Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 07.10.2015

Hans / Pixabay

A 81/Ahorn: Absperr-Anhänger übersehen

Gegen einen Absperranhänger auf der A 81 bei Ahorn prallte am Dienstagmittag der PKW eines 75-Jährigen. Der Senior fuhr mit seinem Toyota auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Würzburg und übersah offensichtlich den vor einer Baustelle stehenden Anhänger, der den Verkehr auf den rechten Fahrstreifen lenken sollte. Der Toyota prallte mit der linken Frontseite gegen das Heck des Anhängers und wurde dann nach rechts gegen einen dort fahrenden Sattelzug gelenkt. Die 68 Jahre alte Beifahrerin im PKW wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird von der Polizei auf insgesamt rund 15.000 Euro geschätzt.

Bad Mergentheim: Bus verliert Diesel, Frau verunglückt

Eine durch ausgelaufenen Diesel verunreinigte Straße war wohl die Ursache eines Unfalls in Bad Megentheim am Dienstagmorgen. Kurz vor 10 Uhr befuhr eine 47-Jährige mit ihrem Kleinkraftrad die Buchener Straße und musste vor der Einmündung in die B 290 verkehrsbedingt abbremsen. Dabei geriet ihr Moped auf der glitschigen Dieselspur ins rutschen und sie stürzte. Die Weikersheimerin musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Die Polizei konnte ermitteln, dass der Treibstoff bei einem Linienbus ausgelaufen war. Die Dieselspur musste von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mergentheim in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei beseitigt werden, um weitere Unfälle zu vermeiden.

Creglingen: Am Steuer eingeschlafen

Offensichtlich weil der Fahrer eines Transporters kurz eingeschlafen war, kam das Fahrzeug am Dienstagmorgen auf der Fahrt von Münster in Richtung Creglingen nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Randstein, streifte mehrere Bäume und Sträucher und kam dann an einer Böschung zum Stillstand. Durch das Überfahren des Randsteins wurde die Ölwanne des Fiats aufgerissen und der Inhalt floss auf die Länge von rund 30 Metern Öl ins Erdreich. Dieses musste deswegen ausgebaggert werden. Der entstandene Sachschaden einschließlich der Säuberungs- und Ausbaggerarbeiten wird von der Polizei auf mindestens 17.000 Euro geschätzt.

Bad Mergentheim: Schmierfink ertappt

Einen Unbekannten, der mit einem Edding ein weibliches Geschlechtsteil und einen nicht druckreifen Ausdruck an eine der Säulen des Schellenhäuschens im Bad Mergentheimer Kurpark schmierte, sucht die Polizei. Der Mann wurde am Dienstagvormittag, kurz nach 10.30 Uhr, von einem Zeugen überrascht. Als dieser ihn ansprach leugnete er die Tat sofort und fuhr auf einem E-Bike in Richtung Wolfgangsbrücke davon. Der Unbekannte wurde beschrieben als 55 bis 60 Jahre alter und etwa 1,85 Meter großer Mann mit grauen Haaren. Er sprach mit sächsischem Dialekt. Sein augenscheinlich neuwertiges E-Bike ist schwarz und hat den Akku am Heckgepäckträger. Hinweise auf den Tatverdächtigen werden erbeten an das Polizeirvier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Lauda- Königshofen: Materiallager ausgeräumt

In ein Materiallager, das eine Baufirma anlässlich der Instandsetzung der Autobahnbrücke bei Lauda-Königshofen eingerichtet hat, brachen Unbekannte am vergangenen Wochenende ein. Gestohlen wurden 50 braune Schaltafeln der Größe 2,5 mal 0,62 Meter und 20 Sack Kunststoffmörtel BC08. Der Wert der Beute liegt bei mindestens 1.200 Euro. Zum Abtransport wurde mindestens ein Kleintransporter oder ein größerer Anhänger benötigt. Hinweise gehen an den Polizeiposten Lauda-Königshofen, Telefon 09343 62130.

Tauberbischofsheim: Auspuffanlagen gestohlen

Die kompletten Auspuffanlagen samt den Katalysatoren und der Lambdasonde bauten Unbekannte am vergangenen Wochenende, in der Zeit zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen, von drei Mercedes Sprintern in Tauberbischofsheim ab. Die Fahrzeuge standen in der Bonifatiusstraße. Der Wert der Beute liegt bei knapp über 10.000 Euro. Hinweise auf die Täter werden erbeten an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

PP Heilbronn