Polizeibeamter angegriffen und mittelschwer verletzt – 19-jähriger Exhibitionist versuchte zu flüchten

Polizei im Einsatz

 

Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Möckmühl: Polizeibeamter angegriffen

Ein 19-jähriger Exhibitionist versuchte am Dienstagnachmittag vor einem Polizeibeamten zu flüchten und griff ihn anschließend an. Gegen 15.45 Uhr war der junge Mann im Bereich der Unteren Gasse in Möckmühl unterwegs und entblößte sein Geschlechtsteil. Kurze Zeit später entdeckten Polizeibeamte in bürgerlicher Kleidung den Mann und sprachen ihn an. Daraufhin rannte der 19-Jährige los. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Flüchtige im Bereich des Kirchplatzes eingeholt werden, woraufhin der Mann plötzlich auf einen Polizeibeamten einschlug. Nach einer kurzen Auseinandersetzung wurde der 19-Jährige festgenommen. Bei dem Einsatz wurde ein Beamter mittelschwer verletzt und musste ärztlich behandelt werden.

Kirchardt: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Dienstag mit seinem Fahrzeug einen in Kirchardt geparkten Pkw und fuhr davon. Zwischen 8 Uhr und 17.30 Uhr stand der Audi A6 am Straßenrand der Industriestraße. Innerhalb dieses Zeitraum touchierte der Unfallverursacher mit seinem Gefährt vermutlich beim Ausparken den geparkten Wagen. Anstatt sich um den Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro zu kümmern, floh der Unfallfahrer. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, zu wenden.

Gundelsheim: Gegen die offene Fahrzeugtür gefahren – Eine Person verletzt

Bei einem Unfall in Gundelsheim wurde am Dienstagnachmittag eine Person verletzt. Gegen 16 Uhr parkte eine 61-Jährige ihren VW Polo am Straßenrand der Herbststraße. Als sie an der zur Straße geöffneten Autotür ein 4-jähriges Kind in dem Kindersitz anschnallte, fuhr eine 72-Jährige mit ihrem Mercedes an dem geparkten Wagen vorbei. Hierbei übersah sie scheinbar die geöffnete Fahrzeugtür und fuhr mit ihrem Auto dagegen. Wegen dem Aufprall schlug die Tür gegen die stehende 61-jährige Frau. Dadurch wurde sie leicht verletzt. Zudem entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von rund 12.500 Euro.

Neckarsulm: Im Kreisverkehr kollidiert – Eine Person verletzt und hoher Sachschaden

Am Dienstagmittag kollidierten zwei Pkw in einem Kreisverkehr in Neckarsulm, wodurch eine Person verletzt wurde und hoher Sachschaden entstand. Ein 31-jähriger fuhr mit seinem Mercedes gegen 11.30 Uhr in den Kreisverkehr in der Heilbronner Straße. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr der 80-Jährige mit seinem VW ebenfalls den Kreisel. Im Bereich der Einfahrt und Ausfahrt zur Wilhelm-Hertz-Straße prallten beide Fahrzeuge zusammen. Durch die Kollision wurde der Mercedesfahrer leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und es entstand Sachschaden von knapp 12.000 Euro.

 

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Montagnachmittag mit seinem Fahrzeug einen in Heilbronn geparkten Pkw und fuhr davon. Zwischen 13.45 Uhr und 14 Uhr stand der Citroen auf einem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Stuttgarter Straße. Innerhalb dieses Zeitraum touchierte der Unfallverursacher mit seinem Gefährt vermutlich beim Ein- oder Ausparken den geparkten Wagen. Anstatt sich um den Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro zu kümmern, floh der Unfallfahrer. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu wenden.

Heilbronn: Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Ein Betrunkener verursachte am Dienstagvormittag einen Unfall in Heilbronn und fuhr anschließend davon. Gegen 10.30 Uhr befuhr der 34-jährige Audi-Fahrer die Wimpfener Straße in Richtung Heilbronn-Biberach. In einer scharfen Rechtskurve kam der Mann mit seinem Wagen vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und des Alkoholeinflusses nach links von der Fahrbahn ab. Ein entgegenkommender 36-Jähriger musste mit seinem Mercedes Sprinter nach rechts ausweichen um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Die beiden Fahrzeuge touchierten sich dennoch jeweils im Bereich der linken Fahrzeugseite. Anstatt anzuhalten und sich um den Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Bei einer anschließenden Kontrolle des 34-Jährigen stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besaß. Es wurde ebenfalls ein Alkoholtest durchgeführt. Das Testergebnis lautete mehr als 1,6 Promille. Daraufhin wurde dem Unfallfahrer eine Blutentnahme im Krankenhaus entnommen.

Beilstein: Hoher Sachschaden

Bei einem Unfall am Montagabend in einem Kreisverkehr in Beilstein entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Gegen 17.30 Uhr kollidierte ein Audi Q5 eines 78-Jährigen mit dem Seat Leon eines 37-Jährigen in dem Kreisel der Hauptstraße und der Gartenstraße. Verletzt wurde niemand.

Lauffen am Neckar: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Montag mit seinem Fahrzeug einen in Lauffen am Neckar geparkten Pkw und fuhr davon. Zwischen 9.30 Uhr und 19.30 Uhr stand der Mercedes auf einem Firmenparkplatz in der Straße „Im Vorderen Burgfeld“. Innerhalb dieses Zeitraum touchierte der Unfallverursacher mit seinem Gefährt vermutlich beim Ausparken den geparkten Wagen. Anstatt sich um den Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro zu kümmern, floh der Unfallfahrer. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, zu wenden.

Eppingen: Auf die Gleise gestoßen – Zeugen und Opfer gesucht

Die Polizei sucht nach einem Vorfall am Bahnhof in Eppingen nach einem Kind und Zeugen. Am Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, musste eine Zugführerin bei der Einfahrt in den Bahnhof in Eppingen eine Notbremsung durchführen, weil ein Kind von einer unbekannten Person auf die Gleise geschupst wurde. Der Junge im Alter von circa 10 Jahren fiel ins Gleis 22. Durch die Vollbremsung kam die Stadtbahn vor dem im Gleisbett liegenden Kind zum Stehen. Der Schüler wurde hierbei offenbar nicht verletzt. Kurz darauf kletterte der Junge auf den Bahnsteig zurück und stieg in den Zug in Richtung Sinsheim. Da die Personalien des Kindes nicht bekannt sind und er bisher auch nicht über den genauen Hergang befragt werden konnte, sucht die Polizei nach diesem Jungen und nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104 4444, zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016