Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 03.03.2016

Main-Tauber-Kreis

 

Königheim: Brandalarm löst Großeinsatz aus

In der Königheimer Faktoreigasse wurde am Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, ein Großeinsatz für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ausgelöst. Eine Frau drückte einen Handfeuermelder. Die Gründe hierfür sind bislang nicht bekannt. Im Einsatz waren neben der Polizei ein Rettungswagen, die Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim mit zwei Fahrzeugen und die Freiwillige Feuerwehr Königheim/Gissigheim mit zwei Fahrzeugen.

Grünsfeld: Vorfahrt missachtet – Hoher Sachschaden

Ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro entstand am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Steinbachstraße / Hauptstraße in Grünsfeld. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Pkw Ford missachtete vermutlich die Vorfahrt einer 58-jährigen Honda-Fahrerin. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Lauda-Königshofen: Sachbeschädigung

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Lauda-Königshofen ein geparkter BMW von unbekanntem Täter vermutlich mutwillig beschädigt. Der Pkw wurde an beiden Türen der Beifahrerseite und an der Motorhaube mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca 1.500 Euro. Zeugen, die eventuell sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, mit dem Polizeiposten Lauda-Königshofen unter der Telefonnummer 09343 6213-0 Kontakt aufzunehmen.

Bad Mergentheim: Dreister Diebstahlversuch – Von Wohnungsinhaberin gestört

Am Mittwoch, gegen 20.15 Uhr, starteten vermutlich zwei unbekannte männliche Personen einen dreisten Diebstahlsversuch in der Alte Kaiserstraße in Bad Mergentheim. Die beiden Männer wurden durch einen Zeugen beobachtet, wie sie durch eine Gaststätte im Erdgeschoss das Treppenhaus des Gebäudes betraten und die Treppe zu der im Obergeschoss liegenden Wohnung hinaufgingen. In der Wohnung wurden sie vermutlich von der Wohnungsinhaberin gestört, weshalb sie flüchteten. Die Frau verfolgte sie, sah jedoch nur noch einen Pkw davon fahren. Einer der Männer wird wie folgt beschrieben: – Zirka 30 – 40 Jahre alt, etwa 165 – 170 cm groß, kräftiger aber nicht dicker Oberkörper, helle Hautfarbe, hellgraue Wollmütze, dunkelblaue Jacke. Zur Beschreibung der zweiten Person ist bislang nichts bekannt.

Bad Mergentheim: Gesamtes Haus durchsucht

Zu einem Wohnungseinbruch, bei dem Bargeld und Wertgegenstände entwendet wurden, kam es am Mittwochvormittag im Alemannenweg in Bad Mergentheim. Der Gesamtwert des Diebesgutes ist bislang noch nicht bekannt. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume und Schränke des Hauses. Auch die Einliegerwohnung im Untergeschoss des Hauses war vor ihnen nicht sicher.

Bad Mergentheim: Hoher Sachschaden und eine leicht verletzte Person

Am Mittwoch ereignete sich in der Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim, gegen 09.30 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. An den beiden beteiligten Pkw entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Verursacht wurde der Verkehrsunfall vermutlich durch den Fahrer eines Mercedes, der einem auf der vorfahrtberechtigten Herrenwiesenstraße sich nähernden Suzuki-Fahrer die Vorfahrt nahm. Der Fahrer des Mercedes wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Bad Mergentheim-Markelsheim: Tresor aus Verankerung gerissen und entwendet

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 19.15 Uhr und 05.00 Uhr, brachen Unbekannte in eine Apotheke in der Hauptstraße in Bad Mergentheim-Markelsheim ein. Entwendet wurde Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe. Außerdem wurde ein Tresor aus der Verankerung gehebelt und mitsamt Inhalt entwendet. Vermutlich wurde der Tresor auf Grund seines Gewichtes zum weiteren Transport in ein bereitgestelltes Kraftfahrzeug verladen. Zeugen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben und eventuell sachdienliche Hinweise zu diesem Einbruch geben können, sollten sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0 melden.

 

PP Heilbronn