Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 07.09.2015

Alexas_Fotos / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim:

Unfallflucht – Zeugen gesucht Mit einer Anzeige muss eine 53-Jährige nach einer Unfallflucht am Samstagabend in Bad Mergentheim rechnen. Ein 67-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes gegen 21.25 Uhr die Kreisstraße 2887 von Bad Mergentheim in Richtung Wachbach. An der Einmündung zur Straße Willinger Tal kam ihm ein VW auf seiner Fahrspur entgegen. Der 67-Jährige steuerte seinen PKW nach rechts, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dennoch streiften sich die Außenspiegel der Fahrzeuge. Der zunächst unbekannte VW-Fahrer setzte seine Fahrt unerlaubt fort und hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der Mercedesfahrer erstattete Anzeige bei der Polizei. Tags darauf stellte der 67-Jährige einen unfallbeschädigten VW in Wachbach fest und verständigte wiederum die Polizei, da es sich um das Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers handelte. Aufgrund der Spuren am PKW sowie den Teilen, die die Polizeibeamten am Unfallort sicherstellten, handelte es sich tatsächlich um den gesuchten PKW. Bei den weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass eine 53-Jährige zum Unfallzeitpunkt mit dem VW unterwegs war. Sie muss sich nun entsprechend verantworten. Die Bad Mergentheimer Polizei sucht dennoch Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur weiteren Aufklärung des Falls geben können. Diese sollten sich unter Telefon 07931 5499-0 melden.

Wittighausen: Ständig betrunken aber ohne Führerschein am Steuer

Weil sich ein 47-Jähriger zum wiederholten Mal betrunken aber ohne Führerschein ans Steuer seines PKW gesetzt hatte, beschlagnahmten Polizeibeamte nun das Fahrzeug. Offenbar unbelehrbar scheint der Mann zu sein, da er sich seit dem 28. August mindestens viermal hinters Steuer seines Renault Twingo gesetzt hatte, obwohl er keine Fahrerlaubnis besitzt. Weiterhin war er auf seinen Fahrten, die auch ins angrenzende Bayern stattfanden, betrunken und musste Blutproben abgeben, nachdem die Tests mit den Atemalkoholmessgeräten positiv verliefen. Aufgrund der Uneinsichtigkeit des Mannes beschlagnahmten die Polizeibeamten mittlerweile seine Autoschlüssel sowie seinen PKW. Entsprechende Anzeigen folgen.

Bad Mergentheim: Junger Biker rast davon – Zeugen gesucht!

Am vergangenen Mittwoch wollten Beamte der Verkehrspolizei bei Bad Mergentheim einen Motorradfahrer kontrollieren. Gegen 18.40 Uhr war der Kawasaki-Fahrer auf der Bundesstraße 19 zwischen Stuppach und Rengershausen unterwegs. Beim Erkennen der Kontrollstelle wendete er sein Krad und raste mit hoher Geschwindigkeit davon. Der aus dem Landkreis Schwäbisch Hall stammende, 19 Jahre alte Biker fuhr in Richtung seines Wohnorts. Auf seiner Fluchtstrecke, bei Rot am See, verursachte er einen Verkehrsunfall. Warum der Fahranfänger sich der Polizeikontrolle entziehen wollte, ist bislang unklar. Die Polizei sucht nun Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die durch die rasanten Fahrmanöver des jungen Motorradfahrers gefährdet wurden. Sie sollten sich bei der Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 513-0, melden.

 

Tauberbischofsheim: Tödlicher Verkehrsunfall

Am Montag, 07.09.2015, gegen 00.50 Uhr, ereignete sich auf der B 27, Höhe Kleintierzuchtver-ein, ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger junger Mann war mit seinem Audi auf der B 27, aus Richtung Würzburg kommend, in Richtung Königheim unterwegs. Im Auslauf einer leichten langgezogenen Rechtskurve kam er, aus bisher nicht geklärten Gründen, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Brückenpfeiler. Der junge Mann erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Der Pkw geriet in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro

PP Heilbronn