Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 06.04.2016

Hans / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Wer hat den Verursacher gesehen?

Vermutlich beim Ausparken beschädigte ein unbekannter PKW-Fahrer am Samstag zwischen, 8 Uhr und 13 Uhr, den in der Wertheimer Leonhard-Karl-Straße geparkten Toyota Avensis einer 55-Jährigen. Die Frau stellte ihren Toyota auf dem parallel zur Spessartstraße verlaufenden Parkplatz ab. Ein PKW ist wahrscheinlich beim Rückwärtsausparken aus dem gegenüberliegenden Parkplatz mit dem linken hinteren Stoßfänger kollidiert und drückte diesen dabei ein. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Wertheim unter der Telefonnummer 09342 9189-0 zu melden.

Tauberbischofsheim: In abgeschlepptes Auto gefahren

Mit einem Auto, das gerade von einem LKW abgeschleppt wurde, kollidierte am Dienstag, gegen 19 Uhr, in Tauberbischofsheim der VW eines 24-Jährigen. Der 58-jährige LKW-Fahrer schleppte mit seinem Truck einen PKW mit Motorschaden ab und überquerte auf Höhe des Dittwarer Bahnhofs die B27, von der alten Königheimer Straße kommend in Richtung Dittwar. Dabei übersah er vermutlich den aus Richtung Königheim kommenden VW eines 24-Jährigen. Trotz Vollbremsung krachte der VW in den geschleppten PKW. Beim Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von zirka 6.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Bad Mergentheim: BMW touchiert – Zeugen gesucht

Einen auf der Bad Mergentheimer Hauptstraße geparkten silbergrauen BMW beschädigte am Dienstag zwischen, 10.45 Uhr und 14.00 Uhr, ein Unbekannter. Der Besitzer des BMWs parkte diesen am Fahrbahnrand und stellte bei seiner Rückkehr den Schaden fest. Offenbar beim Ein- oder Ausparken touchierte der vermutlich hell lackierte PKW des Unbekannten die linke vordere Fahrzeugecke. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise gehen an die Polizei Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0.

Bad Mergentheim: Fußgänger angefahren

In der Bad Mergentheimer Münzgasse wurde am Dienstag, um 16.20 Uhr, ein Fußgänger angefahren. Ein 50-Jähriger wollte mit seinem WV Golf, von der Kapuzinerstraße kommend in die Münzstraße fahren. Als er aber das „Einfahrt Verboten“-Schild sah, setzte er sein Fahrzeug zurück und übersah dabei vermutlich den 75-Jährigen Fußgänger, der die Straßenseite wechselte. Der Passant stürzte und erlitt dabei leichtere Verletzungen.

Creglingen: Einbruch in Friseursalon

In ein Creglinger Friseurgeschäft in der Hauptstraße brachen Unbekannte zwischen Samstag, 17.00 Uhr, und Montag, 7.00 Uhr, ein. Die Täter versuchten zuerst die Eingangstüre aus massivem Holz aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, verschafften sie sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu den Innenräumen. Diese durchsuchten sie und stahlen unter anderem das Wechsel- und Trinkgeld, das in den Räumen zu finden war. Beim Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 100 Euro. Die Polizei Weikersheim bittet unter der Telefonnummer 07934 9947-0 um Hinweise.

Creglingen/Weiler: Verkehrsschild umgefahren

Ein Unbekannter überfuhr am Samstag den 26. März zwischen, 2 Uhr und 3 Uhr, in Creglingen/Weiler ein „Vorfahrtsstraße“-Schild mit seinem dunklen VW Caddy. Dieser war zuvor von Finsterlohr nach Schonach unterwegs. Auf diesem Abschnitt wurde bereits ein Zeuge auf das Fahrzeug aufmerksam, da es immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet. An dem VW soll die rechte Rückleuchte und ein Teil der hinteren Kennzeichenbeleuchtung defekt gewesen sein. In Weiler steuerte der Fahrer dann auf das Verkehrsschild zu und überfuhr es, setzte die Fahrt mit dem Zeichen unter seinem Auto aber unbeeindruckt in Richtung Schwarzenbronn fort. Dort angekommen bog er nach links in Richtung Heiligenbronn ab, wo er dann auf halber Strecke das völlig abgeschliffene Verkehrszeichen verlor. Ob der Unbekannte weiter nach Heiligenbrunn fuhr, oder nach links in Richtung Leuzenbronn abbog, ist nicht bekannt. Zeugen die weitere Hinweise zu dem dunklen VW Caddy geben können werden gebeten sich bei der Polizei Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0 zu melden.

Freudenberg: LKW im Graben – Fahrer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein LKW-Fahrer nach einem Unfall am Mittwochvormittag zwischen Freudenberg und Bürgstadt ins Krankenhaus gefahren werden. Der Tank-LKW des 68-Jährigen geriet kurz vor 10.30 Uhr aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinunter. Das mit fünf Tonnen Stickstoff beladene Fahrzeug blieb samt Anhänger im Graben auf der Seite liegen. Da nach den ersten Meldungen befürchtet wurde, dass Gefahrgut austreten könnte, wurden auch Feuerwehr und Rettungsdienst entsprechend alarmiert. Da in den Tanks lediglich Stickstoff transportiert wurde, war die Umwelt nicht in Gefahr. Das Gas konnte kontrolliert abgelassen werden. Währenddessen und aufgrund der anschließenden Bergung des Unfallfahrzeugs war die Straße zum Teil halb, immer wieder aber auch zeitweise voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf über 40.000 Euro geschätzt. (Anmerkung: Die Bergung dauert voraussichtlich bis 15 Uhr)

 

PP Heilbronn