Einsatzkräfte verletzt. An einem Polizeiwagen entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der Randalierer muss nun mit mehreren Strafanzeigen, unteranderem wegen dem tätlichen Angriff auf Polizeibeamte, rechnen.

Heilbronn: Polizeibeamter verletzt

Am Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, informierten Passanten die Polizei über den Notruf, dass ein stark betrunkener Mann an der S-Bahn-Haltestelle „Rathaus“ mit Messern auf eine dortige Sitzbank werfen würde. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den 21-Jährigen betend an der Rückseite der Kilianskirche antreffen. Nachdem die Polizisten den Mann ansprachen, holte er seine Wurfmesser aus dem Hosenbund und warf sie vor sich auf den Boden. Er ließ sich daraufhin widerstandslos festnehmen. Nachdem ein Beamter versuchte mit dem 21-jährigen ins Gespräch zu kommen, wurde dieser aggressiv und beleidigte die Einsatzkräfte. Der Messerwerfer sollte daraufhin mit dem Einsatzfahrzeug zum Polizeirevier Heilbronn gebracht werden. Auf dem Weg griff er einen Polizisten an und trat ihm ins Gesicht, sodass der Beamte verletzt wurde und nicht mehr dienstfähig war. Ein in der Dienststelle durchgeführter Alkoholtest ergab knapp 1,6 Promille. Anschließend wurde der 21-Jährige in ärztliche Behandlung überstellt. Neben der Strafanzeige des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte erwarten den 21-Jährigen weitere Anzeigen.

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Freitagnachmittag mit seinem Fahrzeug beim Vorbeifahren einen entgegenkommenden Pkw und fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die 23-Jährige war gegen 13.45 Uhr mit ihrem Auto in der Fügerstraße in Heilbronn unterwegs. An einem Einfädelstreifen bog der unbekannte Unfallbeteiligte mit seinem braun-orange farbenen Auto von der Gottlieb-Daimler-Straße in die Fügerstraße ein. Hierbei streifte der Wagen das Auto der jungen Frau. Anstatt sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, fuhr er einfach weiter in Richtung Böckingen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Unfallgeschehens. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*