Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 06.10.2015

Bad Mergentheim: Versuchte Vergewaltigung – Kripo sucht Zeugen

Zeugen zu einer versuchten Vergewaltigung am Sonntagabend in Bad Mergentheim sucht die Kripo Tauberbischofsheim. Gegen 21.40 Uhr ging eine 22-Jährige zu ihrem Pkw, der auf einem Parkplatz in der Wolfgangstraße abgestellt war. Kurz vor ihrem Fahrzeug wurde sie von einem Unbekannten von hinten am Arm gepackt und zu einem Gebüsch gezerrt. Obwohl sie dabei stürzte und am Boden lag gelang es ihr, dem Mann einen Stein gegen den Kopf zu schlagen. Er ließ daraufhin von ihr ab, so dass sie flüchten konnte. Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: – Dunkelhäutig, schlank, etwa 165 – 180 cm groß, bekleidet mit dunklem Kapuzenpulli und Jacke. Er trug Handschuhe und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Er sprach deutsch mit leichtem Akzent. Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen. – Wer hat zur Tatzeit im Bereich der Wolfgangstraße verdächtige Beobachtungen gemacht? – Wem ist ein Mann aufgefallen, auf den die abgegebene Personenbeschreibung zutrifft? Hinweise bitte unter Telefon 09341 81-0.

Bad Mergentheim: Alkohol und Rauschgift, aber kein Führerschein

Den Montagabend wird ein 32-Jähriger wohl nicht so schnell vergessen. Der Mann fuhr mit seinem Kleinkraftrad durch die Edelfinger Straße in Bad Mergentheim und wurde von einer Polizeistreife angehalten. Bei der Kontrolle bemerkten die aufmerksamen Beamten, dass er nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest zeigte rund eineinhalb Promille an. Da in den Polizisten auch noch einen anderer Verdacht aufkam, machten sie mit dem Kradfahrer auch noch einen Drogenvortest, der positiv ausfiel. Zum Schluss stellten sie noch fest, dass er nicht im Besitz der für das Moped erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Bad Mergentheim: Nach Unfall geflüchtet

Über 1.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall am Montagnachmittag im Parkhaus eines Einkaufsmarktes in der Wachbacher Straße in Bad Mergentheim. Ein 26-Jähriger stellte seinen PKW um 16.30 Uhr dort ab und ging in die Apotheke. Als er nur fünf Minuten später zurückkam, sah er, dass ein anderes Auto gegen die linke Seite seines Wagens gefahren war. Der Unfallverursacher flüchtete. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

 

Wertheim: Brand in Sporthalle – Ermittlungsgruppe sucht dringend Zeugen

Am Sonntag, 20. September 2015 brannte in den frühen Morgenstunden eine Sporthalle der Außenstelle der Hochschule der Polizei in Wertheim – wir berichteten. Die Ermittlungsgruppe “Halle” arbeitet seither mit Hochdruck an der Aufklärung dieser Tat. Die ersten Untersuchungen des Brandschutts sind jetzt abgeschlossen. Demnach wurden Reste von Brandlegungsmitteln festgestellt. Die bisherigen Ermittlungen ergaben unter anderem, dass am Sonntag, 20. September 2015, in der Zeit zwischen 00.00 und 01.00 Uhr im Bereich Wertheim-Reinhardshof sowohl Fahrzeug- als auch Fußgängerverkehr herrschte. Weiterhin dürften in diesem Bereich Lkw abgestellt gewesen sein, in denen die Fahrer möglicherweise auch übernachteten.

An diesen Personenkreis hat die Polizei folgende Fragen: – Wer war zur genannten Zeit im Bereich Reinhardshof unterwegs? – Wer hat in dieser Zeit möglicherweise einen schnell fahrenden, dunklen Pkw Kombi gesehen? – Wer hat sonst verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?

PP Heilbronn

 

Bilder „Wertheim zeigt Flagge“ Demo gegen den Brandanschlag Lea Reinhardshof 20.09.2015

http://wertheimerportal.de/bilder-wertheim-zeigt-flagge-demo-gegen-den-brandanschlag-lea-reinhardshof-20-09-2015/

Bildergalerie Empfang der ersten Flüchtlinge an der LEA ,Polizei Akademie Wertheim, 13.09.2015

http://wertheimerportal.de/bildergalerie-empfang-der-ersten-fluechtlinge-an-der-lea-polizei-akademie-wertheim-13-09-2015/